Forum: Politik
Nahost: Israel friert Steuergelder der Palästinenser ein

Die Uno hat Palästina als Staat anerkannt - und Israel reagiert harsch: Erst genehmigt Jerusalem den Neubau Tausender Wohnungen für Siedler im Westjordanland, jetzt werden auch noch Steuergelder der Palästinenser einbehalten. Es geht um 100 Millionen Euro.

Seite 1 von 15
wie-bitte 02.12.2012, 18:45
1. Meinung erlaubt?

Wenn ich jetzt meine Meinung über das Verhalten der israelischen Regierung äußern würde, würde ich wieder mal, wie alle, die die israelische Regierungspolitik kritisieren, als Antisemit bezeichnet. Ich sage es trotzdem: diese Reaktionen der israelischen Regierung sind typisch. Und sie sind wieder einmal (ganz gezielt?) einen Frieden abträglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alyeska 02.12.2012, 18:47
2. Ungeliebtes Israel

Die Welt hat Israel zu Recht gezeigt, was sie von diesem höchst arroganten und ignoranten Staat hält. Als Trotzreaktion baut Netanjahu weiter Siedlungen. Hoch lebe der Friedensprozess.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antikeule 02.12.2012, 18:54
3. ...

Zitat von sysop
Die Uno hat Palästina als Staat anerkannt - und Israel reagiert harsch: Erst genehmigt Jerusalem den Neubau Tausender Wohnungen für Siedler im Westjordanland, jetzt werden auch noch Steuergelder der Palästinenser einbehalten. Es geht um 100 Millionen Euro.
"Scharfe Kritik der USA, Großbritanniens und Frankreichs"

Langsam sollte jeder gemerkt haben, dass die westlichen Regierungen nur reden um ihre Wähler ein zu lullen. Wer kann nach nunmehr Jahrzehnten davon ausgehen die westlichen Geheimdienste wüssten nicht was die israelische Regierung mit der Äusserung „Israel habe ein „Recht und Ansprüche auf die umstrittenen Gebiete" des historischen Palästinas.“ meint. In Syrien konnte man doch sehen wie schnell Sanktionen gesprochen worden sind, als man Verbrechen vermutete. Es wäre ehrlicher von unseren Regierungen wenn sie reinen Tisch machen würden, anstatt leere Worthülsen von sich zu geben.
Zudem wäre es an der Zeit die Zahlungen an Palästina einzustellen. Diese Hilfsgelder sind so oder so auch Hilfen für Israel da normalerweise ein Besatzer für die Besetzten aufkommen müsste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
metallix 02.12.2012, 18:59
4. Sehr gute Entscheidung...

...der Bundesregierung und aller anderen Israel Unterstuetzernationen saemtliche Unterstuetzung mit sofortiger Wirkung bis zum Rueckzug in die urspruenglichen Grenzen und Unterzeichnung eines Friedensvertrages einzustellen. Den Palaestinensern eine unbegrenzte Unterstuetzung mit Kriegsmaterial zuzusichern halte ich zwar fuer etwas gewagt, es ist aber wohl unter den gegenwaertigen Umstaenden angebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernadotte 02.12.2012, 19:00
5. optional

Vielleicht eine überzogene Reaktion, aber irgendwie auch nachvollziehbar, solange weder Hamas noch Fatah das Existenzrecht Isarels anerkennen wollen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zompel 02.12.2012, 19:02
6. Die dortige Regierung

Zitat von sysop
Die Uno hat Palästina als Staat anerkannt - und Israel reagiert harsch: Erst genehmigt Jerusalem den Neubau Tausender Wohnungen für Siedler im Westjordanland, jetzt werden auch noch Steuergelder der Palästinenser einbehalten. Es geht um 100 Millionen Euro.
arbeitet wie die hiesige hier an der Bevölkerung vorbei. Den entstehenden Terror muss aber die Bevölkerung tragen. Wenn dann die starken Männer mit einfachen Lösungen auftreten, dann gibts Krieg, weil Schuld ist immer der Andere

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 02.12.2012, 19:04
7. Der Friedensprozess

Wird mal wieder von der israelischen Regierung eingeläutet.
Jetzt können die Palästinenser aber wenigstens auch vor anderen Gremien Klage einreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nobuemi 02.12.2012, 19:06
8. Will man Konfrontation

erzeugen, damit die Palästinenser wieder bzw. weiter Aktionen gegen Israel unternehmen und die kriegerischen Handlungen wieder aufgenommen werden? Ich weiss wirklich nicht warum sich die friedensliebenden in Israel nicht zu Wort melden. Wenn es so weitergeht wird irgendwann eine ausweglose Situaton entstehen aus der sich Israel nicht mehr befreien kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neo-one 02.12.2012, 19:14
9. man

fragt sich, wer hier Terrorismus betreibt, wer gegen die Road Map verstößt und Siedlungsbau betreibt, gezielt Menschen tötet und Menschen aus ihren Gebieten vertreibt.....Israel sollte nach all der Zeit endlich den Staat Palestina anerkennen, denn nichts anderes verlanget Israel von der Welt, Anerkennung. Es wird noch mehr Blut vergossen und es wird in Nahost keinen Frieden geben, wenn nicht irgendwann beide Seiten an den Tisch gezogen werden und Friedensverhandlungen geführt und umgesetzt werden. 2008/2009 wurden ganz klar die Menschenrechte mit der Tötung von Menschen in den Gebieten mit den Füssen getreten. Jetzt der illegale Siedlungsbau, morgen der Krieg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15