Forum: Politik
Nato-Treffen zu Russland und Syrien: Strategielos in die Krise
AP

Die Nato findet keine Antwort auf Russlands Großmachtgehabe. Zu erratisch verhält sich der Kreml in Syrien, zu uneins ist der Westen. Nun soll die Stärke der Eingreiftruppe verdoppelt werden. Ein Symbol, mehr nicht.

Seite 1 von 42
Moewi 08.10.2015, 19:31
1.

Mal sehen ob ich das richtig verstanden habe:
Was Russland macht ist "Grossmachtgehabe".
Wenn ein anderer aber in unerklärten Kriegen Kampfdrohnen über dem Jemen und Pakistan Waffen einsetzen lässt, Spezialkommandos in Pakistan Häuser stürmen, weltweit Menschen entführen und foltern lässt - dann ist das...WAS genau? Minderwertigkeitskomplexe?

Beitrag melden
Brillalein 08.10.2015, 19:41
2. Großmachtsgehabe. Russlands. LOL

Seit knapp 10 Jahren versucht die USA Syrien zu destabilisieren. Mit NGOs, der Unterstützung Assadfeindlicher Gruppen (JA, auch der IS), mischt sich mit massivem Großmachtgehabe in innere Angelegenheiten Syriens so lange ein ( https://wikileaks.org/plusd/cables/06DAMASCUS5399_a.html#efmCkcCsU ), bis es 'endlich' knallt um DANN Russland, dass die ganze Zeit zugeschaut hat, des Großmachtsgehabes zu bezichtigen?
Erzählt euren Müll wo anders.

Beitrag melden
palef 08.10.2015, 19:41
3. ...wie kommen Sie dazu, das Wort 'erratisch'..

...auf Russland zu verwenden. Sie übernehmen das fast kritiklos von den Nato-Laviererern.

Die Wahrheit ist: wir wissen nicht, was die Russen treibt, vielleicht riskiert Putin alles, weil er weiss, dass die NATO erratisch entscheidet, oder besser, überhaupt nicht! Sturmfreie Bude für Putin!

Beitrag melden
simonweber1 08.10.2015, 19:42
4. Bemerkenswert

finde ich als ehemaliger Spiegel Leser, der Ihr Magazin 40 Jahre lang jeden Montag gekauft und gelesen hat,die Art wie hier Meinung gemachz wird. Das Kaufen und Lesen habe ich inzwischen aufgegeben, weil nicht mehtr berichtet wird, sondern in diesem Magazin nuir noch Meinung gemacht wird. Dieser Vorspann musste sein, weil dieser Bericht genau das beinhaltet was ich kritisiert habe. Sie schreiben von Russlands Großmachtgehabe. Woran stellen Sie das denn fest. Weil Russland in Syrien Assad unterstützt?? Ist das Großmachtgehabe?Wie nennen Sie denn diese ,ich nenne es einmal Aktivitäten der USA, die fernab von Ihrer Heimat seit Jahren auf nahezu allen Erdteilen Kriege führen.Wie nennen Sie denn die Kriege der USA in
Afghanistan, Irak, die nahezu perfekte Vernichtung des Staates Libyen,die völkerrechtwidrigen Bombrdements Syriens. Sind das Friedensmissionen, die dazu dienen Länder in die Steinzeit zurück zu bomben,weil einem die Führung nicht gefällt,?? Oder ist das nicht seht viel mehr Großmachtsgehabe?

Beitrag melden
tailspin 08.10.2015, 19:43
5. North American Terrorist Organisation (NATO)

Redlich verdiente Bezeichnung fuer eine Organisation, die Hochzeitsgesellschaften und Krankenhaeuser bombardiert.

Well, the buck stops with Obama in that case.

Beitrag melden
demokroete 08.10.2015, 19:44
6. Seit wann gehört Syrien zur NATO ?

Wieso schon wieder dieses Säbelrasseln der NATO ? Die Russen machen das, was die USA schon seit einem Jahr behaupten zu tun: die Terroristen in Syrien bekämpfen. Warum reagiert die NATO also so verschreckt ?

1. hat die NATO in Syrien gar nichts verloren. Ihre Bombenangriffe auf syrisches Territorium sind völkerrechtswidrig.

2. wird jetzt endlich die innere Stabilität Syriens wieder hergestellt. Ein stabiles Syrien, wie vor 2010, produziert keine Flüchtlingsströme und die Bevölkerung braucht keine Angst mehr vor den Kopfabschneidern zu haben.

Es läuft eigentlich alles im Sinne aller Beteiligten, wenn man von den Terroristen absieht. Wozu droht jetzt die NATO den Russen ?

Oder will die NATO etwa den Sieg des Terrors in Syrien, so wie in Libyen ?

Beitrag melden
adsoftware 08.10.2015, 19:44
7. Putin ist nicht erratisch

Das Verhalten Russlands ist sehr schlüssig. Die Russen sind gekommen um zu bleiben. Der Krieg in Nahost hört erst auf, wenn USA und NATO gänzlich abgezogen sind, und zwar aus Syrien, Irak und Afghanistan. Die US Abenteuer in Nahost nähern sich dem Ende. In einer russischen Allianz mit Iran und China wird die OPEC untergehen, und die Weltrohstoffe werden künftig vom Osten beherrscht. Gute Nacht, Saudis.

Beitrag melden
an-i 08.10.2015, 19:45
8.

...das ist es, so ein Journalismus finde ich zum kotzen und das im ehrenwertem Spiegel

Beitrag melden
werimmer 08.10.2015, 19:45
9. Erratisch? Wer?

Russlands' Verhalten erscheint mir recht zielgerichtet zu sein. Seit dem Putsch in Kiev tritt es den Hegemonialgelüsten der USA entschieden entgegen. Erratisch ist das Verhalten der USA und vor allem der mit ihm unglücklich verbündeten Europäer.

Beitrag melden
Seite 1 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!