Forum: Politik
Nato-Treffen zu Russland und Syrien: Strategielos in die Krise
AP

Die Nato findet keine Antwort auf Russlands Großmachtgehabe. Zu erratisch verhält sich der Kreml in Syrien, zu uneins ist der Westen. Nun soll die Stärke der Eingreiftruppe verdoppelt werden. Ein Symbol, mehr nicht.

Seite 42 von 42
davidzilberstein 09.10.2015, 13:19
410. Testlauf

Zitat von ratiovinxit
Sie irren sich, die USA sind kein totalitärer Staat. Sie verhalten sich nur aussenpolitisch wie einer.
Das ist ein interessante Frage: Sind die USA ein totalitärer Staat?
Entsprechen die politischen Parteien der USA dem Willen der amerikanischen Bevölkerung?
Kann die amerikanische Bevölkerung Einfluß nehmen auf die amerikanische Politik?
Handelt die US-Regierung nach dem Völkerrecht?
Verfügt sie über eine unabhängige Justiz?

Beitrag melden
Sumerer 09.10.2015, 13:20
411.

Zitat von davidzilberstein
handwerklich schlecht gemachter Journalismus finden Sie nicht nur beim Spiegel. Er ist genau so die Regel bei den öffentlich rechtlichen Sendern und bei anderen großen Druckmedien. Von den Redaktionsmitarbeitern wird diese Ursache zwar abgeleugnet, aber es ist wohl l die fehlende "innere Pressefreiheit" die die Deutschen dazu veranlasst, sich enttäuscht von den Medien abzuwenden. Allerdings sind nicht die Medienkonsumenten die Leidtragenden sonderrn die Medien selbst. Das zeigt sich derzeit überdeutlich an den sinkenden Abozahlen und den wachsenden Verlusten. Und trotzdem hören die Verlage nicht auf, sich durch miesen Journalismus weiterhin selbst zu zerstören. Warum, das bleibt mir ein Rätsel
Das Rätsel löst sich vielleicht, wenn man sich vorstellt, dass investigativer Journalismus sehr viel mehr Zeit und Geld kostet und eine sinnvolle Kontextbildung auch nicht jedem Mann und jeder Frau möglich ist.

Ich versuche meine Beiträge zu diesem Thema in einem Kontext darzustellen, der den Sachverhalt möglicht genau wiedergibt. Das ist auch für mich aufwendig und muss von weiteren Foristen nachvollzogen werden.

Bei den Administrator ist es manchmal so, dass Beiträge nicht freigeschaltet werden, weil meine Kontextbildung nicht begriffen oder auch nicht nachvollzogen wird.

Insgesamt bin ich aber damit zufrieden, dass man hier seine Meinung relativ frei äußern kann.

Beitrag melden
davidzilberstein 09.10.2015, 13:40
412. Mies auf beiden Seiten.

Zitat von mgiuel
SPIEGELt nichts wieder...Dafür aber die Kommentare!...Schön zu wissen das der Großteil nicht so blind in den SPIEGEL schauterr
Aus dem Blickwinkel des Journalistenhandwerks sind die Beiträge mies gemacht wie jeder erkennen kann. Und aus dem Blickwinkel des Public-Relations-Handwerks ebenso, wie ebenfalls jeder erkennen kann.
Die Spiegelautoren sind weder gute Journalisten noch sind sie gute Public-Relations-Texter.
Doch was sind sie dann?

Beitrag melden
adal_ 09.10.2015, 13:54
413. Typischer Fall von Nicht sein kann, was nicht sein darf

Zitat von Sumerer
Jetzt wird mit Terroristen kooperiert, die stellvertretend Schweinereien in Syrien und Irak verüben, um mit dem IS auf Assad loszubrausen.
Interessante "Analyse". :-)

Und warum gehen Sie nicht auf das Thema ein, wieso Assad sich nicht über die US.Bombardements gegen den IS beschwert?

Beitrag melden
kugelsicher 09.10.2015, 14:11
414. lanciert

Zitat von weiser.richard
Vielleicht hätte der Westen den Friedensplan von 2012 des russischen UNO-Botschafter Vital Tschurkin mal überdenken können/sollen. http://www.theguardian.com/world/2015/sep/15/west-ignored-russian-offer-in-2012-to-have-syrias-assad-step-aside Oder ist der Westen schon so borniert ?
Dieser Punkt wurde hier schon so oft gebracht, dass ich diesen dann mal wirklich als aus den Fabriken lancierten bezeichnen möchte.

Und dafür zufällig gerade hier angemeldet.

Und zu ihrem "Argument".
Ein Gerücht, gestreut von einem ehem. Mitglied des ZK der KPDSU, von einer Einzelperson im Hinterzimmer aufgeschnappt, wo er sich dann was rein interpretiert,
soll also den Westen dazu veranlassen Weltpolitik zu machen? So richtig?

Frage: Warum hat Putin, wenn er das angeblich wirklich gewollt hat,
nicht über die ganz normalen diplomatischen bzw. politischen Kanäle, zur Not schlicht Presse offiziell verlautbaren lassen?

Die Frage konnte mir hier noch keiner beantworten.

Gerade nach dem dass hier schon auffällig oft quasi unzählige male gebracht wurde,
hallte ich es schlicht für sauber lanciertes Gerücht zur späteren Propaganda Verwertung.

Beitrag melden
kugelsicher 09.10.2015, 14:20
415.

Zitat von lupenreinerdemokrat
Was wollen Sie mit diesem dumpfen Geschwurbel nun kommunizieren? Dass man die Verbrechen der USA gefälligst totschweigen soll, während man angebliche Verbrechen (welche noch zu finden und zu beweisen wären) anderer permanent und penetrant thematisieren sollte? Das ist typisches debil-gestricktes Denkmuster von US-Trollen.
Das war ein komplett differenzierter Kommentar, für das "dumpfe Geschwurbel" sind sie zuständig.

Schön mal eben den USA kritischen Teil beim Zitieren weggelassen.
Einen wirklich kritischen Satz zu Russland oder Assad habe ich von ihnen noch nicht gelesen.
Der Massenmord durch Assad, der durch Russlands militärische Unterstützung so erst möglich ist.
Diese Ausgewogenheit wäre einem angeblichen Akademiker eher angemessen als LOL und Smilies.

Nichts mit totschweigen, nur ihr wollt in jedem Artikel der was kritisches zu Russland sagt, direkt alle Kriegsverbrechen der USA seit anno dazumal mit aufgelistet haben.
Oder wenn ein Atribut fällt, muss direkt im selben Artikel die USA mit dem selben belegt werden. Alles in einem Artikel. Lächerlich.

Beitrag melden
Seite 42 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!