Forum: Politik
Nato-Verteidigungsausgaben: Gabriel rebelliert gegen Tillerson
AFP

"Weiß gar nicht, wo wir die ganzen Flugzeugträger hinstellen sollen": Außenminister Gabriel hat seinem US-Kollegen Tillerson eine Abfuhr erteilt. Dieser fordert einen Zeitplan, wie Deutschland seine Militärausgaben erhöht.

Seite 1 von 32
joes.world 31.03.2017, 17:49
1. Könnte man Konflikte nur dort starten, wo es auch Sinn macht?

Bei expandierenden Unrechtregimen etwa. Wie in der Türkei, wo Erdo einfach mal so ein paar Tausend verhaften lässt. Und Deutsche, die mit Personen sprechen, die Erdog nicht mag, in die Nähe von Terroristen rückt. Oder bei Putin, wenn der wieder mal expandiert. Oder bei Assad, nachdem er eine halbe Million abschlachten ließ.

Es gibt also genügend Länder, mit denen man im Streit liegen kann. Ein paar sollte man sich aber als Freunde erhalten. Bitte mit weitem Horizont - zeitlich und räumlich verstanden - denken, Herr Gabriel. Uns ein paar Freunde zu erhalten, kann uns doch nicht schaden?

Beitrag melden
HeisseLuft 31.03.2017, 17:53
2. Nun ja

So wie ich die deutsche Bürokratie einschätze, wird die Bundeswehr auch bei einem Etat von 70 Milliarden keinen einzigen Flugzeugträger besitzen. Oder einen, der aber gepaddelt werden muss, da der Antrieb gerade indisponiert ist.

Ansonsten muss man sich nicht am zwei Prozent Ziel festhalten. Zu erwarten ist aber eine voll einsatzfähige Bundeswehr, ausreichen ausgerüstet und mit Materialreserven. Und etwas größer dürfte sie auch sein - Frankreich etwa unterhält nicht nur einen Flugzeugträge und die Force de frappe, sondern meines Wissen 270.000 Mann unter Waffen. Das wäre doch eine vernünftige Größe, lange unter der vereinbarten Obergrenze von 370.000 und Lichtjahre von der Stärke zur Zeit des kalten Krieges entfernt.

Beitrag melden
pragmat 31.03.2017, 17:54
3. Vertragstreue

Die Deutschen sind immer die Ersten, die etwas von Vertragstreue erzählen und den entsprechenden Paragrafen heraus kramen. Dafür sind sie leider in der ganzen Welt bekannt, wo sie zum Beispiel Ingenieuren einleitend erklären, wie lang ein Millimeter ist.

Nun hat die NATO schon 2014 verabredet, die Militärausgaben bis 2024 auf 2,0 % des jeweiligen BIP zu erhöhen. Das hat man Obama nicht nur versprochen, sondern auch vertraglich festgelegt.

Jetzt soll alles das nicht mehr wahr sein. Eine solche Verhaltensweise hat sich Herr Gabriel wohl bei der EU abgeguckt, wo man es mit Regeln auch nicht so genau nimmt.

Beitrag melden
grbxx 31.03.2017, 17:55
4. Anders gesagt...

Wir haben keine Ahnung was wir mit dem ganzen Geld machen sollten.

Gut, es könnte nicht schaden die kaputt gesparte Bundeswehr mit frischem Material zu versorgen... muss ja nicht gleich ein Flugzeugträger sein.

Beitrag melden
laberbacke08/15 31.03.2017, 17:55
5. Geschichte

Vielleicht sollte er Trump und Tillerson dann auch gleich nochmal erklären warum Deutschland keinen so großen Militärhaushalt haben will und das es mal Zeiten gab in denen die USA daran interessiert waren, dass der deutsche Militärhaushalt Null sein sollte

Beitrag melden
ole#frosch 31.03.2017, 17:56
6. habe da eine Idee

Deutschland steigert den wehretat auf 2 Prozent Bus 2024, wenn die USA ihn bis dahin auf 2 Prozent senkt und die Ersparnisse in sozialpolitische Maßnahmen und Krisenprevention steckt.
Deutschland ist halt ein sozial Staat. Da bleibt nicht so viel Geld für das Militär, das geht alles für Rente, Bildung und Kranken- und Sozialversicherung drauf.
Sollen die Wähler eines Staates doch bitte entscheiden, wo sie das Geld besser angelegt sehen.

Beitrag melden
maxbeck54 31.03.2017, 17:56
7. Richtig so!

Wie müssen nicht die US Waffenindustrie subventionieren.

Beitrag melden
greatduffman 31.03.2017, 17:59
8. Find' ich gut

Da hat jemand Eier bekommen, finde ich gut wie deutlich Gabriel ist.

Beitrag melden
varesino 31.03.2017, 17:59
9. Nicht rumzicken, austreten

Der Herr Gabriel, mal wieder schnell mit dem Mundwerk dabei.
Das Wunderwort heisst NATO-Austritt.
Dann braucht man sich nicht mehr rechtfertigen und an Irrsinns-Unternehmungen teilnehmen. Die Bundeswehr hätte wieder eine klare Aufgabe, Landesverteidigung in den eigenen Grenzen. Man brauch dann auch kein Wüstenflecktarn und anderes Zeug beschaffen, sogar das G36 schießt hier richtig.

Beitrag melden
Seite 1 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!