Forum: Politik
Nebeneinkünfte: Das sind die Top-Verdiener im Bundestag
DPA

Eine Rede vor Wirtschaftsvertretern oder ein Posten im Aufsichtsrat: Nebenjobs sind bei Bundestagsabgeordneten beliebt. Besonders umtriebig sind Politiker von FDP und Union. Was verdient Ihr Parlamentarier?

Seite 14 von 17
zzipfel 16.08.2019, 12:23
130. Verzerrte Darstellung ...

... da Beamte auch ohne Arbeit ihre "Stelle" behalten und sogar noch gratis eine Pension bekommen: Selbständige können nicht einfach alles komplett hinschmeißen, das Finanzamt will dennoch Zahlungen haben und eine Alterszahlung ohne eigene Einzahlung (wie bei Beamten) erhalten Selbständige auch nicht. Weshalb Umsatz mit Einkommen verglichen wird, ist noch besonders wenig aussagekräftig, auch mit 500 TEUR Jahres-Umsatz kann das damit erzielte Einkommen gleich Null sein, oder sogar negativ (Verlust). Die Zahlen sagen also nur etwas darüber aus, ob jemand einen Anschluss-Posten als Beamter o.ä. erwarten kann, oder aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schartin Mulz 16.08.2019, 12:45
131. Wissen Sie,

Zitat von bammy
Da sind Sie aber falsch informiert. Diätenerhöhungen werden ganz anders erklärt. (Besoldung Richter des obersten Gericht)
ich habe jetzt schon viele Diskussionen über die Bezahlung von Politikern verfolgt. Und dass man Tag und Nacht für unser Land arbeitet, ist ein immer wiederkehrendes Argument.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dw_63 16.08.2019, 12:54
132. Wir bewegen uns damit zwar weg

Zitat von Aleae iactae sunt
Wie lange hat Dr. Schäuble von dem cum ex Geschäften und sonstigen Steuerfluchten Kenntnis gehabt und : 1 verschwiegen, dann nichts unternommen, und als es kein Vertuschen mehr gab, begonnen langsam etwas zu unternehmen?
vom eigentlichen Artikel, aber aus ihren Aussagen kann nur der Schluss gezogen werden:

1. Die Staatsanwaltschaft ist dämlich und verfolgt keine Straftat, oder

2. Die Staatsanwaltschaft deckt ein strafbares Verhalten und macht sich wie Herr Schäuble der Vereitlung im Amt, Paragraph StGb 258a, schuldig, oder

3. Der Bundestag klüngelt mit Herrn Schäuble und hebt nicht die Immunität auf, damit die Staatsanwaltschaft Untersuchungen anstellen kann, oder

4. Anfangsverdacht und vorliegende Beweise sind nicht ausreichend vorhanden, damit der Bundestag die Immunität vom Herrn Schäuble aufheben kann, damit eine Staatsanwaltschaft ermitteln kann.

1. kann ich nicht beurteilen, sehe es aber als unwahrscheinlich an, da der Fall eine politische Dimension hat, und politische Gegner die Wände hochgehen würden, 2. da wäre ein Staatsanwalt bei der öffentlichen Aufmerksamkeit mit Dummheit gepudert, 3. bedingt, dass auch die politischen Gegner mitziehen, und 4. sehe ich als Wahrscheinlich an.

Ergo, Unterstellungen bleiben Unterstellungen solange nichts Bewiesen ist, in dubio pro reo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hermeneutiker 16.08.2019, 13:04
133. Lesen sollte man zu schätzen wissen ...

Zitat von pringnitz
"Der Linkenabgeordnete Gregor Gysi gibt sogar knapp 90 Vorträge, Diskussionen und Gespräche an - macht im Schnitt einen Auftritt pro Woche." Zitatende Mathematische Genauigkeit scheint der Autor nicht sehr wichtig zu nehmen. Da musste ich direkt an eine geniale Zeile von Daniel Ebel, auch bekannt als Dendemann, denken: "Das bisschen Mathe muss man zu schätzen wissen"
Die Angaben beziehen sich auf diese Legislaturperiode --> November 2017 bis Juli 2019 = 91 Wochen. Die Zahl passt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hermeneutiker 16.08.2019, 13:29
134. Verschleierungstaktik:

Zitat von Meckerer
Das schlechte Abschneiden der Grünen ist im Allgemeinen dem Ausbildungsniveau geschuldet. Unter den Grünen finden sich die meisten Studienabbrecher wider. Darüber gibt es Statistiken.
Ausbildungsniveau und Studienabbrecherquote sind nicht das gleiche.

Anteil der Hoschulabsolventen der Bundestagsfraktionen: FDP-Fraktion (87,5 Prozent), gefolgt von den Grünen (85 Prozent), Union (84,5 Prozent) und AfD (79,7 Prozent). Die wenigsten Hochschulabsolventen zählen die Fraktionen der Linken (78 Prozent) und SPD (76,8 Prozent).
In der Grünen-Fraktion gibt es sogar die meisten promovierten Abgeordneten (20,8 Prozent).

Quelle: report-k.de vom 15.06.2019 / Deutscher Bundestag

Nicht, dass der Bildungsabschluss irgendeine tatsächliche Aussage über die Kompetenz im bestimmten Themenbereichen macht. Wenn man ihn aber heranzieht, dann bitte nicht für solche falschen Aussagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Farhad 16.08.2019, 13:55
135. Missbrauch der Gesetzeslücken

Man sollte Durchführung der Nebentätigkeiten mit Einkünften grundsätzlich überdenken. Es ist gar nicht nachvollziehbar, im Gegenteil zur Aussage im Beitrag, sondern schädlich, wenn Parlamentarier außer deren politischen Mission im Bundestag sonstige Tätigkeiten ausüben dürfen. Dies öffnet rechtlich Möglichkeiten für Intransparenz und potenziell sogar für Korruption. Wer und nach welchem Maßstab kann und wird feststellen, dass die Tätigkeit der Politiker im Bundestag im Mittelpunkt steht und tatsächlich "DEM DEUTSCHEN VOLKE" dient? Vielleicht haben einige Politiker dies zufällig am Reichstagsgebäude gesehen. Wenn man aus nicht nachvollziehbaren Gründen den Politikern Nebentätigkeiten im ersten Schritt nicht untersagen kann/möchte, müsste man eine zulässige kardinale Obergrenze für mögliche Einkünfte aus Nebentätigkeiten definieren. Verdient z.B. ein Politiker am Bundestag samt aller Kosten, Fahrt, Kommunikation, Wohnung etc., 10000€ im Monat, dürfte er maximal nur einen Bruchteil z.B. 20 Prozent aus Nebentätigkeiten verdienen. Genaue Einzelheiten müssten öffentlich zugänglich sein, sodass es für Medien und Mitbürger nachvollziehbar ist, wann, wie viel, aus welcher Quelle und für welche Tätigkeit bezahlt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joomee 16.08.2019, 14:03
136. Korruptionsvorwurf = Psychologische Projektion

Warum werde ich den Verdacht nicht los, dass die meisten die gleich Korruption unterstellen, wenn ein Abgeordneter durch andere Tätigkeit Geld erhält, von sich selber ausgehen?

In der Wissenschaft redet man da von einer Psychologischen Projektion. In anderen Worten, Charakterzüge und Verhaltensmuster, die man man bewusst oder unbewusst in andere Leute hinein projiziert hat man selber.

Wir selber an Dämonen glaubt, sieht halt überall welche. Wer daran nicht glaubt, entdeckt keine.

Man geht immer von sich selber aus. Sprich, wenn ich anderen schnell Betrug unterstelle bin ich selber leicht anfällig für betrügerische Aktivitäten. Das ist bei der Korruption so und bei anderen guten wie schlechten Verhaltensweisen.

Und nicht selten ist der jenige, der laut schreit ++haltet den Dieb++ selber der größte Gauner...

Wer mir nicht glaubt, kann gerne die wissenschaftliche Seiten dazu googeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elop 16.08.2019, 14:10
137. @Bammy

Ich verbiete niemanden etwas ich beobachte und da fällt es doch schon auf das gewisse Kreise dazu verdienen dürfen wie bekloppt aber der große Teil der Arbeiterschaft streng reguliert wird.
Desweiteren ist ein schöner Beitrag dazu in der Wiwo wo die Unternehmer sich sehnlichst einen Herrn März und einen Herrn Lindner an der oberen Spitze wünschen wo das hingeführt hat ist ab der Regierung Schröder in diesem Lande in allerschönster Farbenpracht zu bestaunen. Die angebliche Mär von den armen Reichen blablabla. Wen ich einen Arbeitsvertag unterschreibe und der befristet ist ist es mir auch von diesen Firmen teilweise untersagt eine Nebentätigkeit auszuüben selbst wen ich die Zeit dazu hätte , geschweige denn was das Finanzamt sich dann anmaßt um den normalen Arbeitnehmer zu gängeln wie ein kleines Kind.
Auch würde es meinen Arbeitgeber im Handwerk doch sehr verwundern wen ich der Konkurenz unter die Arme greife weil dort gerade Not am Mann ist oder ich in fachlich berate und mir dieses entlohnen lasse.

Bei ihnen ließt sich das als ob gewisse Kreise Narrenfreiheit haben , für den normalen Arbeitnehmer Hartz 4 wen der Job weg ist, für die Damen und Herren ab einer bestimmten Kaste freie Bedinung an der Kasse.
Keine Sorge von mir bekommt die Afd keine Stimme aber auch alle anderen nicht. Das ist die Konsequenz dessen was ich der selbst politisch immer motiviert wahr aus diesem Trauerspiel gezogen habe.
Und das trauerspiel bei der SPD hab ich vorhergesagt als man glaubte mit dem Boss der Bosse das große los gezogen zuhaben aber selbst in meiner Heimatstadt laufen zuviele rum die sich Sitzungen mit Schnittchen und Bierchen zuzüglich Rhein Mosel Fahrten und Aufwandentschädigung zukommen lassen aber bei denen die über ihre Steuer dieses bezahlen keine Skrupel hatten die normalen Arbeitnehmer auszuplündern.
Noch fragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Strichnid 16.08.2019, 15:49
138.

Wenn ein Abgeordneter "Strategieberatung" anbietet, dann ist das nichts anders als eine Beratung zum Austricksen von Politik, zum Ausnutzen von Gesetzeslücken, usw.. Das ist schon schlimm genug. Viel schlimmer ist die Gefahr, dass umgekehrt die politische Funktion missbraucht, um Interessen von Klienten zu bedienen.

Ich habe damit ein Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burgundy 16.08.2019, 16:03
139.

Mir war gar nicht klar, dass 1000 Euro pro Monat eine Bagatelle sind. Da wundert es nicht, dass Minijobs für viele Politiker kein Thema sind. Hartz IV offensichtlich auch nicht. Das sind ja noch weniger als Bagatellen, damit geben wir uns erst gar nicht ab. Und verwundert bin ich auch, dass für Nebentätigkeiten so viel Zeit bleibt. Immer, wenn man Bericht sieht, wie die Politiker arbeiten müssen, dann sieht man sie sich abschuften zwischen Berlin und ihrem Wahlkreis, nie zur Ruhe kommen, von morgens bis abends, auch am Wochenende, kaum Schlaf. Also eigentlich mehr als 2 Vollzeit - Jobs. Wo ist da die Zeit für Nebentätigkeiten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 17