Forum: Politik
Nebenjobs im Bundestag: Jeder zweite CSU-Abgeordnete verdient was dazu
DPA

Auffällig viele Unions-Politiker gehören zu den Topverdienern im Bundestag. Der Vergleich der Fraktionen zeigt: Besonders lukrative Nebenjobs haben Parlamentarier aus Bayern.

Seite 4 von 13
holla,diewaldfee 03.08.2015, 15:54
30. Besonders bei der CSU?

Naja, von irgendjemandem müssen die abstrusen Ansichten (Drogenpolitik, Homo-Ehe, etc.) ja bezahlt sein. Auf solche Ideen kommt doch keiner, der eine eigene Meinung, geschweige denn ein eigenes Gewissen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dave_t 03.08.2015, 15:59
31. Politiker, die nur von der Politik leben können?

Zitat von goldstück1977
Ich möchte es jedoch unter einem anderen Blickwinkel betrachten: Meiner Ansicht nach sollten sich unsere Politiker zu 100% auf Ihr Amt konzentrieren. Sie sind von uns Bürgern dazu gewählt worden, unsere Interessen zu vertreten. Das bedeutet für mich im Umkehrschluss, dass sie keinen Nebentätigkeiten nachgehen dürfen.
Möchten Sie wirklich, daß im Bundestag nur Menschen sitzen, die außer Politik nichts gelernt haben, oder zumindest ihren Beruf aufgegeben haben, und somit von der Politik auf Gedeih und Verderb materiell abhängig sind? Die bei jeder Listenaufstellung bangen müssen, ob die Fraktionsführung sie noch unterstützt?

Nehmen Sie als Beispiel mal Sabine L-S. Die konnte 1995 einfach zurücktreten aus Protest gegen den Großen Lauschangriff, weil sie als Anwältin eine Perspektive außerhalb der Politik hatte.

Problematisch an Nebentätigkeiten ist aus meiner Sicht nicht der Zeitaufwand. Sondern wenn Nebentätigkeiten entstehen, WEIL der Betroffene ein Abgeordneter ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommirf 03.08.2015, 15:59
32. Csu?

Waren das nicht die, die am lautesten gegen den Mindestlohn gewettert haben? Es eigntlich immer noch tun. Dabei sollten sie doch selber sehen, daß man bei uns nicht von nur einem einzelnen Job menschenwürdig existieren kann....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leasingnehmer 03.08.2015, 15:59
33. Eine Frage des Vertrauens: Der gemeine CDU-Wähler vertraut eben vor allem Leuten,

denen die Lobbyisten vertrauen. Oder die wenigstens-z.B. als Landwirte- wissen, wie man mindestens sechsstellige EU-Subventionen erhält. Oder an PPP-Projekten verdient. Oder mit der Arbeit von Häftlingen Millionen macht. Alles eine Frage des Vertrauens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lisa_can_do 03.08.2015, 15:59
34. Frauen-Quote

Wurde vergessen zu nennen: nur 2 von 16 Top-Verdienern sind Frauen. Auch bezeichnend. Und unterdurchschnittlich im Vergleich zum Anteil der Bundestagsabgeordneten Mädels. Wieder machen wir was falsch. Oder doch richtig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_unwissender 03.08.2015, 16:00
35. Gute Einstellung!

Zitat von sandersonii
Ich denke die CDUler regieren noch besser als die Gruenen und Linken, selbst wenn sie nur zur Mittagspause in den Bundestag kommen wuerden. Mir ist es lieber wenn Abgeordnete wissen wie das richtige Leben laeuft.
Sie sollten Chef werden!
Bei Ihnen würde ich mich dann anstellen lassen - und einen Nebenjob annehmen. Wenn mir der Nebenjob Zeit ließe, würde ich auch glatt etwas bei Ihnen tun ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widderfru 03.08.2015, 16:02
36. AG der Politiker ist das Volk-das wird betrogen

Jeder AN darf nur mit Zustimmung vom AG nebenbei
Arbeiten. Das sollte für Berufspolitiker ebenfalls gelten.
Was sind das nur für gierige Abzocker, unerträglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommirf 03.08.2015, 16:03
37. das nicht unbedingt

Zitat von Robert_Rostock
Die Arbeit eines Abgeordneten besteht nicht (hauptsächlich) darin, im Plenarsaal herumzusitzen.
aber dann hat er sich um seinen Wahlkreis zu kümmern, um die Bürger ( Wähler ) die er vertritt. Aber nicht um Aufsichtsratsposten und Geschäftsfürhrertätigkeiten, die irgendwei mit seinem Mandat ( = ENTSENDUNG! ) zu tun haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 03.08.2015, 16:03
38.

Zitat von Robert_Rostock
Die Arbeit eines Abgeordneten besteht nicht (hauptsächlich) darin, im Plenarsaal herumzusitzen.
Aber wenn Kranke hereingeschoben werden müssen, damit ein Gesetz den Bundestag passieren kann, zeugt das nicht gerade von hoher Arbeitsmoral.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfi44 03.08.2015, 16:04
39. ach, Leute...

die müssen doch noch einen Nebenjob annehmen, sonst kommen diese MdB nicht über die Runden( siehe unsere Rentner)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 13