Forum: Politik
Netzwerk in Deutschland: Özdemir fordert mehr Transparenz von Gülen-Bewegung
DPA

Was ist das Ziel der Gülen-Bewegung? Die Organisation unterhält viele Einrichtungen in Deutschland. Grünen-Chef Özdemir fordert: Sie müsse besser über ihre "ideellen Absichten" informieren.

Seite 5 von 10
Alpina 07.08.2016, 14:51
40. Schiefe Bahn

Früher haben wir uns um Bildung, Steuersenkungen und Frauenemanzipation politisch unterhalten. Deutschland wurde so immer besser. Uns geht es mittlerweile richtig gut. Seit C. Roth und deren Gleichgesinnte klar wurde, dass einen Studienabschluss in weiter Ferne liegt, haben sie sich der Politik verschrieben. Es sollte der Islam sein. Warum? Das weiß man nicht genau. Aber die Anzahl der männlichen Opfer und Nichtstuer ist dort am größten. Nun lesen wir nichts anderes mehr als Islam und was auch immer. Meine Kinder werden nicht mehr gefördert, sondern müssen sich dem Muslim unterordnen. Der Weg in die Zweitklassigkeit ist begonnen. Lernen wir von Frankreich, Belgien oder Palästina.

Beitrag melden
cobaea 07.08.2016, 14:51
41.

Zitat von aussie12
stellt jemand diese Frage. Was ist eigentlich los mit den ganzen Untergrundbewungen in Bezug der tuerken in Deutschland. Kurden und Tuerken allein reichen nicht es muss auch die Guelen Bewegung beruecksichtigt werden. Und was sagt der BND dazu??? Und die CIA in Amerika wo guelen haust. Wie immer der Normalbuerger wird fuer dumm verkauft und die Gehiemdienste arbeiten im Untergrund. Die Politiker versuchen das ganze dann zu vertuschen etc. etc. . Wir brauchen das ganze nicht. Gibt es in Deutschland einen Guelen -Sprecher der das ganze mal erklaert?
Der BND sieht keinen Anlass, die Gülen-Bewegung in Deutschland zu überwachen, wie er selbst mitgeteilt hat. Die Bewegung sei weder verfassungsfeindlich noch biete sie sonst Grund zur Überwachung. Nix "die Geheimdienste arbeiten im Untergrund". In Deutschland ist auch bekannt, welche Schulen und Nachhifleeinrichtungen der Gülen.Bewegung nahe stehen.

Beitrag melden
Ruhri1972 07.08.2016, 14:57
42.

Es gibt viele tuerkische Organisationen in Deutschland. Die meisten dieser Organisationen ob DitiB oder Gülen haben eine Gemeinsamkeit: Es geht nicht um Integration - vielmehr werden Ideologien fuer Parallelwelten verbreitet. AKP, DitiB oder Gülen - im tiefsten Kern werden die gleichen Mechanismen genutzt. Ziel ist die Übernahme des Systems - ergeben von der Mehrheit des Volkes selbst gefordert. Zunächst also ideologische Verblendung und dann macht man nur noch was das Volk ja selber will. Das nennt man dann im Rahmen der Perversion auch noch Demokratie. Weshalb wir als Gesellschaft der Aufklärung mit solchen Organisation versuchen Integration zu gestalten, erinnert mehr an einen Schildbuergerstreich.

Beitrag melden
cobaea 07.08.2016, 14:58
43. Beweise?

Zitat von jea820
schauen Sie einfach mal in die Türkei und was die Gülen-Sekte am 15.7.2016 dort bewerkstelligt hat. Dann wisssen Sie auch, welche "ideellen Absichten" sie in Deutschland hegt.
Ach, gibt's dafür auch Beweise - ausser den Behauptungen Erdogans, der die Gelegenheit gerade nutzt, um all jene los zu werden, die ihm ursprünglich geholfen haben, die ihm nun aber vor der Sonne stehen ..ähhh, davor, alleiniger Herrscher zu werden? Oder reicht Ihnen schon, dass Erdogan etwas behauptet, um daran zu glauben? Sowas nennt man eigentlich Religion.

Beitrag melden
jowitt 07.08.2016, 14:59
44. @Mebi41464

Zitat von Mebi41464
Das wäre eine Aufgabe für Herrn Özdemir und seiner Türkengruppe im Bundestag. Da können Sie zeigen wozu Sie unser Steuergeld verdienen. Türke unter Türke. Das muß doch eine Erkenntnis bringen. Noch kein Bundestagstürke hat konstruktiv mal etwas von sich gegeben, noch getan. Hier können die sich beweisen.
Was soll denn dieser Unsinn? Im deutschen Bundestag sitzt nicht ein einziger Türke. Was schreiben Sie da? Sie können nur in den Bundestag gewählt werden, wenn sie Deutscher sind. Und Deutsche erster und zweiter Klasse kann es ja wohl nicht geben.

Wieviele polnischstämmige Deutsche sind wohl im Rhurgebiet? Bezeichnen Sie die Kowalskys und andere auch als "Polen"? Sie müssten dann gut 20% unserer deutschen Bevölkerung - immerhin ca. 16 Mio Menschen - ja als Ausländer bezeichnen.

Diese Bluttheorie ist doch nun wirklich zum Kotzen.

Beitrag melden
jowitt 07.08.2016, 15:04
45. Ophelie

Zitat von Ophelie
Gülen beglückt mit seinen Hausaufgabenbetreuungen bzw. Nachhilfe nicht nur türkische Schüler, sondern auch solche aus Nordafrika. Hauptsache: Moslem Geschehen in München im Jahre 2016.
Ja und? Was ist daran verwerflich? Solange auch die christlichen Kirchen hier solche Schulen haben dürfen, solange dürfen das eben auch moslemische Schulen. Auch die christlichen Kirchen nehmen sich Sonderrechte heraus. Insbesondere im Arbeitsrecht. Versuchen Sie mal Chefarzt in einem christlichen Krankenhaus zu werden, wenn sie nicht Mitglied der Kirche sind. Selbst wenn sie schon Chefarzt sind und dann aus der Kirche austreten, fliegen sie raus.

Beitrag melden
mami2 07.08.2016, 15:06
46. Das ist dann wohl doch etwas komplexer

Zitat von joG
Wieso sollte ....eine religiöse Organisation sich dem Staat verantworten müssen, wenn sie und ihre Mitglieder sich nach deutschem Recht verhalten? Das scheint mir eigentlich unerhört. Die Bürger sind in ihren Privatsphären geschützt hat man immer gesagt. Und Religion ist ein wesentlicher Teil dieser Privatsphäre und in besonderem Maße vor dem Staat zu schützen.
Solche Fragen gehören meinem Empfinden nach in die Kuschelrepublik, die wir vor 20 oder 30 Jahren hatten. Die Gesellschaft war ziemlich homogen und friedlich. Da kann von den vielen sich widersprechenden Grundrechten sich jeder seines rauspicken und beleidigt schauen, wenn er sich ungerecht behandelt fühlt und der Staat ist für alle gemeinsam als Blitzableiter zum draufhauen da. Heute treffen viel mehr gegensätzliche Interessen aufeinander, die austariert werden müssen. Wenn jeder sein Ding durchzieht und unter irgendeinem Schlagwort wie Menschenrechte, Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit etc. Kompromisse und Diskussionen verweigert sind Menschenrechte, Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit und Demokratie tot.

Beitrag melden
jowitt 07.08.2016, 15:11
47. @kostas.asla

Zitat von kostas.asla
verfolgt die Islamisierung in Europa, es ist ganz Oben in ihrer Agenda. "Der Islam gehoert zu Deutschland und mit Ihr auch die EU Politiker, ausser einige Ausnahmen im Osten. Die billige Arbeitskraefte sind da, auch eine Meisterleistung seitens Merkels, wie fast alles. Das so eine Politikerin jeden Tag hochgejubelt wird, wirft ein dunkles Licht auf die Presse.
Nun,fast 2 Mio Deutsche gehören islamischen Religionsgemeinschaften an. Also gehört der Islam eben auch zu Deutschland. Was ist an dieser Aussage falsch?

Beitrag melden
Willi Wacker 07.08.2016, 15:12
48.

Zitat von oldmax
Mit dem Durchpauken dieser völlig unnötigen Völkermord-Abstimmung im Bundestag konnte der grüne Özdemir sein Ego gegenüber Erdogan befriedigen. Das war eine reine Provokation und nichts anderes. Dieser Stich ins Wespennest geht jetzt aber in die Hose. Leider nicht in diejenige Özdemir's. Und Deutschland hat seine wichtige Rolle als Vermittler weggeworfen. Schade !
Diese Resolution zum jetzigen Zeitpunkt war gegen jede deutsche Staatsräson.
Geholfen war damit niemanden, weder den heutigen den Armeniern noch sonstwem.

Aber wir wollen nicht vergessen, dass es CDU, SPD und Grüne gemeinsam waren, die so "klug" einmütig der Resolution zugestimmt haben!

Beitrag melden
kcolonia 07.08.2016, 15:14
49. Eine Frage??

Wie Transparent soll denn eine Bewegung oder Gruppe noch sein, wenn sie sich an die Gestze halten und Vorträge, Seminare etc. halten über, dass was sie machen und vorhaben? Nach meinen Kenntnissen sind sie ziemlich offen für solche Anliegen.

Beitrag melden
Seite 5 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!