Forum: Politik
Neue Balkanroute: Kroatien meldet Ankunft Tausender Flüchtlinge
DPA

Ungarns Abschottungspolitik wirkt sich massiv auf die Lage in Kroatien aus. Rund 5600 Flüchtlinge sind bereits in dem Balkan-Staat angekommen - deutlich mehr, als die Regierung in Zagreb erwartet hatte.

tageskolumne 17.09.2015, 09:49
1. Wann reagiert die Kanzlerin endlich?

Ohne Zweifel ist die Eskalation der Migranten- und Flüchtlingskrise in Osteuropa darauf zurück zu führen, dass Deutschland immer mehr Menschen mobilisert, hierher zu kommen. Erst die "Willkommenskultur" hat zu einem solch dramatischen Anstieg der Flüchtlingszahlen geführt. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im Gegenteil, die Lage destabilisiert sich zusehends und die Massen sind kaum mehr zu kontrollieren. Auch weiß bald keiner mehr, wohin mit den hunderttausenden, die da auf dem Weg sind. Die Kanzlerin hat bei zu vielen zu viele Erwartungen geschürt. Sie muß das ganze umgehend stoppen, sonst stößt den Menschen auf der Flucht noch mehr Unglück zu.

Beitrag melden
GrinderFX 17.09.2015, 09:49
2.

Man muss sich endlich mal bewusst werden, dass dies keine legalen Flüchtlinge sind und diese nicht den legalen Weg gehen.
Verstehe nicht, wieso das so geduldet wird.
Wenn wir so weiter machen, sehe ich keinen Grund mehr, wieso sich überhaupt noch jemand an Regeln und Gesetze halten sollte.

Beitrag melden
digibkk 17.09.2015, 09:54
3. Also

auch in Kroatien werden sie einfach weitergeleitet und es erfolgt keine Registrierung und Asylverfahren nach Dublin 3. Für was brauchen wir noch Gesetze und Regeln?

Beitrag melden
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!