Forum: Politik
Neue Details in Strache-Affäre: Ibiza war kein Ausrutscher
DPA

Die FPÖ-Politiker Strache und Gudenus beteuerten, nach der Ibiza-Sause keinen Kontakt mehr zu einer vermeintlichen russischen Investorin gehabt zu haben. Das stimmt nur halb - wie Mitschnitte belegen, die dem SPIEGEL vorliegen.

Seite 12 von 36
carinesophie 19.05.2019, 20:09
110. FPÖ wohl nur Auftakt mehrerer Partei-Skandale

die Frage ist, ob als nächstes die Linken, SPD oder Grüne in die gleiche Falle getappt sind und genauso vorgeführt werden bzw. welche Partei am Ende ausgespart wird - und warum; wichtig wäre auch zu wissen, wer da Geld in die Hand genommen hat, Putin, Saudi-Arabien, Erdogan?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mima84_84 19.05.2019, 20:10
111.

Zitat von q2069056
Der Spiegel und die Süddeutsche Zeitung sollten einmal ihre eigenen journalistischen Standards hinterfragen. Die erfolgreichste Regierung seit 20 Jahren kurz vor einer Wahl mit kriminellen Methoden zu sprengen ist sicher kein investigativer Journalismus und auch nicht Aufgabe der Medien. Das ist purer Gesinnungsjournalismus. Warum wird nicht endlich die Quelle des Videos offengelegt? Und was kommt als nächstes? Verwanzen Spiegel und Süddeutsche demnächst die Privatwohnungen von AfD-Politikern und nennen das "investigativ"??
Tja, ist blöd, wenn rauskommt, dass die, die sich selbst immer als Saubermänner hinstellen in Wahrheit die schlimmsten Kriminellen von allen sind.

Ist das nicht mehr berichtenswert? Sie hätten Strache also weiterhin das Volk nach Strich und Faden belügen und verraten lassen?

Unfassbar, was Leute bereit sind zu akzeptieren, so lang jemand offen rassistisch ist. Da scheint vielen Menschen wie Ihnen offenbar alles komplett egal zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viceman 19.05.2019, 20:11
112. ich bin sicher,

wenn man das in Deutschland.d versuchen würde, gäbe es auch ähnliche Ergebnisse.egal ob cdu/csu/fdp/afd/spd oder grün, die konzernparteien habe sicher mehrere straches im köcher. evtl nicht unbedingt auf Bundesebene, frau vdL, nehme ich mal aus, aber auf Landesebene traue ich so etwas einigen spitzenkräften zu...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didel-m 19.05.2019, 20:13
113. Trump lässt grüßen. Genau diese Art Machenschaften sind es

die Teils eines Erfolges begründen. Es nützt eben nichts in den eigenen linken Reihen für solchen Inszenierungen Beifall einzuheimschen. Also nichts, aber auch gar nichts draus gelernt.
Man sieht ja schon jetzt, keine 48 Stunden danach- daß das Ding kippt. Nachlegen verschlimmert alles nur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 19.05.2019, 20:13
114.

Zitat von Bulbiker
100%tige Zustimmung. Und mal ehrlich: könnte sich jemand bei gesundem Verstand Angela Merkel oder Olaf Scholz so völlig zugekokst und besoffen im T-Shirt vorstellen? Emmanuel Macron? Barack Obama? Als großspurige, ketten-rauchende Proleten im Big Brother Container? Wahrscheinlich eher nicht. Ronald Schill, Silvio Berlusconi, Donald Trump? Da sieht man Parallelen... Mein Fazit: "Die Politik" und "die Wirtschaft" sind nicht so. Es sind nur Teile von Politik und Wirtschaft. Und diese Teile müssen wir los werden.
Ehrlich gesagt nicht.
Die sind dafür schon zu lange im Geschäft.
Da gab es doch mal einen Richter Schill!
Frau Merkel zu gekokst zu erleben wäre mit Sicherheit eine lustige neue Sau von nachrichtlichem Wert die durch Dorf getrieben werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aliof 19.05.2019, 20:14
115. Ich gebe Ihnen Recht

Zitat von tpro
Zitat von aliof "interessant, Ihre Fragen .. aber in diesen Fall wurde wohl nur in der „Falle“ selbst gefilmt und abgehört. Also könnte es durchaus sein, daß das sogar legal war .. .. und es legal sein könnte, wenn ich in meinem Haus Video- und Audioaufnahmen mache. Und das darf , so viel ich will (.. bzw. Sie in dem Ihren), auch von mich besuchenden Parteimitgliedern .. Und nein, ich kenne die Antwort nicht." ::: Seltsames Rechtsverständnis. Natürlich dürfen Sie filmen und abhören. Sich selbst und Ihre Frau. Wenn Sie jedoch Fremde filmen und diese nicht darüber informieren, ist das strafbar. Auch wenn es einer "guten" Sache dient. Aber ich erwarte nicht, daß Sie das verstehen.
.. denn vermutlich liegen Sie mit Ihrer Annahme richtig :: daß ich das was Sie schrieben, nicht nachvollziehen kann. Verstanden habe ich dagegen, daß Sie irgendetwas aufregte (an dem, was ich einem offenbar Rechtsnationalem als Antwort gab, und übrigens in Form einer Frage formuliert hatte).

Und ja, auch wenn der Beitrag (1) in diesem Forum, auf den auch ich mich neben ca. 20 Anderen bezog, insgesamt fragwürdig scheint, ist da ein mich interessierender Aspekt dran.

Also nochmal mein Statement , zu Ihrem besseren Verständnis , in etwas anderen Worten :: diesmal also als Aussage :

: ich bin tatsächlich der Meinung, daß ich in meinen eigenen vier Wänden vollumfänglich Ton- und Bildaufnahmen anfertigen darf. :: Daß ich das nur mit Zustimmung meiner Gäste tun würde, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Die genaue juristische Antwort auf die uns wohl Beide bewegende Frage kenne ich nicht, interessiert mich jetzt aber, und scheint mir auch in Zusammenhang mit diesem Fall interessant zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
binibona 19.05.2019, 20:20
116. @99

Ziemlich naiv ihre Denke. Würde einer ihrer Gesinnungsgenossen ertappt? Fühlt sich schäbig an und dann ratz fatz wieder einen auf Opfer machen. Die Braunen waren und sind halt hinterhältig und feige. Nun ab zu Mami die Wäsche machen lassen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeisseLuft 19.05.2019, 20:20
117. Vermutlich nicht

Zitat von carinesophie
die Frage ist, ob als nächstes die Linken, SPD oder Grüne in die gleiche Falle getappt sind und genauso vorgeführt werden bzw. welche Partei am Ende ausgespart wird - und warum; wichtig wäre auch zu wissen, wer da Geld in die Hand genommen hat, Putin, Saudi-Arabien, Erdogan?
Vielleicht klappt so etwas einfach am Besten mit den "Saubermännern" vom rechten Rand.

Hab schon damals gelacht, als Trump uns als eine Art Robin Hood verkauft werden sollte...

Putin? Möglich, das Vorgehen wäre klassisch. Nur ist der eigentlich ja best Friend mit der FPÖ. Nun, vielleicht gab es jüngst Differenzen, von denen wir nichts wissen. Aber bis auf Weiteres gehört Putin hier wohl nicht in den engeren Kreis der Verdächtigen. Ausnahmsweise ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 19.05.2019, 20:21
118. Interessanterweise

ist es auf PI News recht ruhig zum Video.Hatte damit gerechnet wie dort wieder auf die "Systempresse und Staatsmedien" losgegangen wird.
Aber,nichts!
Man könnte ja die braunen Kumpane in deren Filterblasen verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelneuronen 19.05.2019, 20:21
119. ah ja - der alte Sumpf

HPH - Hans Peter Haselsteiner war in den 1990er Jahren mit seiner Ilbau bereits schon in Deutschland sehr aktiv und generierte Aufträge z.B. im Autobahnbau aus dem Fonds Deutsche Einheit.
Auch im Projekt "Sporting Club Bad Saarow Scharmützelsee" - war er Investor und hatte exzellente Verbindungen in ehemalige sowjetische Liegenschaften und politische Kontakte.
Damals war seine politische Ausrichtung bei den Liberalen - die kaperte später Haider und führte sie zur FPÖ.

Einen Abriss zeichnet dieser anliegende Artikel der "Welt" von 2005. Link:
https://www.welt.de/print-welt/article425427/Tiefstapler-aus-Kaernten.html

Und auch ein Gusenbauer und die Geschichte um die "Hapsburg" - Gruppe mit Verbindung zu Manafort und Trump sei hier erwähnt.
Link zum Guardian und "Hapsburg" (die Schreibweise ist in der Ukraine gebräuchlich) anbei:
https://www.theguardian.com/us-news/2018/feb/24/mueller-investigation-manafort-accused-of-secretly-funding-pro-russia-group

Und da ist die FPÖ offensichtlich mindestens hochgradig bestrebt nicht minder fragwürdig zu sein als die anderen Akteure.
Also neue Tapete aber der alte Leim - nur das Getöse dazu will so gar nicht passen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 36