Forum: Politik
Neue Finanzhilfen für die Griechen: JA! JA! JA!
REUTERS

In Deutschland wird wieder Stimmung gegen Griechenland gemacht. Die "Bild"-Zeitung druckt ein riesiges NEIN gegen weitere Finanzhilfen. Wir brauchen aber ein lautes JA zum Euro, zu Europa - und zum Erbe Helmut Kohls.

Seite 1 von 61
p.donhauser 26.02.2015, 14:45
1.

europa ist ein zerstrittener haufen,der"euro"halbgar und schon wachsweich soviel zu kohl's"VISIONEN".

Beitrag melden
bert1966 26.02.2015, 14:47
2. Lustig

Dass ausgerechnet Augstein über "Kohls Erbe" reussiert. Dabei hat sich mittlerweile doch wohl schon reichlich weit herumgesprochen, dass "Kohls Erbe" eines ist, dass seine Erben besser ausgeschlagen hätten.

Statt zu thematisieren, warum die Griechen nicht selber den von Ihnen viel gewünschten Schuldenschnitt herbeiführen, indem sie einfach dem Euro "Adio" sagen, sondern stattdessen lieber Schuldenschnitt UND weitere Euromilliarden aus Steuerzahlers Taschen wollen bleibt Zugstein wieder einmal in der Faszination für das Linke an sich gefangen (obwohl die vermeintliche Linksregierung in Griechenland mit linker Politik bestenfalls den Griff in fremde Taschen gemein hat).

Ist das hier die regelmäßige Scherzkolumne ?

Beitrag melden
breakthedawn 26.02.2015, 14:49
3. Nein nein nein

Keinen Euro mehr und kein Europa mehr.
Helmut Kohl hat uns genug angetan!

Beitrag melden
r_dawkins 26.02.2015, 14:50
4. Sehr geehrter Herr Augstein

meine volle Zustimmung!

Beitrag melden
tetaro 26.02.2015, 14:52
5. Perspektivische Fragen

"der athletische Varoufakis und der jungenhafte Tsipras"

Naja, die Ästhetik der griechischen Regierung ist für mich nicht so entscheidend in dieser Diskussion.

Beitrag melden
maxmaxweber 26.02.2015, 14:53
6. Ja für Umverteilung

wer profitiert von den neuen Hilfspaketen? Herr Soros, der auf die bedingungslose Umverteilung von deutschen Geld an Griechenland gewettet hat, griechische Staatsangestellte, griechische Rentner mit einer 13. Monatsrente. Deutsche Salonlinke die schon immer gern das Geld anderer Leute umverteilt haben können jubeln.
Wer bezahlt? Die Kassiererin an der Aldi-Kasse, der kleine deutsche Handwerker ...

Beitrag melden
kevinschmied704 26.02.2015, 14:53
7. @kohlära

von diesem mann weiss ich nur noch, das er menschen gedeckt hat die ihn offentsichtlich geschmiert hatten.
und von ein paar versprechen, die bis heute ausnahmslos gebrochen wurden.
@thema
ja was habt ihr den gedacht? das ist eine linke regierung, die ganz genau weiss wie man mit kapitsalistischen demokraten umgeht.
die wahrheit ist doch wir bezahlen hier nicht die griechen sondern die banken. das sind ja schliesslich die gläubiger und die fordern nicht nur bei den griechen! vorallem aber fordern sie weil sie wissen, das die politik in lobbyhafter manier den vollstreckungsbeamten spielt. ich finde ganz klar das sich hier die eupolitker zum handlanger der banken gemacht lassen haben. mfg

Beitrag melden
holzbocki 26.02.2015, 14:54
8. Richtig

müsste es heißen. ...in Griechenland wird wieder Stimmung gegen Deutschland gemacht. Aber das scheint politisch nicht korrekt zu sein oder warum werden die Tatsachen hier verdreht,

Beitrag melden
Normaler Wutbürger 26.02.2015, 14:54
9. Immer wieder lustig ...

... Ihre Kommentare. Sonst kein gutes Wort für übrig is Herr Kohl in diesem Falle wieder gut für seine "Visionen."

Wenn die Griechen nun die "Gewinner" dieser neuen Situation sind (laut unserem Salonlinken Herrn Augstein), dann können wir uns ja jetzt alle freuen. Dann kann die Krise ja nicht mehr lange andauern.

Weil es aber am Ende sowieso nicht funktioniert, sind trotzdem wieder die anderen Schuld.

Beitrag melden
Seite 1 von 61
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!