Forum: Politik
Neue Gewalt in Hamburg: Polizei beschlagnahmt Machete bei Kurdendemo
DPA

Die dritte Nacht in Folge haben Hunderte Kurden in Hamburg protestiert. In der Innenstadt kam es zu Krawallen, die Polizei stellte Waffen sicher - darunter Schlagstöcke, Messer und eine Machete.

Seite 1 von 25
aristo32 09.10.2014, 07:14
1. jaja....die armen Kurden

Ja ist doch gut! Es heißt doch immer die armen Kurden. Lasst denen doch noch mehr Waffen liefern. Die Kurden hier in Dtl sind die kriminellsten, aber ist ja egal.
Immer her mit denen. Alle bekommen Asyl.

Langsam verstehe ich, warum die Türkei die nicht mag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
digibkk 09.10.2014, 07:18
2. Warum Machete

im Aufmacher und Titel, wenn sie sogar Schusswaffen sichergestellt haben? ???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paul-48 09.10.2014, 07:19
3. Ohne Hetze, ohne Zynismus, als DEUTSCHER.......

Staatsbürger erlaube ich mir Frage: "WER bitte bezahlt die Polizeueinsätze?
Die Randalierer mit Sicherheit nicht, da zu 99%> keine spzialversicherungspflichtige Arbeit!
Schönen Tag an alles REALOS und ANDERSDENKENDE als Grüne, Gutmenschen und Volksverdreher!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gordis 09.10.2014, 07:20
4. Terror

Wo wird das enden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 09.10.2014, 07:29
5. Hoffentlich...

...wachen wenigstens ein paar Polit-Nasen in Berlin jetzt mal auf und begreifen, dass Mulit-Kulti-Islam gescheitert ist....wir haben Parallelgesellschaften in unserem Land die kein Interesse daran haben sich an unseren Gesetzen und Werten zu orientieren...im Gegenteil.
Muss es erst Tote geben bevor hier etwas geschieht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.c78. 09.10.2014, 07:30
6. Realität

Das Gewaltmonopol in deutschen Großstädten und einigen Schulen liegt längst nicht mehr beim Staat. Daher ist es fast nachvollziehen, dass einige Gruppen glauben, dass sie ihre Konflikte so lösen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vulcan 09.10.2014, 07:30
7. Waffen

Ich gehe mal davon aus, dass die entsprechenden Waffenträger nach Beschlagnahme ihrer Machete, Totschläger, etc. 'des Platzes verwiesen' wurden, damit sie sich Ersatz besorgen können, oder wie geht das?
In U-Haft sitzen sie sicher nicht...oder doch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasmin.deneke87 09.10.2014, 07:32
8. Proteste gegen die IS?

Entschuldigung, aber wollen uns die Randalierer in Celle und Hamburg wirklich für so dumm verkaufen? Proteste gegen die IS? Die IS ist in Kobane, aber dort mit Flaschen und Steinen zu werfen, dürfte selbst dem gewaltbereiten Mob zu gefährlich sein. Die Kurden (und ihre Gegenspieler) leben hier in Sicherheit, nicht zuletzt dank der Beamten, die sie gewaltsam angehen -als wären diese Beteiligte des Krieges.

Denjenigen, die wirklich in großer Not aus ihren Heimatländern flüchten, erweisen diese Polit-Hooligans einen Bärendienst und schüren noch den von ihnen gegeißelten Fremdenhass. Ich lebe gern mit Angehörigen aller Nationen zusammen, solange sie das Gewaltmonopol meines Landes akzeptieren und die Sicherheit ihrer Mitmenschen nicht gefährden. Hier aber ist Durchgreifen gefragt. Wer Krieg führen will, möge das in Kobane tun, nicht in Celle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schleuderfritzwaldorf 09.10.2014, 07:32
9. politisch nicht korrekt aber wahr.

Die einzige Möglichkeit das Abgleiten Deutschlands in Gewalt und Chaos zu verhindern, ist die Reduktion des Anteils der muslimischen Bevölkerung in der Gesellschaft Deutschlands.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25