Forum: Politik
Neue Kommissionschefin von der Leyen: Partystimmung in Paris
Benoit Tessier/ DPA

Während in Deutschland viele mit Ursula von der Leyen hadern, ist die Freude in Frankreich riesig. Die Wahl der CDU-Politikerin zur neuen Kommissionschefin ist für Emmanuel Macron ein großer Erfolg.

Seite 1 von 13
frank57 21.07.2019, 00:29
1.

Unlautere Typen unter sich!
Einer lässt jeden Samstag sein Volk verprügeln und die Andere gehört ebenso vor Gericht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johannmeier 21.07.2019, 00:39
2. Die Achse ...

vdLeyen /Macron ist hoch wichtig fuer ein grossartiges Europa- speziell fuer eine grosse und schlagfaehige Europaeische Armee. Es bleibt zu hoffen , dass dies sich schnell umsetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rambuteau 21.07.2019, 00:40
3. Papperlapp

Der Artikel geht in die falsche Richtung.
Die deutsche SPD hat sich für immer von der ernsthaften Politik verabschiedet, da es ihr wieder mal nicht um Inhalte, sondern nur um Personal geht. (Die Spitzenkandidaten-Debatte ist vorgeschoben und interessiert außerhalb Deutschlands und vielleicht der Niederlande keinen Menschen.)
Macron hat in Frankreich soviel erreicht (durchgesetzt), wie die letzten fünf Präsidenten zusammen nicht. Natürlich wird er nicht nur geliebt dafür.
Nun ein existentielles Band zwischen Macron und von der Leyen zu konstruieren, schießt über das Ziel weit hinaus.
Beide könnten auch ohne den anderen (vor allem Macron).
Wenn von der Leyen eine etwas europäischere Sichtweise in Deutschland erzeugen könnte, wäre das nur positiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
debitorenschreck. 21.07.2019, 00:51
4.

Der Begriff 'Partystimmung in Paris' sollte die Deutschen aufhorchen lassen. Selbst wenn Frau von der Leyen keine Leichen im Keller herumliegen hat, von denen Monsieur Macron wissen könnte, sollte man in Zukunft besonders genau hinschauen, ob nicht Macron's Agenda, der Merkel bekanntlich ablehnend gegenüberstand, jetzt doch noch Stück für Stück umgesetzt wird. Man wird sehen, ob es nun zu Eurobonds, zu einer europäischen Arbeitslosenversicherung, einer europäischen Digitalsteuer usw. kommen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterAlef 21.07.2019, 00:58
5. ...man sollte immer vorsichtig sein, wenn Lob...

...von der 'falschen Seite' kommt...
So wie noch heute die Union glücklich über die Hartz4 Reformen ist, die sie selbst nicht verantworten muss, so dürfen wir durchaus misstrauisch sein über die Freude des Franzosen über die Wahl von VDL. Schlimmer noch, er verbucht das als seinen Erfolg (gegen Angela Merkel).
Schaun wir mal, bald werden wir seine Pläne kennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
go-west 21.07.2019, 01:03
6. Genau diese kleinkarierte,

konzept- und visionslose Art der meisten deutschen Politiker stellt sich immer mehr als großes Problem heraus. Auch wenn dies viele Bürger in Deutschland noch gar nicht begriffen haben. AKK ist ein Paradebeispiel. Kleinkarierte Machtspiele und so viele vertane Chancen. Macron hat es versucht, er hat keine Zeit zu verlieren mit deutschen Politikern, die nicht in der Lage sind die Zukunft mitzugestalten. Ich traue hier Frau von der Leyen mehr zu als den meisten anderen deutschen Volksvertretern, Macron und seine Leute haben gut beobachtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gioka2 21.07.2019, 01:08
7. Ist es wirklich wichtig...

...ob Madame von der Leyen in Deutschland akzeptiert ist?
Es geht doch eigentlich um Europa, oder täusche ich mich.
Wenn es aber um dieses sensationelle Europa gehen sollte, und nicht um die sesselpupsenden Ewigbesserwissenden, dann lasst doch mal endlich Menschen etwas machen.
Oops: klar - Demokratie kommt nicht so gut, oder?
(Jetzt fragt wieder „DieterZuckermann“ ob ich Beweise habe oder so)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 21.07.2019, 01:27
8. Errettet über das Jordan.

"Zudem warb sie für Investitionen bis zum Jahr 2030 in Höhe von Tausend Milliarden Euro fürs Klima"...wo ich für das Doppelte war. Und sitze hier und komme nicht nach Belgien. So ein Pech auch. Aber ich freue mich, für Alle, die auch dürfen, wo die aus Germany mal die Ausgewählten, nun auch die aus Europa, für die Eskapaden der Frau UvdL aufkommen müssen.
100 Milliarden je Jahr, 195 Euro pro Mann/Frau/Kind. 800 je Familie mit 2 Kindern. Die CO2 dann auch etwa 800-1000, so billig der Klima Ablass. Bei mir wäre es das Doppelte. Glück gehabt. Ein Engel die Frau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernteone 21.07.2019, 01:28
9. Der Franzose wird noch viel Freude haben

mit UvdL . Die Dame ist dafür bekannt den Mund sehr voll zu nehmen und sich einzuschmeicheln. Wenn es dann ans liefern geht kommt leider nicht mehr soviel an . Europa hätte jemand mit Herz gebraucht und keine vom Ergeiz getriebene Karrieredame .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13