Forum: Politik
Neue Mannschaft in Brüssel: Juncker macht Briten zum EU-Finanzkommissar
mauritius images

Überraschende Besetzung in der neuen EU-Kommission: Der Brite Jonathan Hill verantwortet künftig den wichtigen Bereich Finanzen. Außerdem übergibt Kommissionschef Jean-Claude Juncker dem Deutschen Günther Oettinger das Ressort Digitale Wirtschaft.

Seite 8 von 11
fast_weise 10.09.2014, 15:38
70. trotzdem

Zitat von Immanuel_Goldstein
Ein Finanzkommissar aus einem Nicht-Euro-Land. Das bekommt nur Juncker hin.
besser, als irgendjemand aus dem Mittelmeer-Gürtel....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zitzewitz 10.09.2014, 15:39
71.

Oettis erste Rede als Digitaler Kommissar: "Dier Mr. Präsident, senk ju vor tschosink mi äs ze nju Kommissar for Digitale Äkonomie. This is New Land vor mie batt ei trei mei wäri best."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
finfan 10.09.2014, 15:46
72. Das wird

ja noch schlimmer wie erwartet. Ich will nicht und ich kann es einfach nicht glauben. GB das wichtige Finanz-
ressorts in die Hand zu geben, sagt alles und dann die
anderen Damen und Herren.........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 10.09.2014, 15:47
73. Eu

Zitat von imforeverblowingbubbles
...ist der der Versuch GB in der EU zu halten und stärker zu binden, um auch ein Signal an die Schotten zu setzen.
Yup, den Eindruck habe ich auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prophet46 10.09.2014, 15:48
74. Auf ein Neues

Es ist erschreckend, was bei diesem Postengeschacher herausgekommen ist. Entweder sind die Posten in der täglichen Paxis unwichtig, oder Deutschland wurde von den Zwergen jedes mal überstimmt. Das größte und wirtschaftlich wichtigste Land in der EU wird mit einem Miniposten abgespeist. Alle anderen "Führer" haben sich ansonsten mit ihren Wünschen durchgesetzt. Die Zwerge führen scheinbar das Regiment in der EU. Beim Postengeschacher hat die Kazlerette in Berlin offensichtlich völlig versagt. Das ganze scheint das Verschwörungsspiel eines gewissen Hollandes zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r1-schorsch 10.09.2014, 15:58
75. Zukunftfähig?

Es fällt auf, dass nur unbedeutende Länder Vizepräsidenten stellen. Das kann daran liegen, dass die großen Länder nur "politische" Kanditaten oder Vollpfosten nach Brüssel schicken und es würde Europ guttun, wenn sich das zukünftig ändert. Es bleibt aber die Frage, ob Europa sich einen Gefallen tut, wenn die die hauptsächlich zahlen im Kern nur nebensächlich in der Kommission vertreten sind. Oder ist das sogar eine persönliche Abrechnung von Herrn Juncker nach den mühsamen Nachwahlquärelen? Dann guteNacht Europa, die Wähler werden mit den Füssen abstimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel_Goldstein 10.09.2014, 15:59
76.

Zitat von flakebrink
Oettinger Kommissar für die digitale Wirtschaft? Das ist ein Witz? Nachdem er als oberster Lobbyist .....
Sagen wir es doch mal klipp und klar: Oettinger wurde aufs Abstellgleis geschoben, noch dazu auf eines, das er selbst definitiv nicht mal so beherrscht, wie seine beste Fremdsprache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dhanz 10.09.2014, 16:06
77.

Zitat von marxtutnot
Mr.Cameron, Politiker in Brüssel sollen europäische Interessen voran bringen, nicht britische. Leider ist das insgesamt der Denkfehler der meisten EU-Staaten.
Was sind denn "europäische Interessen"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j1958 10.09.2014, 16:10
78. Es kotzt mich an,

dass 'die Bundesregierung sich gleich mehrfach nicht durchsetzen konnte'. Die EU wird zu einem Kabinett der Chaoten und Clowns. Auf der anderen Seite wird die EU aber immer mächtiger. Unsere Bundesregierung versteht keine Interessenpolitik, keine Geopolitik, das Internet und seine Folgen sowieso nicht. Ich habe den Eindruck, wir haben ein Regierungskabinett das sicher in den 50ern verankert ist und nicht bemerkt hat, dass die Welt heute eine andere ist. Man darf nur sicher sein, dass es und wieder viel Geld kosten wird. Eine der wichtigsten Forderungen des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges war der Spruch 'No taxation without representation'. Vielleicht wird es Zeit auch in Brüssel dieses einzufordern statt sich mit der Leitung der Poststelle abspeisen zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt2.1 10.09.2014, 16:15
79. #70

Zitat von james-100
Die Merkel wird als Totengräber von Deutschlands Wohlstand in die Geschichtsbücher eingehen. Die verramscht die Vermögen der Normalbürger an die internationale Finanzmafia.
Diese Woche hat jemand was über die gutmütigen Deutschgen geschrieben.
Wenn nach Junckers Entscheidungen kein Veto aus D folgt, kann man wohl nur noch von den idiotischen Deutschen reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 11