Forum: Politik
Neue Marinedoktrin: Russland plant Atom-Eisbrecherflotte
AP/DPA

Der Kreml hat seine Marinedoktrin geändert. Arktis, Atlantik und Krim zählen nun zu den wichtigsten Interessen Russlands. Im Pazifik strebt Präsident Putin eine enge Kooperation mit China an.

Seite 8 von 8
bammy 27.07.2015, 10:11
70.

Zitat von simonweber1
allerdings auch anders deuten. China und Russland mit den BRICS Staaten und demnächst mit der Wirtschaftszone der pazifischen Anrainerstaaten, das wird eine mächtige Wirtschaftsmacht. Eine eigene Bank hat man bereits gegründet, eine eigene Ratingagentur ist in Vorbereitung. Russland hat wenigstens noch Währungsreserven, während im EU Bereeich und USA ohne Kredite garnichts mehr läuft. China investiert zur Zeit gewaltig in der Ukraine. Führende westliche Wirtschafts-und Finanzexperten befürchten,dass die EU und Deutschland die großen Verlierer der nahen Zukunft sein werden.
Das mit den BRICS wird doch überbewertet. Lediglich Indien und China verfügen über das Wirtschaftswachstum, das mal die Grundlage zur BRIC-Idee war. Aber dort auch mit sinkender Tendenz.
Deutschland braucht aufgrund der Wirtschaftskraft und des relativ starken Euro keine hohen Währungsreserven, hat aber nach meiner Information 245Mrd € angesammelt. Aktuell gibt es auch keine Neuverschuldung.

Beitrag melden
denkzone8 27.07.2015, 10:19
71. schöne grüsse aus charlotten-grad(vorm.ch-burg,berlin)

Zitat von simonweber1
Sie denn diese Vermutung ausgegraben? Nach statistischen Erhebungen (Stand 2014) ist Russland noch nicht einmal unter den ersten 20 Herkunftsländern für Flüchtlinge und Asylbewerber aufgeführt. Insofern ist Ihre Feststellung sachlich schlicht falsch. Der Anteil russischer Menschen die nach Deutschland kommen oder gekommen sind ist statistisch nicht erwähnenswert.
in der statistik verflüchtigt sich so mancher zuzügler.

Beitrag melden
marcmen 27.07.2015, 10:38
72. @Simon Weber ohne Worte

dazu braucht ein Mensch der mit offenen Augen durchs Leben geht keine Statistik. "Russischer Anteil in Deutschland nicht erwähnenswert" wo wohnen Sie denn? Nicht nur in Deutschland beschweren sich Menschen über immer mehr Russen selbst z.B. in Tschechien nimmt die Zahl der einwandernden Russen rasant zu. Nochmals zu Deutschland nach den Türken sind Russen offensichtlich an 2.Stelle. Schon klar dass die Deutschrussen nicht als Russen zählen.Doch auch diese würden nicht freiwillig aus einem Land in dem sie aufgewachsen sind wegziehen wenn es so toll wäre wie hier viele behaupten der böse Westen und Putin ist ja so toll...

Beitrag melden
bloub 27.07.2015, 11:11
73.

Zitat von walter_e._kurtz
immer schön bei den Fakten bleiben ;-)
kann er nicht, anordnung von seinen führungsoffizier ;).

Beitrag melden
maikalex 27.07.2015, 11:18
74. Kluger Schachzug

Die Nordostpassage wird als Seeweg zwischen den Wirtschaftszentren Europa und Fernost immer wichtiger (halbe Strecke). Seit Jahrzehnten wird dieser Seeweg auch genutzt; das Zeitfenster wird dabei durch den Klimawandel und durch den Einsatz von Eisbrechern immer länger. Insofern erschließt sich Russland durch die neue Eisbrecherflotte eine neue Einnahmequelle und ein enormes Druckmittel auf die Containerschiffahrt. Putin (und seine Berater) sind kluge Strategen. Der Hinweis im Artikel auf den Atlantik ist wohl pure Stimmungsmache; was sollen Eisbrecher im Atlantik? Was für Iran die Straße von Hormus ist, das ist die Nordostpassage für Russland.

Beitrag melden
bloub 27.07.2015, 11:20
75.

nun die länder, die über flugzeugträger verfügen, haben es bisher vermieden, gegen marinen anzutreten, die über vernünftige antischiffsraketen verfügen. eine ausnahme ist grossbritannien und das auch nur, weil die ahnung hatten, was die argentinier an waffensystemen hatten.

Beitrag melden
lupenreinerdemokrat 27.07.2015, 11:33
76.

Zitat von texas_star
Kein Air Force Angehoeriger in den USA wuerde die B52 ernsthaft als Kern der "strategischen Luftwaffe" bezeichnen. Die taugen allenfalls dazu eine Taliban Stellung zu eliminieren oder gegen Gegner ohne Luftverteidigung. Schon im Vietnamkrieg haben sich die Schwaechen der B52 herausgestellt. Und die 21 Exemplare der B2 sind nun um Laengen moderner als die 35 T160 ....
.... und werden bestenfalls zum Elimnieren von Talibanstellungen oder Gegnern ohne ernsthafte Luftabwehr eingesetzt.

Dass die hochgelobte F-117 im Kosovokrieg von serbischen Luftabwehrstellungen ausgeschaltet wurde, dürfte ja bekannt sein und auch das verbesserte Stealth-Design der B-2 schützt diese nicht wirklich gegen hochmoderne Luftabwehr.

Aber im Prinzip ist es ganz einfach: es wird nicht zu einem Schlagabtausch zwischen atomar hochgerüsteten Supermächten kommen, wie es die USA und Russland sind, denn jeder "Sieg" wäre ein Pyrrhus-Sieg.

Beitrag melden
sascha1986 27.07.2015, 11:34
77.

Weiter so Putin.Der macht das ganz gut.Der lässt sich nicht von Amerika belűgen.Und darauf kommen die Amies nicht kla.Amerika soll aufhören sich überall einzumischen.Und wenn china und Russland zusammen mit ihren verbűndeten los schiessen,bleibt da vom westen nichts mehr űber.

Beitrag melden
jetrabbit 27.07.2015, 12:01
78. Russland

ist realistisch. Der Zusammenschluss mit China und anderen ist die logische Reaktion auf eine Abschottung seitens des Westens, sprich USA und eine handvoll EU Staaten gegenüber Russlands. Aber das wusste ja jeder das es so kommen sollte... Die USA hätte alles verloren, wäre da nicht die EU. Denn alleine kann die USA auf dauer nicht die Weltpolizei spielen. Warum mancher sich hier wundert verstehe ich nicht.

Beitrag melden
Seite 8 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!