Forum: Politik
Neue Politiker in Kanada: Das vermutlich coolste Kabinett der Welt
REUTERS

Ein Sikh, ein früherer Eishockey-Spieler und ein Ex-Astronaut: Kanada wird von einer neuen, spektakulären Regierungsmannschaft geführt. Schauen Sie selbst, mit wem Premier Trudeau sein Land verändern will.

Seite 4 von 8
sabadin 06.11.2015, 22:49
30. Toll,cool,trendy,und total reaktionär

Die Tr#umer hier zünden sich gerade ihren nächsten Joint an. Wahrscheinlich hat Merkel vor ein paar Wochen mit dope angefangen. Nach dem Artikel hier zu urteilen haben wir Journalisten, die ihr Studium verkifft haben. cool, hot, - was für dämliches gelaber. warum soll ich mir so eine dröge kiffer-Zeitung kaufen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinom 07.11.2015, 23:10
31. Kanadische Methode

Zitat von Faceoff
Wir können uns in Deutschland in der Tat eine große Scheibe von den Kanadiern abschneiden: Von ihrer Bereitschaft nämlich, Zuzügler zu integrieren und ihnen ggf. große Karrieren zu ermöglichen.
Darf ich zu Ihrer Aussage ergänzen, dass Kanada ein Jahr nach der Einbürgerung prüft, ob der neue Staatsbürger bereit war sich zu integrieren oder ob er besser sein Glück woanders sucht. 15% der neu Eingebürgerten werden dann wieder herausgeschmissen.
Sie haben Recht, das würde auch bei uns die Situation wesentlich verändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian0061 07.11.2015, 00:16
32. Pipeline

und damit die kanadische Regierung nicht übermütig wird, haben die netten Nachbarn im Süden jetzt erst mal den Pipelinebau von Kanada in den Golf von Mexico gestoppt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsimpsen 07.11.2015, 00:43
33. Schlimmer geht immer!

Ich gebe ihm 24 Monate, bis er zurücktritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 07.11.2015, 00:46
34. Endlich.....

Ein Kabinett, das nach Fachkompetenz statt Proporz besetzt ist. Das wird mehr als Interessant und findet Nachahmer.. Hier i D wohl eher nicht, jedenfalls nicht mehr in diesem Jahrtausend, obwohl wir es dringend brauchen könnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansfrans79 07.11.2015, 01:05
35.

Zitat von bakero
Einwanderer. Asylanten. Sie kennen den Unterschied aber schon? Und das mit dem Film meinen Sie nicht ernst, oder? Noch was... Ganz weit oben auf Trudeaus Agenda steht die Legalisierung von Cannabis. Das ist bestimmt auch in Ihrem Sinne. ;)
Das sollte schon aus Gründen des Umweltschutzes im Sinne aller Menschen mit ein wenig Grips sein.
Dass Sie nicht zu dieser Gruppe gehören, wird natürlich bereits an Ihrer anerkannt diffamierenden Wortwahl "Asylant" deutlich.
Unnötig und ekelhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Faceoff 07.11.2015, 01:31
36. Entfaltungsmöglichkeiten

Zitat von zeisig
Sie sagen es ja selbst: Der kanadische Verteidigungsminister ist als Fünfjähriger eingewandert. Somit hatte er lange genug Zeit erwachsen zu werden,und sich weiterzubilden und am Ende Verteidigungsminister zu werden. Was für ein unpassendes Beispiel Sie hier zitieren. Der Mann hätte in Deutschland die selben Chancen gehabt. Wir haben uns hier nichts vorzuwerfen.
Sie haben nichts, aber auch gar nichts verstanden:

1.) In Deutschland hätte die Familie möglicherweise gar keine Aufnahme gefunden. Schließlich haben die Sikhs in Indien damals schwer bewaffnet rebelliert. Googeln Sie mal z. B. nach den Stichworten Singh Bhindranwahle, Goldener Tempel oder Amritsar.

2.) Ob die Familie in Deutschland dieselben Chancen erhalten hätte, wie in Kanada, da mach ich ein ganz großes Fragezeichen dahinter. In Deutschland wäre der gute Mann vermutlich Taxifahrer geworden (womit ich diesen Berufsstand nicht generell abwerten will).

3.) Wie bereits ausgeführt: Will in Deutschland eine nicht-christliche oder nicht-jüdische Gemeinschaft ein Gotteshaus erstellen, gibt es sofort Widerstände "besorgter" Bürger. In Kanada gibt es das nicht. Die Familie des neuen kanadischen Verteidigungsministers hatte somit keinerlei Probleme, sich in Kanada einzuleben.

4.) Wie bereits ausgeführt: Ein Einwandererkind mit Turban als deutscher Verteidigungsminister - AfD & Co., das gesamte rechte Spektrum in Deutschland (vermutlich bis hinein in die CDU) würde Amok laufen und den Untergang des Abendlandes an die Wand malen - nicht so in Kanada.

Das Geheimnis des kanadischen Erfolgs ist nicht, dass sie sich "geeignete" Einwanderer herauspicken (wie soll das bei einem 5-Jährgen funktionieren?), sondern dass sie Einwanderern alle Chancen und Entfaltungsmöglichkeiten ihrer Gesellschaft bieten. Deutschland ist diesbzgl. auf einem guten Weg, aber von Vorreitern wie Kanada noch ein gutes Stück entfernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 07.11.2015, 02:11
37.

Was ist daran um Gottes Willen cool? Dass Minister-Posten nicht primär nach Qualifikation vergeben werden, sondern so, dass alle Geschlechter und ethnische Minderheiten möglichst gleichmässig vertreten sind? Na hoffentlich gibt's auch nen rothaarigen Minister und mindestens einen Minister pro sexueller Orientierung. Vielleicht geht's dem Herrn Trudeau dabei auch nur darum, sich möglichst bei allen Wähler-Gruppierungen einzuschleimen. Wie "cool" solch eine Art von Proporz ist, sieht man ja auch gerade wieder in unserem Land: Weil auch das Saarland einen Bundesminister-Posten abbekommen musste, wird jemand wie Maass Minister - ist das jetzt "cool" oder doch eher nur armselig? Und "Cool" ist es ganz sicher auch nicht, dass Kanada offenbar den Weg einschlägt wie die USA und Griechenland, wo die höchsten Staatsämter in ein paar Familien-Clans weitervererbt werden vom Vater zum Sohn wie in Kanada oder vom Vater zum Sohn zum Bruder oder zur Ehefrau, wie in den USA? Ist das "cool" oder doch eher ein Zeichen für Demokratien im Endstadium??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mickels 07.11.2015, 02:31
38. Kompetenz hatten wir auch in Deutschland ...

Zitat von dborrmann
ein spannendes und kompetentes Kabinett. Dieses Kabinett kann großartige Impulse auch in andere Länder senden. Viel Glück Justin Trudeau.
Ich glaube, z.B. Ehrhard, Schiller usv. waren seinerzeit sehr fachkompetent ( ohne Ihre politische Zugehörigkeit bewerten zu wollen ). Und heute in Berlin ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jordaninge 07.11.2015, 03:57
39. Cooles Kabinett

Lieber SPON, Sie haben die Beschreibung des Premierministers und seines Kabinetts gut hinbekommen und die Bilder intelligent zusammengestellt und kommentiert. Jetzt fehlt nur noch ein Rückblick auf die soeben abgewählte Regierung und eine Erklärung dafür, warum so viele Menschen im Lande (ca. 60% waren an Ende anti-Harper) glücklich und erleichtert über die Wende zum Positiven sind.
Inge Jordan, Toronto

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8