Forum: Politik
Neue Regierung in Griechenland: Syriza bildet offenbar Koalition mit Unabhängigen Gri

Die neue Regierung in Athen steht offenbar: Die rechtspopulistischen Unabhängigen Griechen haben sich nach eigenen Angaben mit der Linkspartei Syriza auf eine Koalitionsregierung verständigt.

Seite 1 von 10
new_eagle 26.01.2015, 10:59
1. Koalition von Linkspartei Syriza und Rechtspopulisten

Eine Koalition von Linkspartei Syriza und den rechtspopulistischen Unabhängigen Griechen!? Na das kann ja was werden. Ich stelle mir gerade vor, was wohl aus einer Koalition zwischen den deutschen "Linken" und der AfD werden würde - LOL - In spätestens 12 Monaten wird es dann in GR wohl wieder Neuwahlen geben ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zen 26.01.2015, 11:00
2. Preisfrage

Wenn Sozialisten sich mit Nationalisten verbinden, was entsteht dann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OlMan 26.01.2015, 11:01
3. Na denn...

... ausgerechnet die rechtspopulistische Partei Anexartiti Ellines, die u.a. den Schutz der nationalen Souveränität Griechenlands fordert und "nationales Erwachen und Aufstehen" proklamiert. Klasse, das ist DER Spagat, aber wenn man sich parlamentarische Sitzordnungen genau ansieht, sitzen Linke und Recht sowieso nebeneinander.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruhri1972 26.01.2015, 11:04
4.

Man sieht - die rechten und linken Populisten verstehen sich. Verfolgen sie doch die Agenda der anglo-amerikanischen Finanzeliten. Was erst wie ein Widerspruch aussieht, wird beim genauen Hinsehen schnell klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zenfire 26.01.2015, 11:06
5. Inhalte statt Ideologien

Interessant, es scheint wieder Politiker zu geben, denen es um Inhalte geht, statt um Ideologien (Kampfbegriffe wie links, rechts, populistisch u.s.w.). Da werden sich einige ganz schön umstellen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 26.01.2015, 11:07
6.

Zitat von robbstark2
Schade das man bei SPON ohne diese Kampfbegriffe nicht auskommt. Durch den ebenso unsinnig wie inflationär gebrauchten Begriff "rechtspopulistisch" auf alles nicht-linksgrüne wie z.B. die AFD ist dieser Begriff ja mittlerweile zu einem Synonym für "gesunden Menschenverstand" geworden. Ich vermute mal fast, dass das auf die Unabhängigen Griechen auch zutrifft. Ich fände es schön, wenn man bei SPON von diesen Klassenkampfparolen weg und wieder hin zu seriösem Journalismus kommen würde.
Warum wollen denn in Deutschland mittlerweile die Anhänger der Rechtspopulisten nicht mehr als Rechtspopulisten bezeichnet werden? Der Grund dafür ist derselbe, aus dem Naziparolen gröhlende Pegidisten nicht als Nazis bezeichnet werden wollen. Die Gleichung "rechtsextrem = dumm" hat sich nun mal immer wieder als wahr erwiesen.

Ja, diese Begriffe sind pejorativ, nichtsdestotrotz aber zutreffend. Sie haben deshalb jede Berechtigung, in den Kommentarspalten der Presse aufzutauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brutella 26.01.2015, 11:07
7. Lasst den mal auf dem Wasser gehen und nach Euros fischen

Warum nur diese Aufregung? Die Griechen müssen erst 2020 mit dem Zurückzahlen Ihrer Schulden beginnen. Bis dahin bekommt der Neo-Messias sowieso kein neues Geld. Fertig. Sollen doch die Griechen machen was sie wollen. Sie müssen halt mit dem Geld auskommen das sie jetzt haben. Also, ganz ruhig bleiben. Der Neue kann eben nur auf dem Wasser gehen und Drachmen drucken. Euros drucken kann er nicht. Und wer so blöd ist und den Griechen auch nur einen Euro leiht ist selber schuld. Den wird er nie wieder sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruhri1972 26.01.2015, 11:10
8.

Sozialistische Populisten verbuenden sich mit Nationalen Populisten. Solche Verbindungen spielen der anglo-amerikanischen Finanzelite in die Hände. Wer hat ein Interesse, den europäischen Raum zu destabilisieren ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s1895 26.01.2015, 11:10
9.

Zitat von robbstark2
Schade das man bei SPON ohne diese Kampfbegriffe nicht auskommt. Durch den ebenso unsinnig wie inflationär gebrauchten Begriff "rechtspopulistisch" auf alles nicht-linksgrüne wie z.B. die AFD ist dieser Begriff ja mittlerweile zu einem Synonym für.....
Wenn sich eine Partei selbst rechtspopulistisch ausrichtet, kann man sie durchaus als rechtspopulistisch bezeichnen ohne Klassenkampfparolen zu schwingen. Einfach mal googeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10