Forum: Politik
Neue Regierung in Griechenland: Syriza bildet offenbar Koalition mit Unabhängigen Gri

Die neue Regierung in Athen steht offenbar: Die rechtspopulistischen Unabhängigen Griechen haben sich nach eigenen Angaben mit der Linkspartei Syriza auf eine Koalitionsregierung verständigt.

Seite 7 von 10
waltraudnetwall 26.01.2015, 12:13
60. Peinlich

für die Politik von Frau Merkel und die der Großen Koalition . Versagt ! Hatten es doch klügere vorhergesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolfgang Probstmeier 26.01.2015, 12:18
61. Die hässliche Fratze der Radikalen.....

Am äußersten jeweiligen Rand, sind sich Rechte und Linke wieder ganz nah..... Wie eine Linie, die zum Kreis gebogen wird. Die hässliche Fratze der Radikalen......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sachsen 26.01.2015, 12:18
62. Gibt's schon

Zitat von new_eagle
Eine Koalition von Linkspartei Syriza und den rechtspopulistischen Unabhängigen Griechen!? Na das kann ja was werden. Ich stelle mir gerade vor, was wohl aus einer Koalition zwischen den deutschen "Linken" und der AfD werden würde - LOL - In spätestens 12 Monaten wird es dann in GR wohl wieder Neuwahlen geben ...
in Sachsen-Anhalt:

Eine Fraktion im Gemeinderat von Muldestausee, Sachsen-Anhalt, erregt derzeit die Gemüter in der Partei "Die Linke". Grund: zwei linke Abgeordnete haben unter anderem mit zwei gewählten AfD-Vertretern eine Koalition geschlossen, die unter dem Namen "Pro Muldestausee" auftritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Schnitzer 26.01.2015, 12:19
63.

Zitat von maxderzweite
[...], Menschen für faire Löhne arbeiten zu lassen und mit dem Mythos der Gewinnmaximierung aufhören!
Den "Mythos der Gewinnmaximierung" verfolgen sie doch selbst auch.

Oder teilen sie etwa meine Auffassung, dass ein fairer Lohn im Bereich niedriger Qualifikation erreicht ist, wenn er sich knapp oberhalb des Existenzminimums bewegt, d.h. niemand aufstocken muss?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenreinerdemokrat 26.01.2015, 12:22
64.

Zitat von Zen
Wenn Sozialisten sich mit Nationalisten verbinden, was entsteht dann?
Na ist doch klar: die GroKo!
Kennen wir schon, haben wir schon, es gibt nichts zu sehen, gehen Sie weiter....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 26.01.2015, 12:24
65. Das Prinzip Neuwahl ...

wenden die Griechen vermutlich seid tausenden von Jahren an. Wenn es mal nicht so läuft oder wenn man mal wieder Zeit gewinnen oder schinden muss, nachts plopp - und das Spiel geht von vorne los. Die Helenen nerven eigentlich nur noch und der Unmut darüber, wird das Fass vielleicht zum überlaufen bringen. Wenn unsere Regierung weiter dort unser Geld versenkt, flippen die Wähler hoffentlich aus....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bbuchsky 26.01.2015, 12:27
66. Parallele

Es ist ein Indiz für die Ähnlichkeit der lobbyunterwanderten "politischen Mitte" Griechenlands und Deutschlands, dass die Griechen lieber den Teufel und den Beelzebub miteinander verbandeln, als die korrumpierte Groko weiter mit der Staatsführung zu betrauen.
Die Griechen sind jedenfalls schlauer als wir.
Unsere Haushaltssanierung wird weiter auf den Schultern der Rentner, Arbeitslosen, Schüler und Niedriglöhner betrieben, bei den Griechen könnten jetzt erstmalig Milliardäre und Bänker beteiligt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carahyba 26.01.2015, 12:29
67. die geopolitischen Konstellationen ...

Zitat von brux
Blöd nur, dass die NATO die Sicherungsleine für die Griechen gegen die Türken ist. Man braucht die Griechen nicht, um die russische Flotte im Schwarzen Meer zu blockieren. Ein Blick auf die Karte hilft.
Die geopolitischen Konstellationen im östlichen Mittelmeerraum haben sich geändert seit der Annäherung Russlands-Türkei. Türkei ist nur noch der Form nach NATO-Mitglied, ist gut für Russland. Türkei kann NATO-Beschlüsse blockieren die Russland oder die Ukraine betreffen. Bestimmte Beschlüsse verlangen Einstimmigkeit.
Rumänien und vor allem Bulgarien sind schwache Kandidaten.

Zwischen der Türkei und Griechenland zeichnet sich eine partielle Entspannung ab. Das wird auch Zypern betreffen. Das östliche Mittelmeer wird bald nicht mehr vom "Westen" dominiert werden.
Das Chaos auf der arabischen Halbinsel wird sich ausweiten Dank der ständigen Einmischung der USA-EU-NATO. Ägypten wird nur noch duch die Militärdiktatur neutralisiert, die massiv von den USA und EU gesponsert wird.
Lybien wurde durch die Einmischung der USA-EU-NATO den radikalen Islamisten zur Beute gemacht, das war abzusehen. Ich bin kein Prophet hatte das trotzdem vor drei Jahren hier in den Foren vorhergesagt.

Wenn Sie geopolitisch in der Lage sind eins + eins zusammenzuzählen, dann sollten Sie wissen wo der Zug im nächsten Jahrzehnt hin fährt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jstm 26.01.2015, 12:29
68. Historisch betrachtet...

Zitat von Zen
Wenn Sozialisten sich mit Nationalisten verbinden, was entsteht dann?
Historisch gesehen waren die meisten Sozialisten auch glühende Nationalisten. Lesen Sie mal Friedrich Engels' "Revolution und Konterrevolution in Deutschland" über die Revolutionen 1848/49 --- insbesondere das Kapitel "Polen, Tschechen, Deutsche" --- da gehen Ihnen die Augen über.

Die erste Bewegung, die sich "national-sozialistisch" nannte wurde Ende des 19. Jh. in Prag gegründet und verstand sich als Symbiose von Marxismus und nationaler Befreiungsbewegung der Tschechen gegen die Habsburger. Etwas Ähnliches gibt es heute noch z.B. auf Cuba, wo Parolen wie "Vaterland oder Tod" zum Straßenbild gehören.

Den "Internationalismus" nahmen die wenigsten ernst und betrachteten diesen als persönliche Marotte des Juden Marx.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freedom of Seech 26.01.2015, 12:31
69. links oder rechts: populistisch

Es zeigt mal wieder dass Politik mittlerweile nicht mehr links oder rechts ist sondern populistisch vs vernünftig.
Aufgrund des fehlenden finanziellen Spielraums plus vernebeltem Verstand wird diese Koalition scheitern, ich gebe ihr maximal 6 Monate.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 10