Forum: Politik
Neue Snowden-Enthüllung: NSA-Verbindung bringt deutschen Geheimdienst in Erklärungsno
DPA

Der deutsche Geheimdienst wusste mehr über die Umtriebe der NSA in Deutschland als bisher bekannt. "Die stecken unter einer Decke", sagt Edward Snowden in einem Interview im SPIEGEL. Auch gegen die Briten erhebt der Whistleblower Vorwürfe.

Seite 24 von 65
EvilGenius 07.07.2013, 23:35
230. Mein Name ist Hase, ich weiß von nix

Tja, man ahnte es schon. Zum Glück versichert und ser Verfassungsschutz, dass die Amerikaner nicht in Deutschland ihre Daten abgreifen, da kann man sie in Wiesbaden ruhig ein neues Geheimdienstzentrum bauen lassen. Moment, der VERFASSUNGSSCHUTZ? Da sind wohl ein paar NSA-Akten irrtümlich mit den NSU-Akten geschreddert worden. Ich meine, ein Buchstabe... da kann man sich schon mal vertun.

Zitat von fraecael
Sind die Unionsparteien wirklich verfassungstreu? Oder versuchen sie uns um unsere Rechte zubetrügen?
Nachdem Ronald Profalla das Grundgesetz schon indirekt als "Scheiße" bezeichnet hat und jeder zweite Gesetzesentwurf der Regierung sich im Nachhinein als nicht verfassungsgemäß erweist, kann diese Frage nur rethorisch gemeint sein. Zum Glück haben wir ja den Verfassungsschutz, der in solchen Fällen... Ach halt, ich drehe mich im Kreis...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynik 07.07.2013, 23:36
231.

Zitat von Andreas.D
Jeder der nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten.
...man staunt einfach nur, dass ausgerechnet in Deutschland die "Kopf in den Sand"-Strategie wieder mal salonfähig wird. Offensichtlich hat man weder aus Gestapo noch aus der Stasi irgendwas gelernt. Und hinterher will man natürlich wieder nichts gewusst haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 07.07.2013, 23:36
232. Da ist es wieder

Zitat von Andreas.D
(...). Jeder der nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten. Und darüber hinaus möchte auch niemand Opfer eines Anschlags werden, der hierdurch verhindert werden könnte... Man sollte froh sein, dass es diese Verbindungen und Netzwerke gibt! (...) Oder hat vielleicht schon mal jmd die AGB's der ganzen Apps gelesen, die man auf dem Handy hat. Ein Beispiel hierzu nur: Die Kamera Ihres Handys kann ohne Ihre Zustimmung durch den Dienst genutzt werden - oder so ähnlich klingt ein Auszug aus den AGB einer der bekanntest und verbreitesten Apps. Also wer sich hierüber beschwert, verkennt die Wirklichkeit...
Wer verkennt nun die Wirklichkeit? Lassen Sie ruhig weiterhin zu, dass Bürger grundlos ausspioniert werden können. Es gibt jedoch Menschen, denen es nicht gleichgültig ist, wenn Grundrechte eingeschränkt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gollum 07.07.2013, 23:37
233. Für Finanzmarkt Manipulationen

Zitat von Deepthought42.0815
Einer der wenigen fundierten Beiträge hier im Forum. Das schließt die Artikel selbrr leider ein, Jemand der sich Gedankwn gemacht hat. Ich komme zu ähnlichen und weiteren Ergebnissen. Jeder ist ggf. erpressbar und die schlimmste Waffe: Finanzmarkt Manipulationen von gigantischen Ausmass sind möglich - mit dem umfangreichen pool von Insiderinfos geht einfach ALLES. Sicher auch schon geschehen.
brauchen die sicher nicht das Gebabbel von Otto Normalverbraucher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boomerang 07.07.2013, 23:41
234. fadenkreuz

Zitat von sepp08
Und wann kommt kommt man ins Fadenkreuz von Sicherheitsbehörden? Wahrscheinlich wenn ich zu Bäcker gehe!!!!?
Der Gang zum Bäcker sollte Sie höchstens dann ins Fadenkreuz bringen, wenn jemand der sich bereits im Fadenkreuz befindet gleichzeitig beim gleichen Bäcker einkauft... Aber auch nur, wenn Sie beide das Handy an haben, oder es eine Überwachungskamera in der Nähe gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vooka 07.07.2013, 23:42
235. Auch jetzt

....gerade werden wir wahrscheinlich ausgespäht. Wahnsinn, dass kann einen schon verrückt machen. Es hilft echt nur noch eins, alle die damit etwas zu tun haben raus aus der Regierung. Da ist mir wirklich der Steinbrück tausend mal lieber, ausser er steckt da auch mit drin. Dann lieber den Franz Beckenbauer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EvilGenius 07.07.2013, 23:44
236. Vertrauen

Zitat von Thomas Kossatz
Sie haben doch schon kein Vertrauen mehr, sie trauen einem wenig bekannten Verräter mehr als ihrer Volksvertretung. Sachliche Gründe dafür finde ich in ihrem aufgeregten Beitrag nicht.
Ich kann hier nur für mich sprechen, aber ich traue sogar dem Penner in der Fußgängerzone mehr als unserer Volksvertretung. Gründe: Nennen Sie mir einen ehrlichen Politiker, der es bis ins Ministeramt geschafft hat. Na also...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
testthewest 07.07.2013, 23:47
237.

Zitat von fraecael
Sind die Unionsparteien wirklich verfassungstreu? Oder versuchen sie uns um unsere Rechte zubetrügen?
Ach die Verfassung. Die wurde vor über 60ig Jahren geschrieben - das Schriftstück gehört dringend mal überarbeitet. Unsere "Gründerväter" (waren die eigentlich demokratisch legitimiert?!?) konnten noch nicht wissen, was das Internet bedeutet.

Am Ende ist das Verhalten der Geheimdienste zwingend notwendig, sonst kann jeder der Lust dazu hat unsere Gesellschaft zerstören.
Das hat nichts mit übertriebener Angst zu tun, sondern mit der Tatsache, dass alles was möglich ist, meist auch mal ausprobiert wird.

Das Internet gibt jedem die Möglichkeit so ziemlich alles Wissen zu erlangen, vom Bombenbau bis zum züchten tödlicher Bakteriensporen, und sich danach auch noch mit Kollegen zum Terroranschlag zu verabreden. All das war vorher nicht möglich - deshalb konnten die Herren welches unser GG geschrieben haben (die übrigens davon ausgingen das es später mal jemand überarbeitet und Verfassung nennt) nicht wissen.

Falls sie allerdings einen schlüssigen Plan haben wie die Terrorabwehr funktionieren soll (nicht nur muslimischer Terror), dann erklären sie sich! Immerhin sind sie mit der jetztigen Methode nicht zufrieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tauschspiegel 07.07.2013, 23:50
238. genau - nachdenken

Zitat von verstehnix
Lieber lassen wir die islamistischen Bombenleger wirken, wie sie wollen. Sollte mal jeder drüber nachdenken.
*** auf diese art schutz kann ich verzichten. ich fühle mich auch ohne totalüberwachung sicher und mehr brauche ich - und keine(n) den ich kenne - nicht. ganz zu schweigen von dem mißbrauchspotenzial. "schutz" muss, wenn man etwas darüber nachdenkt, anders gehen und geht auch anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henrypimpernell 07.07.2013, 23:50
239.

lexikalische Definition des Faschismus: "ein totalitäres, extrem nationalistisches politisches System, in dem der Staat alles kontrolliert"

Wer darin die USA NICHT erkennt, hat die Zeichen der Zeit nicht verstanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 65