Forum: Politik
Neue Snowden-Enthüllungen: NSA und britischer Geheimdienst knacken systematisch Versc
REUTERS

Sicher ist nicht mehr sicher: Die US-amerikanischen und britischen Geheimdienste arbeiten mit Hochdruck an der Dechiffrierung von Daten, auf deren Verschlüsselung sich Millionen Internetnutzer verlassen. Das zeigen neue Geheimdokumente.

Seite 1 von 39
menschtrara 06.09.2013, 01:07
1. Dastehen mit offenem Mund ... seit 3 Monaten

So langsam erscheint wirklich NICHTS mehr im Zusammenhang mit der NSA als paranoid. Vor 3 Monaten hätte man einen Satz wie "die Geheimdienste hören ALLES mit, was du im Internet machst" als komplett paranoid abgetan. Hach, email verschlüsseln? Wer bitte soll die denn mitlesen? Noch bis vor 2 Wochen hätte ich es auch als völlig paranoid abgetan, wenn jemand gesagt hat "der Großteil der Verschlüsselung, die wir einsetzen ist nicht sicher". Hat sich jetzt ja auch erledigt. Was kommt als nächstes? Die NSA setzt Chemtrails ein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buntesmeinung 06.09.2013, 01:09
2. Das ist jetzt

Zitat von sysop
Sicher ist nicht mehr sicher: Die US-amerikanischen und britischen Geheimdienste arbeiten mit Hochdruck an der Dechiffrierung von Daten, auf deren Verschlüsselung sich Millionen Internetnutzer verlassen. Das zeigen neue Geheimdokumente.
nicht besonders verwunderlich.
Klar, dass die "Dienste" (eigentlich sollten sie Feinde heissen) alles daran setzten, Verschlüsselungen zu knacken. Und klar auch, dass die Unternehmen mehr oder weniger willfährig Hintertüren offen gehalten bzw. eingebaut haben.
Man sollte die Firmen, so man denn beweisen könnte, dass bestimmte Sicherheitslücken gezielt eingebaut wurden, verklagen, wenn man durch eine solche Hintertür geschädigt wurde. (Ich träume von Massenklagen gegen diese Betrüger!)
Mögen sie alle an ihren Daten ersticken!
Ich halte jeden einzelnen Mitarbeiter, der da mitspielt bzw. all die Entwickler, die ihr Know-How solchen skrupellosen Institutionen zur Verfügung stellen, für verachtenswert.
Das gilt für all jene, die für Geheimdienste arbeiten ebenso wie für diejenigen, die Überwachungsprogramme, Drohnen etc. entwickeln!
Wann werden Sie wach?
Sie arbeiten nicht für die Menschen, sondern unterstützen die Feinde der Menschheit!
Wäre es nicht an der Zeit umzudenken und sich auf die Seite der Menschen zu schlagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alphabeta 06.09.2013, 01:10
3. Die Beherrschwut

ist mit diesen Geheimdiesttechniken zu einem alles verschlingenden Monster mutiert. Godzilla lässt grüßen! Vielleicht sollte man hoffen, daß eines Tages das ganze Elektroniknetz der Welt zusammenbricht, damit die Mendschheit wieder zu gesunder Besinnung kommt. Widerlich, diese verlogene Ausspäh-Welt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schnarchy 06.09.2013, 01:10
4. Naja, jetzt wird klar...

Zitat von sysop
Sicher ist nicht mehr sicher: Die US-amerikanischen und britischen Geheimdienste arbeiten mit Hochdruck an der Dechiffrierung von Daten, auf deren Verschlüsselung sich Millionen Internetnutzer verlassen. Das zeigen neue Geheimdokumente.
...wieso Friedrich nach seinem Rapport beim 'merican Dienstherren dem Volk verkuendet hat, es moege doch bitte seine Kommunikation verschluesseln. Ooopps.

Aber die 'Affaere' iss ja zu Ende, nich war... *facepalm*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mat_yes 06.09.2013, 01:11
5. Was heißt geknackt? Was ist sicher?

Sicherheit ist, wenn ein Code 48 bis 72 Stunden nicht geknackt wird.
Also was soll der Hype?
Ist doch nichts neues. Wenn NSA und andere Daten innerhalb von 24 Stunden lesen können.
Blos nicht übertreiben. Es gibt für mich, seit ich mit IT und Wissenschaften zu tun habe eine Grundregegl:
"Was der Mensch erfindet kann von anderen bald nachvollzogen werden"
Also mal keine Panik. Es wird wieder neue Algorithmen zur Verschlüsselung geben die dann wieder "geknackt" werden...usw.
Es nerft solche Panikmache immer wieder zu lesen.
Weder NSA noch andere haben auf Dauer alle Schlüssel in der Hand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
palm4711 06.09.2013, 02:03
6. Das ist ja schön

dass "Verdächtige" nun nicht auf sichere Verfahren wechseln, weil die verwundbaren nicht im Text genannt werden.
Was ist mit den nromalen Bürgern, die einfach nur ein sicheres Verfahren wollen?
Noch besser: Die NSA sorgt dafür, dass Hintertüren eingebaut werden? Ich bin begeistert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert.c.jesse 06.09.2013, 02:06
7. Die sind ganz schön be

Jeder der an solchen Programmen mitarbeitet, bis hinauf zur Spitze, welche sie anordnet und genehmigt, ist ganz "einfach" krank und eine Schande für die Menschheit. Man kann sie auch bedauern, dass Sie ihre Aufgabe darin sehen, in der Privatspähre der Menschen rumzuschnüffeln und dies als eine würdige Existenz betrachten. Empörung ist hier zu wenig. Ein Danke an Frau Merkel, ihren Zimmermann und dem für Nichts zuständigen Pofalla für die banalisierung und Deckung dieses undemokratischen Verhaltens ihrer Freunde zum Wohle des Deutschen Volkes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thunderstorm305 06.09.2013, 02:10
8. Ganz normales Geschäft der Geheimdienste.

Ein Geheimdienst der Codes knackt? Das ist ja geradezu eine Sensation. Wo kommen wir denn hin, wenn ein Geheimdienst in der Lage ist einen Code zu knacken. So wie die Enigma während des Zweiten Weltkrieges zum Beispiel. M.E. aber es ist die Aufgabe eine Geheimdienstes Codes zu knacken. Das ist nun einmal so. Das macht jeder Geheimdienst auf der Welt. Wer das bisher nicht gewusst hat, dem ist nicht zu helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klein-alban 06.09.2013, 02:44
9. Das ist faktisch

Cyberwar!
Diese kranke Nation kämpft gegen alles und jeden und für eine nur krank zu nennende Kontrolle über alles und jeden. Mehr krank geht gar nicht!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 39