Forum: Politik
Neue SPD-Generalsekretärin Barley: Sie hat den Job, den keiner will
DPA

Die Partei schwer angeschlagen, im Bund ohne Siegchance, der Chef dominant: Auf die neue SPD-Generalsekretärin Katarina Barley wartet kein angenehmer Job.

Seite 1 von 5
quark2@mailinator.com 11.12.2015, 17:41
1.

Und mit den defensiv verschränkten Armen plus Business-Kostüm kommt sie ja auch offen, menschenfreundlich und sympathisch rüber ... /Sarkasmus

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ottokar 11.12.2015, 17:43
2. Was soll die Aufregung ?

Da macht man ( frau ) den Job für kurze Zeit wenn am Ende ein toller Job in irgenddeinem Ministerium winkt. So als Schadensersatz das man ( frau ) seinen Kopf hingehalten hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unixv 11.12.2015, 17:43
3. Da gibt es doch nur eines!

packen sie ihre Sachen und gehen sie zu den Sozialdemokraten, die sind alle seit Schröder bei der Linken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelmueller1976 11.12.2015, 17:45
4. Der Klassische SPD-Wähler

Früher war die SPD die Partei der Arbeiter und kleinen Leute .Aber diese Wählerschichten bleiben heute zu Hause weil diese Partei nicht mehr ihre Heimat ist .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meerschweinchen 11.12.2015, 17:46
5. Es hätten auch andere den Job

gewollt. Auch Leute die viel kompetenter sind als diese Damen. Doch sie tragen ihr Genial nach außen und nicht nach innen. Darum durfte niemand kompetentes den Job machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otto_iii 11.12.2015, 17:53
6. 653

Die Vita liest sich doch vielversprechend. Schlechter als ihre Vorgängerin wird sie es bestimmt nicht machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gabeljürge 11.12.2015, 17:56
7. Kann nur besser werden...

Den verloren gegangenen Inhalt kann der SPD auch eine
gute Generalsekretärin nicht wiedergeben, einen etwas
vertrauenswürdigeren Kanzler-Kandidaten auch nicht.
Was Frau Barley, obwohl Juristin, vielleicht kann, ist,
den Bürger nicht mit so viel Arroganz und Aggressivität
zu verschrecken, wie es die unsägliche Frau Fahimi in
diesem Amt getan hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ladozs 11.12.2015, 17:58
8. Es kann nur besser werden!

Die verbalen Entgleisungen von Frau Fahimi haben der SPD einen immensen Schaden zugefügt. Stete gekünstelte Empörung, garniert mir Extremen und Superlativen auch zu nichtigen Anlässen, haben viele potenzielle Wähler abgeschreckt,Stammwähler verunsichert und Mitglieder zum Austritt bewogen. Ihre Art der Meinungskultur passt eher zu den Grünen, hier empfindet Frau Roth in der aktuellen Situation schon eine Warteschlange im(am) LAGESO als schockierend.

Für die SPD erhofft man sich durch diese Personalie eine Verbesserung in der öffentlichen Darstellung der ehemaligen Volkspartei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulli7 11.12.2015, 17:59
9. Es kann jetzt nur noch aufwärts gehen

Die politische Stimmung mit 22 % für die SPD im heutigen Politbarometer deutet darauf hin, dass es für die neue SPD-Generalsekretärin Barley nur noch besser werden kann. Yasmin Fahimi wirkte offenbar zu aggressiv. http://www.wahlrecht.de/umfragen/politbarometer/stimmung.htm

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5