Forum: Politik
Neue Strategie gegen Flüchtlinge: EU will "echten Abschreckungseffekt produzieren"
AFP/ MOAS

Mehrere EU-Staaten verfolgen eine neue Politik gegen Bootsflüchtlinge. Nach SPIEGEL-Informationen wollen Berlin, Rom, Paris und Madrid verhindern, dass Asylsuchende europäischen Boden erreichen. Ägypten und Tunesien sollen dabei helfen.

Seite 8 von 26
cruiserxl 21.03.2015, 08:06
70. ...natürlich...

...lasst sie doch da abkratzen - in was für einem wiederlichen / ekelerrregendem System leben wir eigentlich mittlerweile

Beitrag melden
captainpetrov 21.03.2015, 08:07
71. wenn man....

... Man den Artikel mit Frau Ali Hirsi im Hinterkopf liest, ergibt sich schon ein ungutes Gefühl.

Beitrag melden
cirkular 21.03.2015, 08:08
72. Europäer müssen dann in Ländern wie Tunesien und

Ägpten immer mit Anschlägen rechnen und sollten diese Länder meiden. Dank TTIP werden diese Länder künftig zum Glück wirtschaftlich nicht mehr benötigt.

Beitrag melden
user124816 21.03.2015, 08:08
73. so sieht konservative politik aus

für verbrecher härtere strafen fordern anstatt dafür zu sorgen das menschen nicht zu verbrechern werden.

(boots)flüchtlinge abschrecken (mal sehen wie das dann *in der realität* aussieht - ein job für echten investigativen journalismus das für uns herauszufinden) anstatt ländern zu helfen so das menschen nicht daraus flüchten müssen.

Beitrag melden
karlsiegfried 21.03.2015, 08:11
74. Im Jahr 2100 hat Afrika ...

... seine Einwohnerzahl vo 1 Milliarde auf 2 Miiliarden verdoppelt. Wenn sich davon nur 10 %, sprich 20 Millionen auf den Weg nach Europa machen, ist Europa eine Kolonie Afrikas. Viel Spass dabei.

Beitrag melden
sachsenbirne 21.03.2015, 08:12
75. Schande

Unglaublich wie menschenverachtend hier Politik gemacht wird. Die EU zeigt sich immer mehr als nutzloses und überflüssiges Wirtschaftskollektiv.

Beitrag melden
Bärthold 21.03.2015, 08:15
76.

wenn das funktionieren würde, gäbe es auch das Imperium Romanum noch....

Beitrag melden
süßesusi 21.03.2015, 08:20
77. Zeit wirds

Ende des Jahrzehnts wird Afrika zwei Milliarden Einwohner haben. Für den größten Teil ist schon ein
Lebensstandard wie in D mit Hartz4 nicht ansatzweise
erreichbar. Ohne Gegenmaßnahmen wird Europa von
einer Migrationswelle überflutet wie sie die Welt noch nicht gesehen hat.

Beitrag melden
dietmarcill 21.03.2015, 08:21
78. Peinlich

was sind wir doch für ein arrogantes Pack, fahren überall hin in den Urlaub und können Reisen und leben wo wir wollen, verbieten dieses aber den anderen. Den Afrikaner würden Sie am liebsten an der Grenze erschießen, den Amerikaner küssen, wo ist der Unterschied?
Ich hoffe das all die nicht willkommenen auch gegen uns Europäer " Abschreckungseffekte " entwickeln, wollen wir das wirklich?
Es wird Zeit nach Afrika auszuwandern.........

Beitrag melden
Worldwatch 21.03.2015, 08:23
79. Neu ...

... sind die Ideen nicht. Nur, nach dem sog. Arab'fruehling nun im Fruehling'15 neu "EU" aufgelegt.

Beitrag melden
Seite 8 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!