Forum: Politik
Neue Verteidigungsministerin: Von der Leyen zum Weihnachtsbesuch in Afghanistan
AFP

Am Tag sechs als neue Verteidigungsministerin fliegt Ursula von der Leyen nach Afghanistan. Mit dem hektischen Antrittsbesuch im deutschen Feldlager, will die neue Befehlshaberin öffentlich beweisen, dass sie sich um ihre Soldaten kümmert.

Seite 1 von 16
G. Whittome 22.12.2013, 07:44
1. Grinsen

Wie der neben ihr grinst...
Da werden wohl manche noch eine Weile brauchen, um sich an "die Neue" zu gewöhnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zwocent 22.12.2013, 07:45
2. Und wie genau..

..sehen denn jetzt die Qualifikationen von Frau von der Leyen (oder vergleichbaren Politikern) für den Job aus? Wie genau wird denn entschieden wer welche Aufgaben im Kabinett erfüllt? Erinnert mich ein wenig daran, als Herr von und zu Guttenberg plötzlich Fachmann für "Irgendwas-mit-dem-Internet" werden sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Christian Wernecke 22.12.2013, 07:47
3. Toll!

Zitat von sysop
Am Tag sechs als neue Verteidigungsministerin fliegt Ursula von der Leyen nach Afghanistan. Mit dem hektischen Antrittsbesuch im deutschen Feldlager, will die neue Befehlshaberin öffentlich beweisen, dass sie sich um ihre Soldaten kümmert.
Morgens, 8 Uhr, in Afghanistan. Die Frisur sitzt wie Beton. Toll!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-dummer-junge 22.12.2013, 07:48
4. in Afghanistan ?

so etwas lieben die Taliban
Frauen ohne Burka

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jaklardoch! 22.12.2013, 07:51
5. Frohe Weihnachten!

Das hatte ich mir denken können! Die Neue verplempert gnadenlos unsere Steuermittel für eine persönliche Publicity-Aktion und setzt die Tradition des Ministeriums fort. Aber in Symbolpolitik hat sie ja bereits einschlägige Erfahrungen sammeln können. Nur weiter so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bugaboo 22.12.2013, 08:09
6. Völlig überflüssiger Besuch

... der dem Steuerzahler wieder 10Tausende € kostet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sitiwati 22.12.2013, 08:12
7. nix

sehnlicheres wünschen sich die AFG, dass endlich dei Fremden verschwinden-und wie laufen denn die Bwler rum, ohne Kopfbedeckung , ziemlich schlampig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreckswerbung73 22.12.2013, 08:12
8.

....in dem Artikel wird schon recht realistisch die Zukunft des Landes dargestellt: die ISAF zieht sich zurück und die Taliban rücken nach....vielleicht ist der überstürzte Besuch der Ministerin der letzte dieser Art...wenn die Landnahme der Taliban in dem Tempo voran schreitet, dann gibt es bald kein sicheres Gebiet mehr, das hochrangige Politiker noch besuchen könnten......im Klartext: bald ist wieder alles beim Alten....und was soll dieses Experiment dann gebracht haben, außer noch mehr Toten bei der Bevölkerung und den fremden Soldaten? Es ist an der Zeit, dass der Westen kapiert, dass niemand ein fremdes Land mit militärischen Mitteln dauerhaft befrieden kann...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toralf2010 22.12.2013, 08:12
9. Vergeudung von Steuergeldern!

Vor einer Woche war de Maizière dort! Jetzt muss Frau "schaut mal wie mutig ich bin" auch zur Truppe. Vielleicht kann SPON mal recherchieren was so ein Flug kostet. Wenn wenigstens da unten jemand den Arsch in der Hose hätte und der Frau sagen würde " flieg wieder heim, wir machen hier unseren Job und können uns nicht um eitle Ministerinnen kümmern".
Vielleicht musste sie ja wieder bockig werden damit sie fliegen durfte. Armes Deutschland! Aber wir haben ja ca. 80 Millionen Deppen die das bezahlen. Ich sag auch wie: von 3000€ Weihnachtsgeld wurden mir 55% als Steuer gestohlen, von den schwerste Kriminellen in Berlin!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16