Forum: Politik
Neuer Bundestag: Erster AfD-Antrag abgelehnt
REUTERS

Alterspräsident Hermann Otto Solms hat den 19. Bundestag eröffnet. Gleich zu Beginn stellte die AfD einen Antrag zur Geschäftsordnung - er wurde mit großer Mehrheit abgelehnt.

Seite 1 von 12
whatmakesamanstartingfire 24.10.2017, 11:09
1. So lasset...

...das diplomatische Zermürben beginnen!

Beitrag melden
jungerwilder 24.10.2017, 11:13
2. Marketing

Das wirkt schon wieder so, als wolle die AfD nur eine Ablehnung provozieren, um im Nachhinein sagen zu können: "Seht her, kommt sind wir hier werden wir blockiert!"

Beitrag melden
Mertrager 24.10.2017, 11:14
3. Wieder in die Falle getappt

... und Wahlkampfhilfe für die afd gemach. t

Beitrag melden
hassowa 24.10.2017, 11:14
4. Der erste Antrag der AfD im Deutschen Bundestag

Das hört sich einfach nur toll an !!!!

Beitrag melden
Christoph L 24.10.2017, 11:16
5.

Hauptsache mal irgendwas vorschlagen von dem man weiß das es eh abgelehnt wurde um sich wieder als Opfer darzustellen... Bald sitzen die alle zu Hause, kassieren ihre 15.000 pro Monat und wir haben eine menge schnorrer extra

Beitrag melden
mykelgermany 24.10.2017, 11:16
6. Na, da können die AfD-ler ...

... jetzt ja gleich wieder in ihrer Opferrolle schmollen, weil mal wieder die "Demokratie mit Füßen getreten" wird und die "Eliten" und das "Establishment" an überkommenen Regeln festhalten.

Beitrag melden
gluecklich_woanders 24.10.2017, 11:18
7. Bitte erspart uns künftig solche Schlagzeilen

Was kommt als nächstes? Erster AfD-Politiker pupst im Sitzungssaal... erste AfD-Politikerin verschüttet Cola in der Kantine? Ich verstehe schon, dass ihr über die Parlamentssitzung berichten wolltet, aber muss sich wirklich alles um die AfD drehen? Die Aufmerksamkeit, die dieser Partei zuteil wird ist einfach nicht proportional zu ihrem Einfluss und zeugt v.a. davon, dass die Medien den Demagogen auf den Leim gehen. Die AfD benimmt sich wie ein Kleinkind im Supermakt, das sich vor der Kasse kreischend auf den Boden wirft und nach Süßigkeiten schreit. Und anstatt das Kleinkind zu ignorieren bis es von selbst merkt, dass das nichts bringt, gucken alle auf einmal hin. Liebe Medien, liebe Politiker, wir - die 87%, die diese Partei nicht gewählt haben - würden uns echt freuen, wenn es in Deutschland mal wieder um was anderes gehen könnte. Z.B. um echte Probleme und wie man die lösen könnte - dann hört das Kleinkind am Ende ganz von selbst auf zu brüllen, weil keiner mehr hinguckt.

Beitrag melden
ontic 24.10.2017, 11:20
8.

Wenn jetzt die nächsten 4 Jahre über jeden abgelehnten AfD Antrag berichtet werden soll, hat der Spiegel aber viel zu tun.

Beitrag melden
Mach999 24.10.2017, 11:22
9.

Zitat von Mertrager
... und Wahlkampfhilfe für die afd gemach. t
Soll man einem unsinnigen Antrag zustimmen, nur weil er von der AfD kommt? Es ging ja noch nicht einmal darum, dass der älteste Abgeordnete Alterspräsident werden soll, so wie das bisher war. Der Antrag lautete, dass der Alterspräsident gewählt werden soll. Dann könnte man auch gleich den Bundestagspräsidenten wählen. Völlig unsinniger Antrag, der nur dazu diente, dass sich die AfD wieder zum Opfer macht.

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!