Forum: Politik
Neuer Londoner Bürgermeister Khan: Ein Sieg gegen den Islamhass
Getty Images

Sadiq Khan wird Londons neuer Bürgermeister. Der Sohn pakistanischer Einwanderer setzt sich gegen einen konservativen Multimillionär durch - und dessen persönliche Attacken.

Seite 17 von 43
fairsnout 07.05.2016, 12:58
160. Sieg ueber Islamhasser

Bitte hoert auf, alles auf die Religion zu reduziere. Das ist ja nicht mehr zum aushalten. Die Londoner haben einen Buergermeister gewaehlt, der wie 99% der Bevoelkerung dieser Stadt, kein verzogenes Milliardaerssoehnchen is. Khan ist Sohn eines Busfahrers und einer Naeherin. Das ist doch wohl viel bemerkenswerter als die Religion, die sowieso nur angenommen ist. Er hat sich hochgearbeitet, und das unter extremen Bedingungen. Lobt doch endlich mal das, was man sich erarbeitet.

Beitrag melden
Wolfes74 07.05.2016, 12:58
161. Naja, wennn...

Zitat von Kezman9
...Boris Johnson hat auch Wurzeln die ins osmanische Reich zurückführen. So in London herrscht keine Scharia, warum sollte sich das denn jetzt ändern? Echt traurig, dass man Muslimen immer böse Absichten unterstellt. Ist der Rassismus eigentlich bei den christlichen Europäern tief in der DNA verankert?
... man nach Sarrazins Thesen geht schon.
Frei nach Sarrazins Thesen sind auch alle Deutschen Nazis. Weil die polit. Gesinnung im Erbgut verankert ist...
Anhand vieler Kommentare könnte man meinen, der Herr liegt richt mit seinen Ausführungen.

Beitrag melden
schlipsmuffel 07.05.2016, 12:59
162. Warum

muss man dauernd so betonen, daß er der Sohn eines Busfahrers ist? Ist das ein zukünftiges Qualifikationsmerkmal für das Bürgermeisteramt?

London wird sich in den nächsten Jahren dahin entwickeln, wo Birmingham und Rotherham heute schon sind!

Beitrag melden
Sabi 07.05.2016, 13:01
163. falsch

Absolut falsche Schlussfolgerung von einem/r Linken :
Inzwischen sind die Mehrheit der London-Bewohner
muslimisch, sodass Ihre Aussage nur Ihren Ideologien
entspricht - das ist kein wahrer Journalismus.
Das ist "Spiegel" heutzutage !

Beitrag melden
tabernakelmenetekel 07.05.2016, 13:01
164. ach so

es gibt beim spiegel also nur schwarz und weiß... was ist wenn man muslimische freunde hat und trotzdem islamkritisch ist? die pakistanis mit denen ich befreundet war machten nach 9 11 einen freudentanz... damals wusste ich noch nicht warum... dachte halt anderes volk andere sitten. denn sie wissen nicht was sie tun

Beitrag melden
sikasuu 07.05.2016, 13:01
165. Hallo selber denken macht klug!

Zitat von sapereaude!
Sie haben natürlich Recht damit, dass der Autor sein Recht auf freie Meinungsäußerung wahrnehmen darf. Es gab aber Zeiten, in denen solche meinungsbehafteten Artikel als Kommentar oder Kolumne gekennzeichnet waren. Wenn in einer Zeitung ein Artikel nicht weiter gekennzeichnet ist, erwarte ich einen Bericht und keinen Kommentar. Und von einem Journalisten erwarte ich auch soviel Professionalität, diese beiden Dinke sauber zu trennen. Daher stimme ich dem Beitrag von derbelgarath zu.
Wie weit sind wir denn gekommen, dass man/Frau an einen Text auch noch einen Tag, ein Label kleben muss, damit es der Leser auch versteht.
.
Vorsicht Satire, Meinungsbeitrag, Kommentar, Artikel....! ist mMn. genau das gleiche wie die Warnung "Mikrowellen sind nicht zur Trocknung von Haustieren geeignet"
.
Wahlrecht haben, mit 18 Jahren ein "AKW" kaufen können,.... aber im Rahmen Textanalyse haben wir in der Schule immer gefehlt oder unter der Bank Tetris gespielt:-((
.
Doch damit es kein Missverständniss gibt!
Warnhinweis : Dieser Beitrag kann Spuren von Sarkasmus, Ironie, ... enthalten und ist für "lesen Lernende", in den ersten 4 Grundschuljahren nur mit Unterstützung der Eltern geeignet!

Beitrag melden
henry.miller 07.05.2016, 13:03
166. Nochmal nachsehen was gemeint sein könnte

Zitat von benigno
auf das, was uns in Deutschland bevorsteht.
Was uns in Deutschland bevorsteht, wenn wir uns der Intoleranz und der Ausgrenzung hingeben, das können Sie gerne nochmal in Ihren Geschichtsbüchern nachlesen.

Ein Ruhmesblatt ist das nicht gerade.

In den Klassen 8-10 wird das detailliert erläutert, einfach nochmal die alten Bücher rausholen.

Beitrag melden
M. Michaelis 07.05.2016, 13:04
167.

Ziemlich absurd hier den Sieg gegen die Islamhass zu bejubeln, dabei leidet die Welt vorwiegend unter dem Hass von Muslimen gegen Nichtgläubige, Andersgläubige oder Muslime die nicht ihrer Islamrichtung folgen.

Beitrag melden
Adlatus 07.05.2016, 13:05
168.

Zitat von Kezman9
...Boris Johnson hat auch Wurzeln die ins osmanische Reich zurückführen. So in London herrscht keine Scharia, warum sollte sich das denn jetzt ändern? Echt traurig, dass man Muslimen immer böse Absichten unterstellt. Ist der Rassismus eigentlich bei den christlichen Europäern tief in der DNA verankert?
Die Christlichen Europäer vor allem die Deutschen Herr Forist waren und sind immer noch Freunde der arabischen Länder auch wenn "Ben Wisch" gestorben ist.

Aber Sie sollten schon nicht die Füße auf den Kopf stellen, sondern neutral bleiben:

http://www.zeit.de/politik/2015-12/weltverfolgungsindex-2015-syrien-china-iran-diskriminierung-christen

Und der Wochenzeitschrift: Die Zeit billigen Sie doch sicherlich eine gewisse Neutralität zu?

Ach wie heiß das Land, das die Einführung der Bibel verbietet? Sehen Sie und hier dürfen die Mulsime sich einen Wettstreit liefern mit den Christen, welche Gebäude jöher sind: Christliche Kirchtürme oder mulsimische Minarette.

Wo finden Sie in den muslimischen Ländern diesen Wettstreit beim Neubau von sakralen Monumenten?

Beitrag melden
M. Michaelis 07.05.2016, 13:05
169.

Zitat von Kezman9
Man hätte nicht hervorheben dürfen das er Muslim ist, denn jetzt kommen die ganzen Rassisten wieder aus ihren Forenlöchern gekrochen.
Seit wann ist Religion eine Rasse ?

Beitrag melden
Seite 17 von 43
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!