Forum: Politik
Neuer Londoner Bürgermeister Khan: Ein Sieg gegen den Islamhass
Getty Images

Sadiq Khan wird Londons neuer Bürgermeister. Der Sohn pakistanischer Einwanderer setzt sich gegen einen konservativen Multimillionär durch - und dessen persönliche Attacken.

Seite 7 von 43
Corry Fehe 07.05.2016, 11:20
60. Blödsinn

Zitat von HaraldKönig
Wir hassen den Islam nicht. Wir sind nur skeptisch, weil der Islam uns hasst.
Das ist völliger Blödsinn! "Der" Islam in seiner Gesamtheit hasst "uns" nicht. In seiner Gesamtheit ist der Islam mindestens eine so friedliche Religion wie das Christentum. Ausnahmen gibt es im übrigen auch bei dogmatischen evangelischen Christen und bei Katholiken. Vom Opus Dei möchte ich auch nicht regiert werden.

Beitrag melden
NeueTugend 07.05.2016, 11:20
61. Einfacher Zusammenhang

55 Prozent der Londoner sind nicht-weiße Briten, und er hat 57 Prozent der Stimmen bekommen.

Beitrag melden
wuxu 07.05.2016, 11:20
62.

Die Überschrift ist traurigerweise nicht richtig formuliert. Oder warum hassen sich die verschiedenen Islamströmungen bis aufs Blut bzw. bringen sich gegenseitig um

Beitrag melden
nachtheim 07.05.2016, 11:21
63. @techlogi

55 Prozent der Londoner Bevölkerung sind "nicht-weiße Briten" (laut Welt-online). Und die Wahlforschung sagt, daß Menschen mit Migrationshintergrund, sofern es möglich ist, Menschen mit Migrationshintergrund wählen; selbst wenn sie keine Moslems sind.

Beitrag melden
sapereaude! 07.05.2016, 11:21
64.

Zitat von atherom
wer sagte mal, dass er nur Statistiken glaubt, die er selbst gefälscht hatte?
So etwas sagen eigentlich nur Idioten, die nicht wissen, was Statistik ist.

Lesen Sie mal ein Buch darüber und Sie werden erkennen, dass Statistik ein mächtiges mathematisches Werkzeug ist. Die Unsicherheit beginnt dann, wenn man Unkundige die Ergebnisse dieser Mehtoden interpretieren.

Beitrag melden
hansriedl 07.05.2016, 11:22
65.

Zitat von Mäusemelker
"Ein Sieg gegen den Islamhass" Woher weiß man das? Ich kenne zwar ethnischen Mehrheitsverhältnisse in London nicht genau aber könnte es sein, das dort inzwischen mehr Muslime als gebürtige Briten wohnen? So gesehen mögen die Muslime lediglich sich selbst gewählt haben. Dass es dort ganze pakistanischstämmige Stadtteile mit eigenen Regeln gibt, die z. B. einen eigenen Umgang mit Kindern ibs. Mädchen pflegen, darüber wurde ja auch bereits hier in der Vergangenheit schon berichtet.
Diese Wahl zeigt, wie groß der Vertrauens Verlust in die eigene Politkaste ist.

Beitrag melden
1smiler1 07.05.2016, 11:23
66. Wie hoch war

denn die Wahlbeteiligung?
Ergänze mal selbst:
45,3 %...
Das wäre dann mal eher als Warnung zu verstehen. wenn 12,5% ihren Kandidaten wählen gehen. Dazu ein paar andere unzufriedene und Blümchenpflücker und
> Die Bürgermeisterwahl zeigt, dass London wahnwitziger, dümmer, naiver ist, als die Konservativen wahrhaben wollten.

Beitrag melden
geando 07.05.2016, 11:23
67. Islamhass?

Ich störe mich immer wieder an der inflationären Verwendung des Wortes "Hass". Gerade in den letzten Jahren wird dieses Wort auf ein Spektrum ausgeweitet, das von einfacher Kritik bis tatsächlicher tiefster, zerstörerischer Abneigung (Bedeutung von Hass) reicht. Durch die Unterlassung der sprachlichen Nuancierung wird eine zutreffende Beschreibung unterbunden und alle Kritik auf eine normativ gleiche Ebene gestellt. Beispiel: Ist die Überlegung vom Kopftuchverbot für Beamte eine Folge von "Islamhass"?- So wäre auch die Einführung vom Tempolimit auf den Autobahnen eine Folge von "Autofahrerhass". Wenn schon SPON-Journalisten nicht in der Lage sind, Sachverhalte durch massvollen und differenzierenden Schreibstil klarer zu benennen, ist das wirklich ein alarmierendes Zeichen für die journalistische Zunft in Deutschland.

Beitrag melden
hokuspok 07.05.2016, 11:24
68. sikasuu, mit ähnlichen Texten

Zitat von sikasuu
Aber Texte sind brauchbar: Das Evangelium nach Matthäus 7 1»Verurteilt niemand, damit auch ihr nicht verurteilt werdet. 2Denn so, wie ihr über andere urteilt, werdet ihr selbst beurteilt werden, und mit dem Maß, das ihr bei anderen anlegt, werdet ihr selbst gemessen werden. 3Wie kommt es, dass du den Splitter im Auge deines Bruders siehst, aber den Balken in deinem eigenen Auge nicht bemerkst? 4Wie kannst du zu deinem Bruder sagen: ›Halt still! Ich will dir den Splitter aus dem Auge ziehen‹ – und dabei sitzt ein Balken in deinem eigenen Auge? 5Du Heuchler....
haben die Grünen auch mal angefangen... Das Ergebnis ist bekannt: Denk- und Sprachverbote und -gebote, Umweltterror, Selbsthaß, Überwachung.
Aber da haben Sie Recht, wenn Sie es so meinen: Religion an sich ist die Pest des Planeten, ganz gleich welche. Mir ist egal, wer an was glaubt, denn dem glaube ich nichts mehr.

Beitrag melden
jamguy 07.05.2016, 11:25
69.

Zitat von Rina Maria
ein Sieg gegen den Islamhass? Das Königreich wird von einer Königin mental betreut, die den Familienwerten Heinrichs des 8. folgt. Sie schwor auf die Bibel., jetzt kommt ein Bürgermeister der dem Koran huldigt, wo ist der Unterschied? Ein verlogenes, grausames Buch, wie das alte und neue Testament. Religionsfreiheit ist gesichert, leider sind wir nicht frei von Religion!
Bei Dem wissen Sie das Islam nur das Märchen von 1000 und einer Nacht is aber nie mehr.

Beitrag melden
Seite 7 von 43
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!