Forum: Politik
Neuer Londoner Bürgermeister Khan: Ein Sieg gegen den Islamhass
Getty Images

Sadiq Khan wird Londons neuer Bürgermeister. Der Sohn pakistanischer Einwanderer setzt sich gegen einen konservativen Multimillionär durch - und dessen persönliche Attacken.

Seite 8 von 43
Proggy 07.05.2016, 11:25
70. Kein Zeichen gegen Islamhass

Nicht Schlimmes. Das ist einfach das Ergebnis der demografischen Entwicklung Londons. Wenn man sich den muslimischen Anteil der Wähler in London anschaut, wäre ein anderes Ergebnis die Sensation gewesen.
Deutschland wird solche Wahlergebnisse auch bald in vielen Städten bekommen.

Beitrag melden
ate2 07.05.2016, 11:26
71. muss man die Religionszugehörigkeit...

.. nun so rauskehren? Erst wenn das gar nicht mehr erwähnt wird, dürfen wir von normalen Zuständen reden.
Früher sagte man: der Frazise, der Amerikaner.. arbeitet/lebt bei uns und " die Ausländer". Schon vor Jahrzehnten differenzierte man sprachlich. Nun heißt es immer "Muslim". Woher kommen Sie denn? Sollte da die Antwort "Muslim" sein? Sollt emal jemand auseinanderpflücken.

Beitrag melden
ate2 07.05.2016, 11:28
72. ja..

Zitat von atherom
(komischerweise wird bei Christen die Religion nicht betont).
.. hatte eben etwas Ähnliches geschrieben.... mir hängt das Raushängen zum Halse raus.

Beitrag melden
sapereaude! 07.05.2016, 11:28
73. Kommentar oder Bericht bzw. Artikel

Zitat von vera gehlkiel
Ich belehre sie jetzt auch mal kurz: Freiheit der Presse bedeutet auch, sich aussuchen zu können, was man liest. Suchen sie sich einfach aus dem weitläufigen Spektrum ein anderes Mitteilungsorgan! Das hilft ihnen sicherlich dabei, damit aufzuhören, beständig in zynischer Weise Begrifflichkeiten wie "Indoktrination" durch inflationären Gebrauch zu entwerten. Langsam ist es wirklich nicht mehr zu ertragen! Überall auf der Welt gehen Leute für ihre freie Meinungsäusserung in den Knast, und hierzulande, wo man eins kann, nämlich wirklich frei sagen, was immer man will, wird lediglich die reinste Ignoranz gepflegt. Sie sollten sich wirklich mal was schämen!
Sie haben natürlich Recht damit, dass der Autor sein Recht auf freie Meinungsäußerung wahrnehmen darf. Es gab aber Zeiten, in denen solche meinungsbehafteten Artikel als Kommentar oder Kolumne gekennzeichnet waren. Wenn in einer Zeitung ein Artikel nicht weiter gekennzeichnet ist, erwarte ich einen Bericht und keinen Kommentar. Und von einem Journalisten erwarte ich auch soviel Professionalität, diese beiden Dinke sauber zu trennen.

Daher stimme ich dem Beitrag von derbelgarath zu.

Beitrag melden
hansriedl 07.05.2016, 11:28
74.

Zitat von Bezoar56
Jo, und Ulrich Potofski gewinnt Lets dance.
Das trifft schon eher zu.
Das er überhaupt so weit gekommen ist, zeigt, was
diese Show wert ist.

Beitrag melden
kyon 07.05.2016, 11:28
75. Sage mir, wer dein Vorbild ist, und ich sage dir, wer du bist

Wer behauptet, dass die Religionszugehörigkeit des neuen Londoner Bürgermeisters seine Privatangelegenheit und bezogen auf seine Tätigkeit irrelevant sei, verkennt, dass sie Ausdruck dessen ist, wes Geistes Kind jemand ist und womit man unter kritischen Situationen, von denen es in Bezug auf den Islam genügend gibt und geben wird, auch und gerade in London, rechnen muss. Mir ist ein Mann, der studiert und somit eine gewisses Reflexionsvermögen bewiesen hat, verdächtig, der in aufgeklärter Zeit einer Religion angehört, dessen Religionsstifter Enthauptungsaktionen durchgeführt, der Frauen und Kinder in die Sklaverei verkauft, der Sexsklavinnen genommen und eine Sechsjährige geheiratet und der in seinen Lehren zur Gewalt gegenüber Anders- oder Nichtgläubigen aufgerufen hat.

Beitrag melden
Ottokar 07.05.2016, 11:30
76. Das ein Moslem in London Bürgermeister wird

war bald zu erwarten. Wenn ein Moslem Chef in Nummer 10 ist hätte ich schon Bedenken, denn wir erleben gerade hautnah, wie es ausgehen kann, wenn ein Moslem Regierungsgewalt bekommt.

Beitrag melden
Corry Fehe 07.05.2016, 11:32
77. Ist doch alles ganz normal

Zitat von herzblutdemokrat
Mir stellt sich unweigerlich die Frage. Würde ein Muslim auch in Deutschland in ein wichtiges politisches Amt gewählt werden? Hätte er Chancen? Bei dem Gedanken wird mir unwohl.
Mir nicht! Das wäre für mich etwas völlig normales. So normal wie mein türkischer Gemüsehändler, so normal wie mein persischer Freund, so normal wie türkische Frauen ohne Kopftuch, so normal wie muslimische Fußballspieler.

Beitrag melden
mikechumberlain 07.05.2016, 11:32
78.

Zitat von ivo815
Obwohl dies ein Grossteil der Foristen und mit ihnen viele Europäer, durch deren eingeschränkt, dumpfe Sichtweise anders sehen, ist dies ein Lichtblick in der Europäischen Landschaft.
Weil?

Beitrag melden
ksy 07.05.2016, 11:33
79. Well done and good luck

Please ensure a human related politics

Beitrag melden
Seite 8 von 43
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!