Forum: Politik
Neuer Londoner Bürgermeister Khan: Ein Sieg gegen den Islamhass
Getty Images

Sadiq Khan wird Londons neuer Bürgermeister. Der Sohn pakistanischer Einwanderer setzt sich gegen einen konservativen Multimillionär durch - und dessen persönliche Attacken.

Seite 9 von 43
Proggy 07.05.2016, 11:33
80.

Zitat von Belu
"In the 2011 census Office for National Statistics, the proportion of Muslims in London had risen to 12.4% of the population "...
Der Bevölkerungsanteil der Unterschicht und Migranten - und das sind die Wähler von Sadiq Khan - hat sicher mehr mit diesem Ergebnis zu tun, als die Religion.
Trotzdem vereint Khan selbstverständlich einen sehr hohen Prozentsatz der muslimischen Stimmen auf sich.
Man wird in ein, zwei Jahren sehen, was Khan bewegen kann.
Auf diesem Posten waren schon ganz andere schillernde Figuren 'gefesselt'.

Beitrag melden
mikechumberlain 07.05.2016, 11:35
81.

Zitat von Corry Fehe
Und die füllen zum Zeil die Fußballarenen, sorgen für das Bruttosozialprodukt ud halten die Wirtschaft am laufen und sind überdurchschnittlich im sozialen Sektor tätig - wo ist das Problem?
Und seine Sittenpolizei hat der Bürgermeister auch schon:

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article112996346/Muslime-in-London-auf-Scharia-Patrouille.html

Beitrag melden
kjartan75 07.05.2016, 11:35
82.

Zitat von sapereaude!
Ich kann mir gut vorstellen, das Cem Özdemir von seinen "Landsleuten" viele Stimmen bekommen würde, wenn er ein bisschen stärker auf seine "türkischen Wurzeln" und seine Glauben hinweisen würde. Er hätte wahrscheinlich die Chance, Kanzler zu werden, wenn ihm die grüne Politik es nicht vermasseln würde.
Sie sind Deutscher, richtig? Dann ist es echt peinlich, wie wenig Sie Ihr Land kennen. Schauen Sie sich die Zahlen der in Deutschland lebenden Türken an...und dann schauen Sie auch nochmal, wer überhaupt von ihnen Wahlrecht hat. Naja, Unwissen in deutschen Foren ist man ja mittlerweile gewohnt, nur das Ausmaß ist immer wieder erschreckend.

Beitrag melden
uwepietsch 07.05.2016, 11:36
83. Mehr Muslime wahlberechtigt als Christen

Ein siegt für den Islam??? Von wem wurde er gewählt?
In London sind mehr mittlerweile mehr Ausländer (Migranten) wahlberechtigt als Einheimische, ob das ein siegt ist mag ich bezweifeln.

Beitrag melden
Anton12353 07.05.2016, 11:36
84. Demographische Ergebnisse

Das ist wie in den USA, die Minderheiten sind nämlich keine mehr, sie bekommen mehr Kinder und haben daher immer mehr Wählerstimmen.
Das "droht" uns ebenso. Aber es gibt ja auch bei uns Politiker, die sich freuen, dass Deutschland immer religiöser wird und andere empfehlen gegen Islamismus einfach selber wieder mehr in die Kirche zu gehen.

Beitrag melden
merty 07.05.2016, 11:37
85. 12,5% Muslime, 2,7% Pakistani in London*...

...und in Deutschland wird nun ernsthaft darüber diskutiert, dass unser neuer Bürgermeister muslimischen Glaubens ist? Hallo, geht's noch? In solchen Momenten bin ich froh, an einem fortschrittlicheren Ort zu leben. Bei der Wahl ging es nicht primär um Religion, auch wenn Goldsmiths Kampagne ganz klar rassistische Untertöne hatte. Es geht um Themen wie die Wohnungsnot oder Verkehr, und da ist Sadiq einfach der kompetentere Mann. Deshalb (und aus Gründen, die im Wahlsystem liegen) hab ich für ihn gestimmt. (*Zensus 2011)

Beitrag melden
Airkraft 07.05.2016, 11:38
86. Religion ist...

Religion ist doch Privatsache und sollte es auch bleiben! Wir aber immer wieder - aus niederen Beweggründen - instrumentalisiert :-(

Offensichtlich ein "guter Mann" und sicherlich die bessere Wahl für den Posten.

Beitrag melden
hein_blöd 07.05.2016, 11:39
87. BREXIT - Nein Danke!

So ist die doch wohl eher zu verstehen und nicht pro oder contra Islam!

Beitrag melden
naklar261 07.05.2016, 11:41
88. oh mann

wenn man hier so manche Kommentare liest die von engstirnigkeit und unwissenheit nur so strotzen kann ich jeden verstehen der nicht in Europa mit solchen ... zusammenleben moechte. Ich warte einfach und hoffe das die Menschen irgendwann begreifen das jede Diskusion darueber ob Islam oder Christentum besser ist genauso wertvoll ist wie eine Diskusion ob Star Wars oder Star Trek besser ist...

Beitrag melden
Alke 07.05.2016, 11:42
89.

Auch wenn hierzulande uns die Briten ein wenig schrullig vorkommen mögen, sind sie in meinen Augen, auch historisch bedingt durch ihren Commonwealth, einiges toleranter ethnischen und religiösen Minderheiten gegenüber. London ist immer noch attraktivste Hauptstadt in Europa für Besucher aus aller Welt (5 große Flughäfen). Habe selber viele Jahre dort gewohnt.

Beitrag melden
Seite 9 von 43
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!