Forum: Politik
Neuer Mängelbericht der Bundeswehr: Von der Leyens Truppe leistet Offenbarungseid
DPA

Die fliegende Bundeswehr-Flotte aus Helikoptern, Eurofightern und Transportmaschinen ist fast nicht mehr einsatzfähig. Das gaben Generäle vor einem Ausschuss zu. Eine Besserung der Lage ist nicht absehbar.

Seite 3 von 41
pseudacacia 24.09.2014, 17:56
20. Mir fehlen die Worte ! ! !

Und wenn ich schreiben würde, was ich wirklich denke (über Politiker, Bangster und die ganzen Schöngeister, Selbstdarsteller und Vollkasko-Fuzzis) dann würde dieser Kommentar nicht abgedruckt.
Ich sage mal, halten wir dem Bösen mal die andere Wange hin, dann trifft er auch leichter den Hals mit dem Schwert und zerstört mir nicht die Frisur. Freiheit muss auch verteidigt werden und erfordert Verantwortung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 24.09.2014, 17:56
21. und möchte in den UNO Sicherheitsrat

gerne mitspielen aber nichts leisten. wenn es nicht so traurig wäre, es wäre zum Lachen. Ausser Autos und Anlagen zu exportieren kommt nicht gerade viel von diesem Musterschüler der wohl immer nich nichts aus seiner Geschichte gelernt hat. Bescheidenheit und Realitätssinn waren noch nie deutsche Stärken.....Selbstüberschätzung leider seit 150 Jahren stets da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berney 24.09.2014, 17:57
22. Na und?

Aus meiner Sicht reicht das aus. Haben Leute hier wirklich Angst vor "dem Russen"?
Da die Bundeswehr eine Verteidigungsarmee ist, frage ich mich, wieso uns die aktuellen Zahlen sorgen sollten.
Und wenn der Russe wirklich vor der Tür steht, stehen sämtliche EU-Staaten und die USA spätestens in Polen nebeneinander.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spon Bob 24.09.2014, 17:57
23. Ist ja nichts Neues!

Stamme aus einer ehemals großen Garnisonsstadt und die Bediensteten waren sozusagen unterm Volk.
Was man schon vor zig Jahren hören konnte, findet heute den Weg in die Presse?
Da muss man den Regierungen aber mal ein Lob aussprechen, denn schließlich waren und sind sie wohl Weltmeister im Probleme unter den Teppich kehren.
Wobei ich es grundsätzlich gut finde, dass wir unsere Wehrtechnik mehr oder minder abbauen.
Ich bin "Realist" und träume von einer waffenfreien Zukunft! :-)
Dass wir "natürlich" Spitzentechnik in diesem Bereich ins Ausland verkaufen, bereitet mir schon mal den ein oder anderen Kopfschmerz, doch hoffen wir einfach darauf, dass die Dinger genauso schnell kaputt gehen wir die Unseren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Octavio 24.09.2014, 17:58
24. Bundeswehr muß mit Schrott kämpfen,

atattdessen verfolgt Frau von der Leyen ihr liebstes Kind KITAS in jede Kasernw.Es ist ein Trauerspiel,daß es nicht einmal einsatzfähige Transportflugzeuge gibtb um Hiolfsgüter in die Zielgebiete zu transportieren.Was machen Sie eigentlich Frau von der Leyen auf Ihrem Sessel.Das Amz heißt Buindesverteidigungsministerium und soll die Bevölkerrung laut Verfassung vor Angriffen aus dem Ausland schützen.Haben Sie schon einmal die agressive Politik von Herrn Putin zur Kenntnis genommen.ich fühle mich mit dieser Ministerin nicht mehr geschützt.Was eigentlich bei dieser Regierung mit dieser Kanzlerin langsam kein Wunder mehr ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Werner_Holt 24.09.2014, 17:58
25.

Zitat von Badischer Revoluzzer
Verbesserungsvorschlag für Frau von der Leyen: beim nächsten Mannöver sollen die Soldaten ihre Platzpatronen sparen und peng, peng, peng rufen und die mit den MG sollen ratatatatata rufen. ( Satire)
Diese Frau inklusive unserer gesamten regierenden Politkaste wird langsam zu einer akuten Bedrohung für die Sicherheitslage Deutschlands.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mloesch 24.09.2014, 17:58
26. 2010?

2010, wer war denn da noch gleich Verteidigungsminister?

Achja, von 2009-2011 war das ein gewisser Herr von und zu, der ja ausser mit den Haaren eher weniger glänzt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zottelchen 24.09.2014, 17:58
27. ~20% einsatzbereite Technik reicht aus

in Friedenszeiten. Ein paar Maschinen zum Training, ein paar zur Show - mehr ist nicht nötig. Dies ist ein vollkommen normaler Zustand, den alle Armeen der Welt in ähnlicher Weise handhaben.

Wer ständig die gesamte Technik einer Armee in sofort einsatzbereitem Zustand halten möchte, möchte offenbar sinnlos Geld verschleudern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OlLö 24.09.2014, 17:59
28. Man kann eigentlich froh sein,

dass es zu dem Konflikt mit Russland gekommen ist ... offenbar wacht man nun aus seinem Gänseblümchen-Tiefschlaf auf und bemerkt, dass die Bundeswehr nicht nur dazu da ist, um Sandsäcke bei Überflutungen zu schleppen.

Man kann nur hoffen, dass Frau von der Leyern im Hinblick auf Ihr vermeintliches Ziel (Kanzlerschaft), nun Tatkraft beweist. Zu Guttenberg war bereits auf einem guten Weg und ich denke, dass die BW mit ihm heute wesentlich besser dastehen würde (wenn es das kleine "aber" nicht gegeben hätte).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
räbbi 24.09.2014, 17:59
29.

Was machen die mit 33Mrd € im Jahr?
Da war ja die Wehrmacht im April 45 in besserem Zustand.
...nä kein Witz, die fuhren alleine auf dem Seelower Höhen noch mit gut 500 Panzern vor.
(gut, blöd dass der Russe über 3000 hatte, aber ich schweife ab...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 41