Forum: Politik
Neuer Ost-West-Konflikt: Warum Putin mit Raketen droht
AP

Die Aufrüstungsdebatte wird bedrohlich: Moskau redet von neuen Atomraketen, Amerika stationiert mehr Waffen in Europa. Damit hat Putin das Feindbild, das er innenpolitisch braucht - einen waffenstarrenden Westen an Russlands Grenzen.

Seite 2 von 30
Bueckstueck 22.06.2015, 12:20
10. Es ist komplexer

Freilich spielt man Putin in die Hände. Aber andererseits hilft man mit einer Eskalation auch sich selbst. Man stärkt Putins Zugriff auf seine Untertanen indem man sie gegen sich vereint. Und so bleibt der auf den industriellen und monetären Bankrott zutaumelnde russische Bär dennoch stabil. Zumindest für eine ganze Weile.

Lieber einen berechenbar unberechenbaren Autokraten als ein Putschistenchaos wie zum Ende der Sowjetunion.

Beitrag melden
j.vantast 22.06.2015, 12:20
11. Danke

Dank der USA wird die Kriegsgefahr tatsächlich grösser. Nur die USA riskieren wie immer nichts, denn der Krieg würde in Europa ausgetragen. Weit weg von den USA.
Aber die USA fühlen sich ja immer verpflichtet "die Welt zu retten". Mit ihrer Vorgehensweise erweisen sie uns aber einen Bärendienst.

Beitrag melden
stonecold 22.06.2015, 12:20
12.

Sehr geehrter Herr Meister,

Sie glauben doch angesichts der Zulaufzeiten für derart komplexe Waffensysteme nicht ernsthaft, dass diese 40 Raketen als Reaktion auf irgendeine aktuelle Handlung des Westens innerhalb eines halben Jahres angeschafft werden? Sie sind Teil eines seit Jahren laufenden Modernisierungsprogramms (genau wie dessen amerikanisches Pendant). Putin nutzt lediglich die Verkündung dieser garantiert seit Jahren geplanten Anschaffung, um innenpolitisch Stärke zu demonstrieren. Und unsere Medien haben nichts besseres zu tun, als dies genauso zu übernehmen...

Beitrag melden
luh68 22.06.2015, 12:22
13. Ein Artikel...

mit echter Kompetenz geschrieben. Nur ein Einwand: Rüpel verstehen nur die Sprache der Konsequnz. Apeacement funktioniert nur Spielern, die sich in der Spieletheorie auskennen. Putin kennt sich nirgendwo aus.

Beitrag melden
tegele 22.06.2015, 12:23
14. Damit hat Putin das Feindbild, das er innenpolitisch braucht

äh , ist ja wohl eher umgekehrt -
Russland ist das Feindbild was Amerika braucht ,
Europa sollte sich schleunigst von der USA abnabeln sonst wird es nichts mit Europa , siehe Griechenland Desaster , dieses Dilemma haben wir eine große amerikanische Bank zu verdanken

Beitrag melden
marco777 22.06.2015, 12:23
15. Super Bericht!

Auf den Punkt gebracht! Man muss sich fragen, warum nach dem heutigen Stand der geistigen Entwicklung überhaupt noch solche globalen Spielchen stattfinden können....

Beitrag melden
Untertan 2.0 22.06.2015, 12:25
16. Irrtum

Zitat von deus-Lo-vult
Ich bin wirklich gespannt, wann auch der letzte Linke versteht, dass die Waffenlieferungen der NATO eine REAKTION auf Putins Politik sind!!! Die Aggressionen gingen von Beginn an von Russland aus. Nicht von der NATO!!!
Dann hat also Russland mit viel Geld und PR den russlandtreuen Präsidenten in der Ukraine weggeputscht, um das Land auf Westkurs zu bringen? Ist ja interessant.

Beitrag melden
marthaimschnee 22.06.2015, 12:25
17.

Warum Putin mit Raketen droht? Wie wäre es mit "Weil man ihm mit Raketen droht"!

Beitrag melden
ironrider 22.06.2015, 12:27
18. das kennen wir doch schon...

das sind spielchen wie vor 30 jahren und davor.
WIR im westen sind die guten. dort im OSTEN sitzen die bösen. aber selbst früher sind nicht alle menschen auf diese gleichung hereingefallen...
solche "spielchen" sind letzlich immens gefährlich - es geht hier um atomwaffen wohlgemerkt!
ob Obama hier die richtigen berater an seiner seite hat kann man sicherlich in frage stellen. interessant und immens gefährlich wird das jedoch sicherlich mit einem neuen präsidenten BUSH III in verbindung mit einem "verteidigungsminister" aus der "tea pary" - na dann - gute nacht! oder auf russisch: споко́йной но́чи!

Beitrag melden
angste 22.06.2015, 12:28
19. schon 2011

Zitat von deus-Lo-vult
Ich bin wirklich gespannt, wann auch der letzte Linke versteht, dass die Waffenlieferungen der NATO eine REAKTION auf Putins Politik sind!!! Die Aggressionen gingen von Beginn an von Russland aus. Nicht von der NATO!!! Und dass die baltischen Staaten bei der NATO Schutz suchen, ist durch die Annexion der Krim und die Destabilisierung der Ukraine ja mehr als begründet!
Schon 2011 hat die USA angekündigt, ihre Atomwaffen auch in Deutschland zu erneuern, zu verbessern.
Spätestens seit Anfang 2013 verlangt die NATO mehr Aufrüstung.
Ales vor dem Ukraine- Konflikt.
Jetzt wird massive Aufrüstung in der Nähe der russischen Grenze angekündigt, mehr US- Militär.

Russland regiert darauf.... und ist derjenige, der angefangen hat?

Beitrag melden
Seite 2 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!