Forum: Politik
Neuer Präsident Gauck: Merkels größte Schmach
dapd

Angela Merkel verkauft das Tauziehen um den künftigen Bundespräsidenten als kluges Einlenken, doch in Wahrheit hat ihr die Personalie Gauck die bitterste Niederlage ihrer Amtszeit eingebracht. FDP, SPD und Grüne haben das Machtspiel gewonnen - die Kanzlerin ist massiv geschwächt.

Seite 1 von 47
hirnbenutzer 20.02.2012, 11:49
1. die Kanzlerin ist massiv geschwächt??

Zitat von sysop
Angela Merkel verkauft das Tauziehen um den künftigen Bundespräsidenten als kluges Einlenken, doch in Wahrheit hat ihr die Personalie Gauck die bitterste Niederlage ihrer Amtszeit eingebracht. FDP, SPD und Grüne haben das Machtspiel gewonnen - die Kanzlerin ist massiv geschwächt.
... das ist schon eine sehr merkwürdige Wahrnehmung.
... ich bin kein Merkel-Fan, aber die Berichterstattung des Spiegel über Merkel grenzt mittlerweile schon an Kanzler-Bashing. Aber wie auch bei der Wahrnehmung Merkels scheint sich der Spiegel generell immer weiter von der Wahrnehmung des Großteils der Bevölkerung zu entfernen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loki21 20.02.2012, 11:50
2. Armes Deutschland!

Zitat von sysop
Angela Merkel verkauft das Tauziehen um den künftigen Bundespräsidenten als kluges Einlenken, doch in Wahrheit hat ihr die Personalie Gauck die bitterste Niederlage ihrer Amtszeit eingebracht. FDP, SPD und Grüne haben das Machtspiel gewonnen - die Kanzlerin ist massiv geschwächt.
In welch armseligen Land dient die Vergabe des Amtes für den höchsten Repräsentanten eines Volkes in einer scheinbaren Demokratie dem Machtkampf einer kleinen politischen Elite!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
funnukem 20.02.2012, 11:50
3. Schmarrn

Zitat von sysop
Angela Merkel verkauft das Tauziehen um den künftigen Bundespräsidenten als kluges Einlenken, doch in Wahrheit hat ihr die Personalie Gauck die bitterste Niederlage ihrer Amtszeit eingebracht. FDP, SPD und Grüne haben das Machtspiel gewonnen - die Kanzlerin ist massiv geschwächt.
So einen Schmarrn hab ich ja schon lange nicht mehr gelesen.
Sind die bei SPON jetzt schön völlig weltfremd?
Wieso sollte Merkel jetzt geschwächt sein?

Im Gegenteil sie hat Größe bewiesen indem sie über Ihren eigenen Schatten gesprungen ist und entgegen allem parteipolitischen Gezerre dem Wunschkandidaten der Bevölkerung zugestimmt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jws1 20.02.2012, 11:52
4. Sehe ich anders

Zitat von sysop
Angela Merkel verkauft das Tauziehen um den künftigen Bundespräsidenten als kluges Einlenken, doch in Wahrheit hat ihr die Personalie Gauck die bitterste Niederlage ihrer Amtszeit eingebracht. FDP, SPD und Grüne haben das Machtspiel gewonnen - die Kanzlerin ist massiv geschwächt.
Wie verschieden da doch die Ansichten sind.
Selten war das Sprichwort: "Der Klügere gibt nach" zutreffender als in diesem Fall. Gauck schadet Frau Merkel in keiner Weise und sie hat ihre Gegner ins Leere laufen lassen. Sollte es Probleme mit Gauck geben, kann sie auf die Opposition verweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aspi01 20.02.2012, 11:52
5. Der Aufzug

Zitat von sysop
Angela Merkel verkauft das Tauziehen um den künftigen Bundespräsidenten als kluges Einlenken, doch in Wahrheit hat ihr die Personalie Gauck die bitterste Niederlage ihrer Amtszeit eingebracht. FDP, SPD und Grüne haben das Machtspiel gewonnen - die Kanzlerin ist massiv geschwächt.
Wie man hier erkennen kann, ging es Spiegel & Co nie um Wulff oder Gauck, sondern immer darum, Merkel zu bekämpfen. Gauck ist inzwischen schon wieder nebensächlich. Gauck, von den Medien im Aufzug mit nach oben genommen, wird von diesen bald wieder nach unten geschickt, wenn er nicht mehr ins Kalkühl passt oder man damit Merkel schaden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zyrte 20.02.2012, 11:53
6. Wunschdenken

Na, da war wohl der Wunsch Vater des Gedanken.
Der Spiegel (oder Herr Schwennicke) scheint in seiner eigenen (Traum)Welt zu leben.

Lächerlich!

Zitat von sysop
Angela Merkel verkauft das Tauziehen um den künftigen Bundespräsidenten als kluges Einlenken, doch in Wahrheit hat ihr die Personalie Gauck die bitterste Niederlage ihrer Amtszeit eingebracht. FDP, SPD und Grüne haben das Machtspiel gewonnen - die Kanzlerin ist massiv geschwächt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepito_sbazzeguti 20.02.2012, 11:53
7. Kein Problem

Zitat von sysop
Angela Merkel verkauft das Tauziehen um den künftigen Bundespräsidenten als kluges Einlenken, doch in Wahrheit hat ihr die Personalie Gauck die bitterste Niederlage ihrer Amtszeit eingebracht. FDP, SPD und Grüne haben das Machtspiel gewonnen - die Kanzlerin ist massiv geschwächt.
Ist doch für Angie überhaupt kein Problem: Einfach in ein paar Monaten Herrn de Maizière als Kanzlerkandidaten präsentieren und zumindest für die Partei läuft's wieder rund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rowag 20.02.2012, 11:53
8. Es geht um UNS!

Es ist doch völlig egal ob der Eine mehr oder der Andere weniger hier und da einlenken muss!
Politiker sind doch schon eh zu 80% damit beschäftigt ihre Position zu definieren, zu behalten und zu verbessern! Was da für eine Energie flöten geht, die eigentlich UNS zu Gute kommen sollte!!
Es ist genau wie im Tierreich... Revier markieren und sich ab und zu mit dem Leittier anlegen...
Haben wir wirklich nix dazu gelernt??? Erbärmlich!
Wenn dann mal einer oder eine sagt "... mhh vielleicht ist das doch der bessere Weg..." DANKE!
Wir sind Menschen (ob das jetzt gut oder schlecht ist sei jetzt mal dahin gestellt) und machen auch Fehler! Und wenn man einen gemacht hat, dann muss man auch dazu stehen und ihn ausbügeln können!
Also noch mal: Die Polemiker äähh Politiker sind für UNS da!!

Danke Frau Merkel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brand-Redner 20.02.2012, 11:54
9. Lemminge

Zitat von sysop
In dem Bündnis von SPD, FDP und Grünen haben sich drei Parteien zusammengeschlossen, von denen zwei bereits sehr schmerzhafte Erfahrungen als Koalitionspartner Merkels gemacht haben.
Was soll das heißen? - Gauck als Menetekel einer bevorstehenden "Ampel"-Koalition etwa? Will die SPD partput noch vor der FDp in den politischen Abgrund springen? Eine völlig absurde Vorstellung! Obwohl - immerhin reden wir von den Spezialdemokraten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 47