Forum: Politik
Neuer Report über Wahlkampf-Manipulation: Russland hat auf allen Social-Media-Kanälen
DPA

Die Wahlkampfeinmischung in den USA durch russische Propagandisten war größer als bekannt. Laut "Washington Post" hatte sie vor allem zwei Ziele: Trump-Anhänger motivieren, liberal gesinnte Amerikaner verwirren.

Seite 10 von 25
Emderfriese 17.12.2018, 11:18
90. Book of Faces

Zitat von Beat Adler
Das Problem ist, dass SPON Verantwortung fuer den Inhalt der Texte und Bilder uebernimmt, ubenrnehmen muss, weil gesetzlich so vergeschrieben, Facebook aber nicht! Die Moderation loescht alles Illegale im SPON Blog! Facebook kuemmert sich um das Loeschen von Pornographie und laesst dafuer Inhalte, die in den meisten europaeischen Laendern verboten sind, einfach durch! Da halten sie sich an US Recht der freien Meinungsaeusserung. Das aktuelle Besipiel wo die Gelbwesten facebook benuetzen, um alle Franzosen zu erklaeren, dass der Terroranschlag in Strasburg organisiert wurde, um von den Gelbwesten abzulenken. Das ist in Frankreich strafbewehrt! Haette die franzoesische Justiz den noetigen Mut, dann wuerden sie facebook in California um Schadensersatz von 20 Milliarden $ verklagen! Die Klage begleitet von einem Mediengetoese bis Mark Zuckerberg die Ohren zuhalten muss! mfG Beat
Sie rennen offene Türen ein bei mir. Natürlich wird über Facebook versucht, zu manipulieren. Wenn ich Facebook nutze, dann nur, um über ganz spezielle "heimat"gebundene Seiten Kontakt mit Freunden, Bekannten und zu örtlichen Themen zu nutzen. Da fällt jede Beeinflussung von außen sofort auf. Aber das betrifft dann auch nur einen kleinen Personenkreis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 17.12.2018, 11:20
91. und warum?

Zitat von lala10
Die Trollfabriken in Petersburg sind doch bekannt.aDas schlimme ist das einfache Volk kann nicht mehr unterscheiden was wahr und was Lüege ist
weil es keine Bikldung mehr gibt, leute werden auf Jobs getrimmt, aber gebildet ist kaum noch einer.

Wir muessen mehr in Bildung investieren, nicht in die ursachen bekaempfung schlechter bildung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lomax3030 17.12.2018, 11:20
92.

Man muss sich nur die Kommentare zum Beispiel beim Focus anschauen und es wird klar, dass es hier in D nicht anders läuft. 200+, 600+, 1000+ Bewertungen auf Kommentare wenn Sie zur Russenpropaganda passen! Da steckt Putin viel Geld und Aufwand rein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwerpunkt 17.12.2018, 11:21
93.

Zitat von r.mehring
Da wird einerseits festgestellt, dass Social Media: "Werkzeuge der sozialen Kontrolle" sind, andererseits darf diese "Kontrolle" anscheinend aber nur von NSA, CIA und sonstigen Schlapphutvereinigungen genutzt werden. Wenn ein Wähler so blöde ist sich an Social Media zu orientieren dann hat er genau die Regierung die er verdient. Es wird doch niemand ernsthaft behaupten es hätte vor der US-Wahl keinen Rassismus in den USA gegeben. Es wird doch niemand ernsthaft behaupten das Wahlmännersystem wäre ein Erfindung der Social Media. Selten so einen Unfug gelesen.
Würde ich im Auftrag in St. Petersburg sitzen und auf speziell diesen Artikel einen Beitrag schreiben (müssen), würde wohl fast wörtlich, zumindest sinngemäß genau das heraus kommen, was Sie hier schrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
licht_und_schatten 17.12.2018, 11:24
94. Vorweihnachtliche Empörungsrituale

Irgendwie müsste es inzwischen allen klar sein, dass die Welt kein Ponyhof ist. Auf internationaler Eben wird mit harten Bandagen gekämpft. Wenn die hier thematisierte Einflussnahme tatsächlich stattgefunden haben sollte, dann hat Russland damit kein Alleinstellungsmerkmal. Schon immer lief dieser sogenannte Untergrundkrieg auf allen möglichen Niveaus. Dabei verfolgen alle ihre eigenen geostrategischen, wirtschaftlichen und wie auch immer gearteten Interessen zum Nachteil der anderen.
Was soll also diese infantile Empörung? Wenn jemand wirklich glaubt, dass auf internationaler Ebene irgendwelche moralischen Regeln eingehalten werden, dann ist das genau die Weltanschauung der im Elfenbeinturm aufgewachsenen Menschen, die sich der Realität außerhalb ihres Elfenbeinturms verweigern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pulverkurt 17.12.2018, 11:26
95. Wie peinlich ist das denn?

Zitat von Nonvaio01
eine Tpp gebe ich Ihnen. Washington Post hat da gute berichte
Da möchte ein Forist von Ihnen eine Quelle für eine von Ihnen aufgestellte unbewiesene Behauptung, und Sie antworten ihm er solle doch selber googeln? Ist Ihnen das nicht selber etwas peinlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Belle 17.12.2018, 11:26
96. @ #1

Zitat von Nonvaio01
als was die USA auch in anderen laendern macht mit Ihren NGO's. Sorry aber waehlen tun immer noch die US buerger und nicht die Russen.
"also nichts anderes als was die USA auch in anderen laendern macht mit Ihren NGO's."
Erkennen Sie eigentlich den Widerspruch in Ihrer Aussage ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BäckerGeselle42 17.12.2018, 11:26
97. Und wenn Du gezielt ...

Zitat von mwroer
Was hat Werbung mit Wahlkampfmanipulation zu tun? Wenn Politiker in Deutschland direkte und indirekte Wahlempfehlungen für Wahlen in anderen Staaten geben und Kandidaten mit nicht so netten Bezeichnungen betiteln ... dann fällt das ja offenbar auch unter 'freie Meinungsäußerung' und 'Es wählen immer noch die Bürger des Landes X'. Und was bin ich dann wenn ich hier im Forum für Friedrich Merz als CDU Vorsitzenden ge'worben' haben? Ich bin kein Deutscher - habe ich nun den Wahlkampf manipuliert? Ganz im ernst - hunderte NGO weltweit geben täglich Empfehlungen für und gegen Regierungen ab aber und keiner regt sich groß auf aber wehe (!) es ist nicht im Sinne der jeweiligen Redaktion, dann wird es sofort zur Wahlkampfmanipulation befördert. Wir werden leider nie erfahren was Spon geschrieben hätte wenn Werbung für die genehmere Kandidatin gemacht worden wäre. Mir schwant allerdings es wäre so etwa das Gegenteil.
tausende von Profile auf Facebook fälschst, um dann ganz gezielt Millionen von Menschen mit FALSCHEN Informationen zu befüttern ... ist das natürlich auch genau das gleiche.

Ja klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 17.12.2018, 11:31
98.

Zitat von michi.spon
Lediglich die Wiederholung von Informationen die wir bereits alle kennen. Auf eine Art finde ich es lustig das sich die USA darüber aufregen, betreiben sie doch seit Jahrzehnten das selbe perfide Spiel. Mit dem Internet sind natürlich Staatsgrenzen gefallen. War es .....
Auffälliges Deutsch.
Bei uns ist so: Es ist grundsätzlich nicht austauschbar bzw. gleichwertig, ob man für Emanzipation des Individuums, Demokratie und Aufklärung wirbt und eintritt, oder für das Gegenteil.
Als signifikant für die Motivation und Zielrichtung solcher Machenschaften im Ausland kann man den Umgang des russischen Regimes mit seiner eigenen Bevölkerung betrachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 17.12.2018, 11:36
99. Strategisch

Liebe Forengemeinschaft,
die Indizien für eine Einmischung in die Präsidentschaftswahlen sind überwältigend. Die Anklagen gegen zahlreiche russische Staatsbürger sind schließlich das Ergebnis eines langwierigen rechtsstaatlichen Verfahrens. Herr Putin hatte allen Grund, einen Handlanger im Weißen Haus zu installieren, der den Westen militärisch, politisch und ethisch-moralisch nachhaltig schwächt.
Selbst russische Medien spekulierten nach dem Helsinki-Treffen, was Putin wohl in der Hand habe, dass sich Trump ihm gegenüber so zahm verhalte und ihn sogar gegen die Erkenntnisse seiner Geheimdienste und Justiz in Schutz nehme.
Außenminister Rex Tillerson wurde wenige Stunden nach kritischen Äußerungen über die russische Politik entlassen (Zufall?):
"He also called Russia an irresponsible force of instability in the world, acting with open disregard for the sovereignty of other states and the life of their citizens" (Washington Post 13.03.18).

Im Übrigen ist es nicht hilfreich (ein Ablenkungsmanöver?), wenn Zeitgenossen immer wieder auf vermeintliche Untaten der USA verweisen. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
Wir wollen doch keinen Whataboutism betreiben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 25