Forum: Politik
Neuer Tory-Chef: Drei Jobs für Johnson
Stefan Rousseau/PA Wire/dpa

Jahrelang hat er auf diesen Moment hingearbeitet: Jetzt wird Boris Johnson neuer Premierminister Großbritanniens. Doch die übliche Schonfrist gibt es diesmal nicht.

Seite 1 von 10
spon1899 23.07.2019, 19:50
1.

Beim Brexit hat er gelogen. Als Journalist hat er gelogen und wurde deshalb gefeuert. Er wird weiter lügen. Ganz so wie Trump. Die Briten und Amis, zumindest Teile von denen, haben nicht mehr alle Latten am Zaun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
figur83 23.07.2019, 19:51
2. Jedes Volk bekommt den Regierungschef den es verdient

Johnson hat die Briten so offensichtlich beim Brexit betrogen. Nun wird er zum Premierminister ernannt.
Dann wünsche ich gute Fahrt vor die Wand.
Mit ihm als Premierminister ändere ich meine Meinung und hoffe das GB bald die EU verlässt. Querulanten haben wir schon genug

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alster1895 23.07.2019, 19:54
3. Er wird gnadenlos scheitern

Darauf würde ich auch wetten. Allerdings sind die Quoten wenig attraktiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didel-m 23.07.2019, 19:55
4. Der braucht auch keine Schonfrist, das ist ein Macher

Man wird sich hierzulande noch Wundern, was da jetzt alles in Bewegung kommt und sich verwundert die Augen reiben. Der wird zeigen was alles geht. Hoffentlich färbt das ab und bläst auch den Infantilismus aus den Köpfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
izach 23.07.2019, 20:02
5.

Hoffentlich ist der Albtraum Brexit bald vorbei. Dann müssen nur noch die Briten ihren Clown Boris ertragen. Bis dahin wird er Europa noch viele Nerven kosten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
georg.sperr 23.07.2019, 20:17
6. Na hoffentlich

Zitat von didel-m
Man wird sich hierzulande noch Wundern, was da jetzt alles in Bewegung kommt und sich verwundert die Augen reiben. Der wird zeigen was alles geht. Hoffentlich färbt das ab und bläst auch den Infantilismus aus den Köpfen.
Haben Sie Recht. Würde es GB wünschen. Allein mir fehlt der Glaube. BJ hat sich doch sonst vom Acker gemacht wenn etwas kompliziert wurde. Und Lügen haben kurze Beine . Wieso Macher ??? Wäre mir neu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Feststellbremse 23.07.2019, 20:17
7. Blick in die Zukunft

Der Mensch ist die einzige Menschenaffenart, die nicht vom Aussterben bedroht ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerollheimer2 23.07.2019, 20:17
8. Traurig...

meine Generation der Kerl. Und nichts gelernt aus der Geschichte...wo er doch hätte können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WolfThieme 23.07.2019, 20:17
9. Horror next door

Wenn Boris I. scheitert, wird Nigel Farage die Bühne betreten. Dann werden wir uns noch nach B.J. zurück sehnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10