Forum: Politik
Neues Kabinett: Von der Leyen wird Verteidigungsministerin
DPA

Es ist die Überraschung im schwarz-roten Kabinett: Ursula von der Leyen wird neue Verteidigungsministerin und beerbt damit Thomas de Maizière. Sie wird die erste Frau an der Spitze des Ressorts sein. Das Gesundheitsressort geht an den CDU-Politiker Hermann Gröhe.

Seite 1 von 25
Kritischer_Geist 14.12.2013, 15:14
1. optional

Hat v. d. Leyen gedient?

Die Zeit hatte heute spekuliert, dass v. d. Leyen Innenministerin werden soll. Ohne zwei juristische Staatsexamen ist das genauso lächerlich wie die Vorstellung, dass v. d. Leyen jetzt Kriegsministerin werden soll.

Realistisch wäre das nur aus einem Grund:

Verteidigungsminister(in) ist ein Schleudersitz und damit ganz im Sinne von Merkel, die noch eine innerparteiliche Konkurrentin los werden muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mmontag 14.12.2013, 15:18
2. Was ist das für ein Land?

Was soll dieser Unfug?!! Haben wir sowas verdient? Ich will keine Steuern mehr zahlen, um diesen ganzen Mist zu finanzieren. Ist das hier ein lustiges Jobkarussell???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr.Arbogast 14.12.2013, 15:19
3. Zukunft Friedrichs und Schäubles...

Frau von der Leyen wird also Verteidigungsministerin? Zumindest eine originelle und spannende Personalie.
Nicht minder spannend sind allerdings die Folgen dieser Personalentscheidung: Wenn de Maiziere wieder das Innenressort übernimmt, fällt für die CSU das wichtigste Ressort weg - und ein glückloser Minister ist aus dem Kabinett entfernt. Was erhält dann aber die CSU als Ausgleich? Deutet sich da vielleicht das Karriereende von Herrn Schäuble und ein Einzug von zB Herrn Söder ins Finanzministerium an?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 14.12.2013, 15:20
4. ...........

Wenn v.d.L. wirklich den Anspruch auf die Nachfolge von Merkel erhoben haben sollte, wird Merkel sie vorsorglich schon mal auf den Ritt mit der Kanonenkugel gesetzt haben.
Klingt nicht plausibel ? Ich denke schon.
Ausserdem hat sie als (Frau und) Verteidigungsminister nicht allzuviel Möglichkeiten, sich wehrpolitisch 'kreativ' zu entfalten......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liverbird 14.12.2013, 15:21
5.

Was der Gröhe denn der Mutti angetan, dass sie ihn absägt?
Mal ehrlich, welcher Politiker/Politikerin hat denn das Gesundheitsministerium politisch überlebt??
Ich hätte beim Gesundheitministerium eher auf Friedrich oder de Maizière getippt.

vdL als Verteidigungsministerin hat aber auch was von Comedy!

Armes Deutschland!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mal nachgefragt 14.12.2013, 15:21
6. Schnick Schnack Schnuck...

...scheint die Devise bei Postenverschachern zu sein. Habe ich nicht mal gelesen, dass Ministerien nicht auch Fachressorts und Fachbereiche sein sollten? Von der Leyen scheint ja ein Tausendsassa zu sein, wenn sie quasi alles kann, Familien....Innen....Verteidigung....etc pepe. Mir deucht hier entscheidet nicht mehr die Fachlichkeit sondern nur noch das Postengeschiebe, bzw Hauptsache ich hab was.... traurig traurig

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GaliX622 14.12.2013, 15:22
7.

Als alle dachten der Posten des Verteididungsministeriuns kann nicht schlechter Vertreten werden werden, wird man eines besseren belehrt!
wann bekommen wir endlich fähige Leute mit Ahnung über das Fachgebiet, das diese vertreten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tyskie 14.12.2013, 15:23
8.

Da ich weiß, was spätestens im Frühjahr 2015 für ein neuer Skandal bekannt wird, ist es nur logisch, dass sich de Maiziere aus der Schusslinie stiehlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Izmir..Übül 14.12.2013, 15:25
9.

Zitat von Kritischer_Geist
Hat v. d. Leyen gedient? Die Zeit hatte heute spekuliert, dass v. d. Leyen Innenministerin werden soll. Ohne zwei juristische Staatsexamen ist das genauso lächerlich wie die Vorstellung, dass v. d. Leyen jetzt Kriegsministerin werden soll. Realistisch wäre das nur aus einem Grund: Verteidigungsminister(in) ist ein Schleudersitz und damit ganz im Sinne von Merkel, die noch eine innerparteiliche Konkurrentin los werden muss.
Ich glaube eher, dass das Gesundheitsmysterium ein noch viel größerer Schleudersitz ist, und v.d.L das deshalb gar nicht haben wollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25