Forum: Politik
Neues Kabinett: Von der Leyen wird Verteidigungsministerin
DPA

Es ist die Überraschung im schwarz-roten Kabinett: Ursula von der Leyen wird neue Verteidigungsministerin und beerbt damit Thomas de Maizière. Sie wird die erste Frau an der Spitze des Ressorts sein. Das Gesundheitsressort geht an den CDU-Politiker Hermann Gröhe.

Seite 17 von 25
benjam05 14.12.2013, 18:23
160. Von der Leyen

Endlich mal jemand der für diesen Job die nötigen Qualifikationen hat.Werden wir eigentlich nur noch verarscht? Was waren das für 3 schöne Monate, in denen diese Parasiten mit sich selbst beschäftigt waren - obwohl sie das ja immer nur tun. Das ist wie bei der "Reise nach Jerusalem" Wer zum Schluss keinen Stuhl hat muß gehen. Das war diesmal Pofalla.Aber die F..... konnte man sowieso nicht mehr sehen. Der Rest ist da gelandet, wo er gerade noch was gefunden hat. Ob geeignet oder nicht spielt eh keine Rolle. Zum KOTZEN!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theodor11 14.12.2013, 18:26
161. Würfelkabinett

Sachkompetenz scheint in dieser Koalition nicht mehr gefragt zu sein. Warum tauschen von der Leyen und Gröhe nicht ihre Posten? Beim Würfeln wäre sicherlich nichts Schlechteres dabei herausgekommen. Ich vermute, dass die Lobbyisten mit Parteispendenboykott gedroht haben. Rechtsanwälte glauben, alles zu kõnnen, nur bringen sie keine klaren Gesetze zustande. Hoch lebe der Schwachsinn weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mingo 14.12.2013, 18:26
162. ääähhh... - jaaaa...

Deutlicher als so kann man wohl nicht zeigen, dass es bei der Vergabe der Ministerien nicht auf die Qualifikation ankommt.

Hermann Gröhe ist unstrittig ein respektabler Mann. Unstrittig aber auch Jurist.
Und unstrittig hat er sich im Bereich "Gesundheit" bislang in etwa so hervorgetan wie Frau von der Leyen in militärischen Kreisen.

Diese Besetzungen sind echter Firlefanz. Sonst gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HansOch 14.12.2013, 18:37
163. Modernde zeiten

WENN wir Glück haben beschäftigt sie sich mit der Quotenregelung im Offizierschor.
Gröhe hat einen in der Marktwirtschaft ganz unverzeihlichen Fehlrt gemacht. Aufwand und Nutzen standen in keinem Verhältnis. Sein gloreicher Merkel und die heile Welt führte im Triumph schon die Katastrophe mit sich. FDP rasiert. Aus Angst. Merke! Zu Gute werden von diesem System gnadenlos ausgesondert.
Einfach unfassbar nur noch.
H

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaiser-k 14.12.2013, 18:42
164. Zum Schiessen

Zunächst stellt man sich die Frage: Welche Qualifikation braucht ein Verteidigungsminister eigentlich? Dann ist es aber auch wieder spannend irgendwie, dass Frau v.d. Leyen als Minister wohl kaum einem Anforderungsprofil für diesen Posten entsprechen würde. Bis zum großen Zapfenstreich wird's spannend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelkritikus 14.12.2013, 18:47
165. Merkels Strategie

Leyen als Verteidgungsministerin, Gröhe als Gesundheitsminister: Ein normaler Bürger kann solxhe Etscheidungen nicht verstehen, weil er denkt, dass Minister fachlich doch geeignet sein müssten. Das jedoch ist in der "Merkel-Demokratie" ein Trugschluss. Es geht darum, dass Merkel und ihre Hinterleute aus der Wirtschaft pflegeleichte Minister bekommen, denen man bei Bedarf auch ein X für ein U vormachen kann.

Ein Gröhe bietet der mächtigen Pharmalobby kaum Paroli und eine Frau von den Laien ebenso wenig der mächtigen Rüstungslobby. Somit ist alles Paletti, Merkel steht weiterhin in der Gunst der Mächtigen und Reichen. Für die betreffnden Minister fällt später ebenfalls Erkleckliches ab. Was will man mehr?

Ach so, da gibt es ja noch ein lästiges Volk. Aber das schläft träge vor sich hin und feiert sogar seine grandiose Übermutti.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
corradofish 14.12.2013, 18:47
166. als Familienministerin wurde vdL

im Zusammenhang mit den kinderlosen Akademikerinnen von R. Grebe immerhin ein musikalisches Denkmal gesetzt:
http://www.youtube.com/watch?v=wY-CPr8JFGw
für die Kabarettisten hierzulande dürften es weitere 4 schöne jahre werden ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Raschelsack 14.12.2013, 18:47
167. Auf jeden Fall

Zitat von kaiser-k
Zunächst stellt man sich die Frage: Welche Qualifikation braucht ein Verteidigungsminister eigentlich? Dann ist es aber auch wieder spannend irgendwie, dass Frau v.d. Leyen als Minister wohl kaum einem Anforderungsprofil für diesen Posten entsprechen würde. Bis zum großen Zapfenstreich wird's spannend.
ist sie wohl vom Dienstgrad her vergleichbar einer Stabsärztin (bei abgeschlossener Ausbildung sollte das möglich sein.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zoon.politicon 14.12.2013, 18:50
168. Ein typischer "Merkel"

Zitat von sysop
Es ist die Überraschung im schwarz-roten Kabinett: Ursula von der Leyen wird neue Verteidigungsministerin und beerbt damit Thomas de Maizière. Sie wird die erste Frau an der Spitze des Ressorts sein. Das Gesundheitsressort geht an den CDU-Politiker Hermann Gröhe.
Frau von der Leyen Verteidigungsministerin? Diese Entscheidung passt zu Frau Merkels Stil, Ministerposten zu besetzen.
Aber im Ernst: Das für eine(n) Verteidigungsminister(in) nötige Gefühl für die Truppe hat sie mit Sicherheit nicht. Und die Persönlichkeit, der es bei diesem Amt bedarf - Selbstsicherheit, Kongruenz, innere Ruhe, Souveränität - hat sie auch nicht. Ich erlebe sie als sehr ehrgeizig, etwas zu "stolz" (deswegen zu schnell kränkbar) und zu irritierbar.
Eine klare Fehlbesetzung, die zu Frau Merkel passt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awun 14.12.2013, 18:50
169.

Zitat von Kritischer_Geist
Hat v. d. Leyen gedient? Die Zeit hatte heute spekuliert, dass v. d. Leyen Innenministerin werden soll. Ohne zwei juristische Staatsexamen ist das genauso lächerlich wie die Vorstellung, dass v. d. Leyen jetzt Kriegsministerin werden soll.
Also ich hätte Frau v.d.Leyen auch nicht gern als Innenminiserien, jedoch nicht weil sie keine Juristin ist. Ich denke die Vergangenheit hat gezeigt, dass Juristen nicht unbedingt gut in dem Posten sind. Juristen sind halt auch oft für stärkere Überwachung um noch mehr Straftaten aufklären zu können oder zur Not halt erst bei der Begehung zu helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 25