Forum: Politik
Neues Logo, neue Farbe, starke Rede: FDP versucht Neustart

Die FDP hat sich ein neues Logo zugelegt und den Zweitnamen gewechselt - die Liberalen sind jetzt Freie Demokraten. Ob's hilft? Auf dem Dreikönigstreffen schwört der Vorsitzende Linder seine Parteifreunde auf den Neuanfang ein.

Seite 18 von 36
e.pudles 06.01.2015, 14:13
170. Neues Logo - alte Ware

Der Untergang der FDP liegt, oder lag nicht an den Farben ihres Logos. Da kann diese Partei sich jedes Jahr, oder noch öfters ein neues Logos zulegen, so lange sie bei ihrer Politik bleibt wird auch das nichts nützen. Unbestritten braucht Deutschland eine weitere vernünftig politisierende Partei nebst der CDU/SPD/Grünen und Linken. Jedoch keinen falls eine AdF und auch keine FDP, welche ihren alten Kurs unter neuem Mantel (Logo) weiterführt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bs2509 06.01.2015, 14:15
171. Alter Wein aus neuen Schläuchen . . .

. . . oder wie die "Ewiggestrigen" ihren Niedergang aufhalten wollen.
Eines haben diese Lindners und Kubickis jedenfalls gelernt . . . die Farben Blau-Gelb gelten in Deutschland als Farben des Niedergangs.
Das nun die Farbe Magenta ins Spiel kommt scheint eher auf eine Verunsicherung hinzudeuten, als auf einen genialen Einfall.
Auch die Einbeziehung von drei Damen ist nur eine Augenwischerei dieser reinen Männervereinigung, da sind sie in bester Gesellschaft zu den anderen Parteien.
Anstatt sich einen neuen Farbklecks zuzulegen, sollten diese Resterampe Seminare belegen, um ihrem Anspruch einer liberalen Partei gerecht werden zu können. Natürlich stellt sich aber damit die Kernfrage . . . wann war die FDP schon mal in ihrer Geschichte liberal . . . ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muru 06.01.2015, 14:16
172. Ach ja, die FDP

das wird nichts. Ein neues Logo wird da auch nichts ändern. Aber wenigstens ist zu diesem Thema die Kommentarfunktion freigeschaltet, zu den Pegida-Themen will man anscheinend nichts mehr hören, da reichen wieder die üblichen Lügenstorys.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grenoble 06.01.2015, 14:17
173. Und genau das...

Zitat von Hans_Suppengrün
Und die FDP steht in erster Linie für ungehemmten Kapitalismus, Ausbeutung durch Niedrigstlöhne, Schutz und Abschirmung sogenannter "Eliten", Vetternwirtschaft, Umweltzerstörung und Steuerungerechtigkeit!
...bedeutet Schutz des Eigentum in der konservatitischen Ideologie. Dort gilt der Eigentümer ist gemäß "göttlicher" Vorsehung gleicher und wertiger als die Eigentumslosen und er hat damit das Recht zur Ausbeutung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patme 06.01.2015, 14:18
174.

Zitat von FDP fast Wähler
Schade dass es keine Liberale Partei mehr in Deutschland gibt. Da bleiben dann nur noch die Grünen.
Meinen sie das ironisch oder ernsthaft. Was ist an den heutigen Grünen liberal?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosaberg 06.01.2015, 14:18
175. momment mal,

die Farbe Magenta hat sich doch die SPD vor der Wahl zugelegt. Ist das Farbspektrum so eng, dass die FDP frei plagieren darf? Wer ist denn für diesen Blödsinn verantwortlich? Ich fasse es nicht. So viel Dummheit auf einem Haufen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
serene 06.01.2015, 14:20
176.

Die haben eine Werbeagentur für sowas bezahlt?? Das kann ein 5jähriger beim Malen besser...Genauso kindisch wie dieses Logo ist allerdings auch der Inhalt. Unser Bildungssystem ist also nicht in Ordnung? Wer hätte DAS gedacht, aber China und die USA als Vorbild? Leistungsgesellschaft schon im Kindergarten? Offenbar hatte Lindner Mühe, Inhalte zu finden, aber die Frage ist doch eher, für WEN diese Partei eigentlich Politik machen will. Klientel-Politik haben wir doch bereits zuhauf. Auch 'liberal' ist nur ein schwammiges Wort- für wen darf's denn freiheitlich sein? TTIP, NSA? Russland-Ukraine, Griechenland? Nichts, wieder mal. Macht doch einfach lieber 'nen Kurs in Farbenlehre!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausbrause 06.01.2015, 14:20
177.

Zitat von linksradler
Wer ist Linder ? :-)
Wer oder was ist Lindner? Und warum sollte das jemand interessieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldlindi 06.01.2015, 14:21
178. Magenta ? Da liegt die Vermutung nahe...

...dass die Telekom das mal mit einer schönen "Eurospritze" unterstützt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muttisbester 06.01.2015, 14:22
179. auf den Spuren von Lambsdorff?

würde ich mir wünschen!

Noch mehr Marktradikalität = noch weniger Wähler!

Seit die Finanzkrise den Kapitalismus diskreditiert hat, ist die FDP schlicht und einfach ihrer Identität beraubt worden.

Früher konnte sie behaupten, dass weniger Staat immer besser ist. Heute glaubt das doch außer den FDP Mitgliedern kein Mensch mehr.

Die FDP wird immer mehr zur Sekte. Je weniger die FDP gewählt wird, umso mehr glaubt die FDP an längst überholte Dogmen - wirklich traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 36