Forum: Politik
Neues Peronal in Brüssel: EU-Abgeordnete prangern Junckers Kommissare an
AFP

Kaum hat EU-Kommissionschef Juncker seine Mannschaft vorgestellt, gibt es bereits Ärger: Die Kommissare für Finanzen und Energie, Jonathan Hill und Arias Cañete, stünden Lobbyisten zu nahe, heißt es aus dem Europaparlament.

Seite 5 von 7
buntesmeinung 11.09.2014, 19:46
40. Enttarnt?

Zitat von t dog
Enttarnt und Rauswurf. Befangene Politiker sind nicht tragbar und nicht als demokratisch vermittelbar.
Sie bemühen sich doch schon gar nicht mehr um Tarnung.
Ganz offen werden Lobbyisten auf die wichtigen Posten gesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berndsammy 11.09.2014, 19:51
41.

Wozu die Aufregung? Es versteht sowieso keiner, was so ein EU-Kommissar eigentlich zu sagen und zu entscheiden hat. Das gilt für die ganze EU, wer entscheidet eigentlich was? Ich habe keinen EU-Kommissar gewählt, sondern das Parlament mit zusammen gesetzt. Bleibt die Hoffnung, dass das Parlament noch was zu sagen hat. Die gesamt EU-Bevölkerung denkt ohnehin nur, dass die Institution EU fürchterlich viel Geld kostet. Europa gerne, aber nicht so. In vier Wochen spricht aber auch keiner mehr drüber und alles geht seinen Weg wie bisher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t dog 11.09.2014, 19:52
42. Alleine schon wegen TTIP

Brauchen wir im EU Parlament mehr gesunden Menschenverstand und weniger bezahlte Schauspieler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Astir01 11.09.2014, 20:00
43. Die EU Kommission wurde schon immer

als Endlager für abgebrannte, toxische und hochradioaktive Politiker missbraucht; gerade von den großen und mächtigen Staaten. Bei Arias Cañete dürfte es sich um einen solchen Fall handeln. Den kann man also in Beton und Glas eingießen und im tiefsten Schacht versenken.

Bei Jonathan Hill will mir das anders scheinen. Den schickt der Feind! Der ist ganz offenbar eine Art Sprengstoffgürtel- tragender Attentäter auf Selbstmord- Mission. Der ist von James Cameron ganz bewußt ausgewählt und losgeschickt worden, um im filigranen Getriebe von Brüssel und Straßbourg den größtmöglichen Schaden anzurichten.
Man muss sich zwar fragen, warum Juncker ihn überhaupt nominiert hat; wahrscheinlich konnte er nicht anders; wenn er doch ganz sicher davon ausgehen kann, dass Hill vom EU- Parlament abgelehnt werden wird. Wahrscheinlich schickt Cameron dann als zweiten Kandidaten nach dem Monster Hill die Kröte, die dann geschluckt werden muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franz.v.trotta 11.09.2014, 20:01
44. Merkel hat es geschafft.

Durch ihr Verhandlungsgeschick hat sie erreicht, dass Deutschlands Rolle in den Gremien gegen Null tendiert. Für Deutschland dilettiert Oettinger in einem Nebenzimmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minsch 11.09.2014, 20:08
45.

Zitat von spon-facebook-10000394802
Weiter so - es wird hoffentlich immer mehr Leuten klar, was für eine Versagerin Merkel ist. Offensichtlich wird die CDU von ungebildeten gewählt. Nach der jetzigen Politik der Vernichtung deutscher Interessen, hätte die AFD bei der EU-Wahl mehr als 50 % haben müssen. Gleiches gilt natürlich für Deutschland.
Wenn Sie sich über die Politik der EU so aufregen, dann sollten Sie beten, dass die AfD nie etwas zu sagen bekommt, gegenüber denen ist der neoliberale Kurs der EU direkt noch von sozialer Verantwortung geprägt.

Und wenn Sie Kinder haben, wünsche ich Ihnen und Ihresgleichen schnell einmal eine AfD-Landesregierung, mal sehen, was Sie sagen werden, wenn Ihre Kinder auf der Hauptschule sind, falls ein behindertes Kind dabei ist, natürlich auf der Sonderschule, wo es allenfalls das lernt, was man können muss, um im Behindertenheim mit angeschlossener Werkstatt leben zu können und natürlich dürfen dann Sie noch für die Heimkosten aufkommen, denn es kann ja nicht sein, dass Ihre Parteifreunde mit Ihren Steuern dafür aufkommen müssen, dass Sie zu blöde sind, ein nicht behindertes Kind zur Welt zu bringen.

Das ist die von der AfD versprochene Schöne Neue Welt in der Realität.

Und ja nicht aufmucken, die fordern auch schon die komplette Telekommunikationsüberwachung, eine weitgehende Videoüberwachung im öffentlichen Raum, mehr Befugnisse für die Polizei, knallharte Richter, die nur harte Strafen kennen, natürlich auch und insbesondere für Aufrührer, bei Kinder und Jugendliche, welche die altersüblichen Sachen machen, eine harte finanzielle Bestrafung der Eltern, und und und. Keine Sorge, im offiziellen Programm finden Sie das nicht, so dumm ist deren Propagandaabteilung auch nicht, diese netten Vorstellungen hinsichtlich der Forderungen der AfD bekommt man nur zu Gesicht, weil die sogar zu dumm sind, ihre Daten vor Hacker zu schützen. Und solche Leute sollen Deutschland oder gar die EU regieren? Wenn das passiert, wandere ich sofort aus, notfalls dahin, wo die ganzen Flüchtlinge aus Afrika herkommen, da ist es nach 1 Jahr AfD-Herrschaft in der Regel dann noch besser als hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruhri1972 11.09.2014, 20:08
46.

Juncker war schon immer ein Mann der Finanzindustrie. Insofern können seine Personalvorschlaege ueberhaupt nicht verwundern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichsagemal 11.09.2014, 20:09
47.

... der alte Mann schachert seinen alten Männern die Posten zu und die Jugend spielt mit Apple&Co und schaut zu> auf auf ... auf die Straßen zur friedvollen!!! Demonstration.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Renardmalin 11.09.2014, 20:11
48. Junkers Rache!

Zitat von wunhtx
Einmal davon abgesehen, dass ich persönlich Juncker für einen der glaubwürdigsten Vertreter Europas achte, sind diese richtige Entscheidungen. Mehr an Verantwortung an die Engländer und Franzosen. Sie können nun beweisen, dass sie im Geiste der EU tätig sind. Der Schuß für Merkel war endlich notwendig. Man kann nicht den europäischen Staaten den Willen der Berliner diktieren, neu ist nun die Allianz mit den Polen, das kindlich einfältige Wohlverhalten zu den USA, das nun eben nicht ausser Polen so intensiv und positiv gesehen wird wie in Berlin, scheint eine neue Tendenz der EU zu offenbaren. Das direkte Hineinregieren von Merkel in die europäischen Institutionen, das Vertreten der US-Interessen, aber nicht der EU und das strikte deutsche Interesse in der Union, dass an uns zwar nicht Europa genesen soll, aber Europa schon tun soll und muss, was Berlin will, mußte mittels - und langfristig bei Vorsitz eines mutigen Politikers dazu führen, den "Berlinern" das Ende der Hoheit über Europa zu signalisieren. Ausser Juncker hätte das derzeit niemand geschafft. Schulz wäre auch ein Opfer Berlins geworden und zudem, wer jemand regieren will, darf ihn nicht so abfällig und abwertend behandeln wie Merkel mit Junckers umging. Mit dem Lächeln der Kanzlerin ist selten ein partnerschaftliches Vorgehen verbunden, es ist ein nach aussen gezeigter persönlicher Sieg. Klappt es nicht, sieht man dieses leicht angesäuertes Gesicht. Allerdings sehe ich für Junckers durchaus eine Gefahr aus unserem Land. Macht er wahr, was er sagt, dass niemand in die europäische Institutionen hinein zu regieren hat, er dies unterbinden wird, dann macht er sich Merkel zum Feind. Und wir sind dann mögliche Opfer der Machtgier aus Berlin. Hoffen wir, dass sich Junckers durchsetzt, Merkel die Schranken aufgezeigt werden.
Junker hat Merkel förmlich vorgeführt. Erst war sie lange Zeit gegen ihn. Als sie dann merkte woher der Wind wehte hat sie ihn zähenknirschend unterstützt. So wie sie das immer macht! Merkel ist nun auf Europa-ebene ein gutes Stück entmachtet.
Ich bin mal gespannt, wie Merkel sich wenden wird, wenn die Eurobomds endgültig eingeführt werden. Denn daran führt kein Weg vorbei; wenn man denn diese Unglückswährung in der jetzigen Form und Verbreitung beibehalten will. Junker wird das durchsetzen.
Junker ist ein Fuchs! Da muss Merkel schon früher aufstehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flaffi 11.09.2014, 20:27
49. Ach was

Der Junk,er weiß genau. das der der EU- Scheißladen kra
chen wird; also tut er halt noch ein paar alten Kumpels einen Gefallen tun.
Ich finde, dass die Medien einen ganz schlechten Einfluss haben. Vor allem die Provinzblätter.Völlig sinnlos konservativ.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 7