Forum: Politik
Neujahrsansprache: Merkel fürchtet Spaltung Deutschlands
Getty Images

Kanzlerin Merkel ruft die Deutschen für das kommende Jahr zu Zusammenhalt und Zuversicht auf. In ihrer Neujahrsrede wendet sie sich erneut gegen die Hasserfüllten und Menschen mit kalten Herzen. Und lobt ausdrücklich jene, die Willkommen sagen.

Seite 1 von 38
kritischer-spiegelleser 31.12.2015, 08:47
1. Ist das schon Alterssturheit?

Dass sie absolut nicht einsehen will wie sie Deutschland mit ihren Flüchtlingen schadet? Dass sie Deutschlands Souveränität und den Rechtsstaat missachtet? Sie darf doch auch als Kanzlerin nicht alles persönlichen Interessen opfern!

Beitrag melden
frankfurtbeat 31.12.2015, 08:51
2. das ist bereits ...

das ist bereits geschehen und nicht bezogen auf Ost-West sondern durch die Gesellschaft geht ein Riss ... dabei ist es egal ob es sich um gebildete oder wie manch politische Pappnase meint um weniger gebildete Menschen handelt.

Das Problem kommt noch ... aber da verweilen die meisten Verantwortlichen nicht mehr auf diesem Planeten ...

Beitrag melden
Rainer Heidelberg 31.12.2015, 08:57
3. Am Problem vorbei

geht die Rede von A. Merkel. Das Problem ist der dramatische Missbrauch unseres Asylsystems und die völlig außer Kontrolle geratene Zuwanderung in unsere Sozialsysteme. Eine geordnete Einwanderung dagegen wäre von Vorteil. Die Sicherung unserer Grenzen bedeuten für A. Merkel Strichlisten. Das ist keine Politik, die unserem Land würdig ist.

Beitrag melden
karljosef 31.12.2015, 08:58
4. Spaltung Deutschlands,

auf der einen Seite
- äußerst kreative Manipulationen der Arbeitslosenstatistik,
- keinerlei Chancen für >45-Jährige auf dem nichtprekären Arbeitsmarkt,
- Rente mit 67,

auf der anderen
- schwurbeln die Arbeitgeber über spezielle Mindestlohnbeträge für Flüchtlinge,
- umgehen diese Arbeitgeber den Mindestlohn durch fiese Tricks

Es gibt viel zu tuen, aber wir schaffen das, oder?

Beitrag melden
bwk 31.12.2015, 09:00
5. Spaltung Deutschlands

Wenn Merkel eine - mehrfache- Spaltung Deutschlands befürchtet muß sie sich die Frage stellen, welchen Beitrag sie dazu geleistet hat. Unsere sozial schlechter gestellten Mitbürger werden immer ärmer, die Wohnungsnot z.B. immer gößer. Ein Grund, aber nicht der einzige ist der Zustrom von Millionen Flüchtlingen, für die oh Wunder auf einmal Geld da zu sein scheint. Merkel tritt den Rechtsstaat mit Füßen. Besonders traurig dabei ist, dass die Abgeordneten des Bundestages, die doch nur ihren Gewissen folgen sollten, dabei kräftig Unterstützung leisten. Ja, die Spaltung wächst, so darf es nicht weitergehen.

Beitrag melden
spitzerer 31.12.2015, 09:01
6. Spaltung

Frau Merkel hat doch Deutschland längst gespalten - in die "Follower", die Alles und Jedes glauben, und diejenigen, welche sehen wie Frau Merkel die gesamten Errungenschaften des Abendlandes der vergankenen 60 Jahre abschafft und vernichtet.
Wahrscheinlich taucht in der Zukunft Frau Merkel als diejenige auf, welche den Untergang Europas herbeiführte.

Beitrag melden
warkeinnickmehrfrei 31.12.2015, 09:01
7. Merkel befördert die Spaltung der Gesellschaft

Als Repräsentantin eines Staates, der selbst konstant europäischisches und lokales Recht aus politischer Oppotunität ignoriert, von seinen Bürgern unverdrossen Rechtstreue zu verlangen, hat zumindest ein "Geschmäckle".

Beitrag melden
Mariane 31.12.2015, 09:02
8. Zweifler sind hasserfüllt und haben ein kaltes Herz!!!???

All diejenigen, die mit offenen Augen durch die Welt gehen und einigermaßen das kleine Einmaleins, sei es rechnerisch oder auch sozial, beherrschen, haben also milde ausgedrückt ein kaltes Herz? Denkt diese Frau eigentlich irgendwie an all die alten Menschen, die kaum von ihrer Rente noch leben können, an Alleinerziehende, deren Kinder vielfach an der Armutsgrenze leben müssen, an tausende Jugendliche, die aufgrund der Bildungsmisere der letzten 20 Jahre nicht in den Arbeitsprozess gekommen sind? Nein, das tut sie wohl nicht: Warum werden jetzt Millionen aus dem Hut gezaubert, die vorher das eigene Volk bitternötig hatte?
Und wie müssen sich diese Deutschen jetzt fühlen? Sicher können wir einige Asylbewerber aufnehmen und auch integrieren, aber nicht diese hohe Anzahl. Wenn man da besser aufgepasst und nicht die Grenzen widerstandslos überlaufen worden wären, dann hätten wir einige Riesenprobleme nicht, die garantiert demnächst auf Deutschland zukommen werden. Prost Neujahr!

Beitrag melden
brux 31.12.2015, 09:02
9. Signifikant

Merkel sagt ja selbst, dass diese enorme Zuwanderung die Gesellschaft fundamental berührt. Trotzdem wird das Volk einfach vor vollendete Tatsachen gestellt und zur Kasse gebeten.

Persönlich finde ich den Zuzug von muslimischen Arabern hoch problematisch, aber das ist meine private Ansicht. Die völlige Abwesenheit demokratischer Prozesse in dieser Frage sollte uns aber alle irritieren.

Beitrag melden
Seite 1 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!