Forum: Politik
Neuwahlen in NRW: Kraft sieht Signal für Machtwechsel in Berlin
dapd

Für SPD-Frau Hannelore Kraft haben die Neuwahlen in Nordrhein-Westfalen Signalcharakter für den Bund. Ein Sieg für Rot-Grün wäre ihrer Ansicht nach das Vorzeichen für einen Machtwechsel in Berlin. Damit erhöht die Politikerin den Einsatz - Parteifreunde warnen vor verfrühter Euphorie.

Seite 2 von 13
mm71 15.03.2012, 11:10
10. titel

Zitat von sysop
Für SPD-Frau Hannelore Kraft haben die Neuwahlen in Nordrhein-Westfalen Signalcharakter für den Bund. Ein Sieg für Rot-Grün wäre ihrer Ansicht nach das Vorzeichen für einen Machtwechsel in Berlin. Damit erhöht die Politikerin den Einsatz - Parteifreunde warnen vor verfrühter Euphorie.
Kraft verzichtet auf Kanzlerkandidatur? Na super, wie selbstlos. Und ich verzichte darauf, Kaiser von China zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n+1 15.03.2012, 11:10
11. Umfragen sind Umfragen

Zitat von B.Lebowski
Da ist aber jemand euphorisch... dafür, dass sie selbst nicht mehr zustande gebracht hat, als eine Minderheitsregierung.
und Wahlen sind Wahlen.
Wenn Sie allerdings mit den Anti-Ökos von den Grünen die Mehrheit
schafft, dann ist sie in der SPD ein Machtfaktor, an dem auch die Troika nicht mehr vorbeikommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kein_gut_mensch 15.03.2012, 11:10
12. Eim Witz

Zitat von Maynemeinung
Langsam wird das ganze zum Tollhaus. Da geht also eine grinsende Ministerpräsidentin ab, deren wesentlicher Erfolg es gestern war, keinen Haushalt für ihr Bundesland zustande zu bringen. Und sie freut sich also über die Aussicht, vom Wähler für ihr Scheitern belohnt zu werden. Sind wir wirklich schon so auf den Hund gekommen?
Vor allem muss ich als NRWler dazu sagen das hier Frau Kraft (und auch der Grüne Anhang) Bundespolitik auf dem Rücken ihres Landes macht. Der Haushalt war eine Frechheit und für nichts anderes da als Neuwahlen herbeizuzwingen. Ich hoffe Sie wird dafür bestraft. Ich wähle entgegen meiner Überzeugung auf jedenfall die Oposition.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrs_smith 15.03.2012, 11:11
13.

Zitat von Maynemeinung
Langsam wird das ganze zum Tollhaus. Da geht also eine grinsende Ministerpräsidentin ab, deren wesentlicher Erfolg es gestern war, keinen Haushalt für ihr Bundesland zustande zu bringen. Und sie freut sich also über die Aussicht, vom Wähler für ihr Scheitern belohnt zu werden. Sind wir wirklich schon so auf den Hund gekommen?
Nein, eher in die Tonne gekommen. Spätestens, wenn man von außen
einen Einschnitt für Fenster rein geschnitten bekommt, sollte doch jeder den Durchblick bekommen.

Sie wissen doch Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unabhängig 15.03.2012, 11:13
14. Machtwechsel in eine Schuldenorgie ?

Zitat von sysop
Für SPD-Frau Hannelore Kraft haben die Neuwahlen in Nordrhein-Westfalen Signalcharakter für den Bund. Ein Sieg für Rot-Grün wäre ihrer Ansicht nach das Vorzeichen für einen Machtwechsel in Berlin. Damit erhöht die Politikerin den Einsatz - Parteifreunde warnen vor verfrühter Euphorie.

Es ist gut, daß nun in NRW die beiden Konzepte zur Abstimmung stehen:
Schuldenrückführung oder ungehemmtes Schuldenwachstum.
Wer die Mehrheitsstimmung im Land kennt, weiß, daß Schuldenorgien nicht mehr zeitgemäß und von dem Großteil der Bevölkerung nicht mehr gewünscht sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tadaa79 15.03.2012, 11:14
15. Fr. Kraft lebt

Es ist schon unglaublich. 2 Jahre lang denkt man, dass wir ohne Regierung in NRW von einem Loch ins nächste stürzen, aber kaum ist Wahlkampf, erwacht Fr. Kraft aus dem Winterschlaf!

Was würde ich mir wünschen, dass diese Minderheitsregierung der SCHANDE abgestraft würde. Kraft irgnorierte das klare Zeichen für eine große Koalition nur um ihrer Macht willen.

NRWs totaler Niedergang ist v.a. ein Produkt von Rot Grün!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michaelslo 15.03.2012, 11:16
16. Leichter Größenwahn

Zitat von sysop
Für SPD-Frau Hannelore Kraft haben die Neuwahlen in Nordrhein-Westfalen Signalcharakter für den Bund. Ein Sieg für Rot-Grün wäre ihrer Ansicht nach das Vorzeichen für einen Machtwechsel in Berlin. Damit erhöht die Politikerin den Einsatz - Parteifreunde warnen vor verfrühter Euphorie.
Diese Frau verwechselt ihren Familiennamen mit ihren Fähigkeiten. Bisher nichts , aber auch gar nichts geleistet, was sie aus der Gilde der Duchschnittlichen herusheben würde, aber größenwahnsinnig sein. Typisch SPD-Funktionääär!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepito_sbazzeguti 15.03.2012, 11:16
17. Cui Bono?

"Kraft sieht Signal für Machtwechsel in Berlin"

Und wem würde derselbe (außer den Politikern natürlich) nützen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 15.03.2012, 11:17
18. Einmal mehr

Zitat von sysop
Für SPD-Frau Hannelore Kraft haben die Neuwahlen in Nordrhein-Westfalen Signalcharakter für den Bund. Ein Sieg für Rot-Grün wäre ihrer Ansicht nach das Vorzeichen für einen Machtwechsel in Berlin. Damit erhöht die Politikerin den Einsatz - Parteifreunde warnen vor verfrühter Euphorie.
"Machtwechsel in Berlin."

Diese Leute denken nur und ausschliesslich an sich selber.
Ich will Problemloesungen, und die reden ueber ihre Posten.
Kein Wort ueber das, was falsch laeuft. Zum wuergen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shokaku 15.03.2012, 11:18
19. Hier könnte ein Titel stehen

Zitat von sysop
Für SPD-Frau Hannelore Kraft haben die Neuwahlen in Nordrhein-Westfalen Signalcharakter für den Bund. Ein Sieg für Rot-Grün wäre ihrer Ansicht nach das Vorzeichen für einen Machtwechsel in Berlin.
Clever.
Da spielt also die magere Bilanz von rot-grün in NRW keine Rolle mehr im Wahlkampf, sondern diejenige von Merkel und Co. in Berlin soll in den Fokus rücken.
Die NRW-Wahl mal wieder als Ersatzbundestagswahl. Der Plan dürfte aufgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 13