Forum: Politik
New York: Die Hochburg der Trump-Gegner
DPA

Ausgerechnet in Donald Trumps Heimatstadt ist der Widerstand gegen ihn am größten: Angeführt vom Bürgermeister formiert sich in New York die linke Opposition des Landes.

Seite 36 von 36
Hermes75 16.11.2016, 22:38
350.

Zitat von emo.alberich
Davon kann keine Rede sein, es war ein knappes einfaches Mehr der Wählenden. Am meisten Stimmen heisst noch lange kein Volksmehr, keine Mehrheit der wählenden Amerikaner. Bei fünf Kandidaten hätte man sicher eine Stichwahl machen müssen. Die drei anderen Kandidaten haben drei Prozent der Stimmen gemacht, damit haben beide das Volksmehr nicht erreicht.
Clinton hat zwar nicht die absolute Mehrheit, aber immerhin die einfache Mehrheit der Wählerstimmen. Trump hat weder das eine noch das andere.
Der "Sieger" sind aber eigentlich die Nichtwähler.

Beitrag melden
adal_ 16.11.2016, 23:45
351.

Zitat von emo.alberich
Davon kann keine Rede sein, es war ein knappes einfaches Mehr der Wählenden. Am meisten Stimmen heisst noch lange kein Volksmehr, keine Mehrheit der wählenden Amerikaner....
Doch, genau das heißt es, die meisten Stimmen fielen auf Clinton.
Spielt aber keine Rolle, weil über den US-Präsidenten nicht auf der nationalen, sondern der Staatenebene abgestimmt wird. Und da kommt die durchaus stärkere Gewichtung bevölkerungsärmerer Staaten zum Tragen - das ist so von der Verfassung gewollt.

Beitrag melden
eks2040 17.11.2016, 04:05
352. Trump . und die Opposition

Waehler der Hillary Seiote = Demokraten sind enttaeuscht, und nun benehmen sie si9ch recht undemokratisch, und das sind nicht nur Schueler, Studenten, Professoren und natuerlich auch einige Buergermeiste, insbesondere der sog. Sanctuary Cities, New York, Chicago Seattle, Los Angeles und San Francisco, als Beispiele. Auf ihrem Program stand offene Grenzen, freie Immigration, mehr Almosen vom Staat, und keine Abschiebung von Auslaendern ohne Dokumente = Undocumented aliens. Das ist unter US Gesetzen nicht erlaubt, doch Obama hat die Gesetze nicht durchgesetzt. Trum hat die Wahlen gewonnen, und Sanctuary Cities werden wohl mit dem Gesetz konfrontiert weerden, aber auch der Zuschuss vom Federal Government joennte zaugedreht werden... und deann gehen die Lichter aus. Abwarten, nicht voreilig behaupten, dass die uebgerschaubare Opposition am langen Hebel sitzt.. Karl

Beitrag melden
stonecold 17.11.2016, 06:56
353.

Zitat von tttk
Das ist hier nicht von Relevanz. Die Verfassung sagt, dass die Wahlmänner den Präsi und Vize-Präsi wählen.
Natürlich ist es von Relevanz- denn die allermeisten Bundesstaaten verpflichten ihre Wahlmänner, so zu stimmen, wie es die Wahl festgelegt hat.

Beitrag melden
stonecold 17.11.2016, 07:09
354.

Zitat von kuac
Solange ich Beiträge wie von Ihnen lesen kann, habe ich nicht den Eindruck, dass hier DDR herrscht. Seien Sie froh, dass Sie nicht in Putins- oder Erdogans Zensurland leben.
Ich habe nicht behauptet, dass hier "DDR herrscht". Ich sehe jedoch, dass in vielen Themen von fundamentaler Bedeutung für die Zukunft unseres Landes so gut wie alle wichtigen Medien jeweils ein und dieselbe Meinung vertreten und konträre Meinungen als per se illegitim diskreditiert werden.

Beitrag melden
Seite 36 von 36
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!