Forum: Politik
"New York Times"-Bericht: Bekam Trumps Ex-Berater Geld von der türkischen Regierung?
REUTERS

Die Sonderermittler in der Russland-Affäre konzentrieren sich offenbar auf Donald Trumps früheren Sicherheitsberater Michael Flynn. Laut "New York Times" geht es auch um geheime Zahlungen aus der Türkei.

Seite 1 von 5
Palmstroem 05.08.2017, 16:23
1. Was nun?

Hat nun auch Erdogan die US-Wahl beeinflußt. War es am Ende gar nicht Putin. Nach Monaten der Ermittlungen
sucht Sonderermittler Mueller offenbar verzweifelt neue Spuren. Es kann nicht sein, was nicht sein darf! -
"Ein möglicher Grund: Das FBI könnte Sorge haben, die bislang bekannten Russland-Kontakte ließen sich nicht weiter erhärten und könnten nicht zu einer Anklage führen, so CNN. Allerdings ist - anders als bei der Frage nach Absprachen zur Wahlkampfhilfe - bislang wenig darüber bekannt, worum es bei den Finanzermittlungen gehen soll." (Der Spiegel)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 05.08.2017, 16:24
2. Wie niedlich,

es gab keine Russen in unserem Team und damit hat er nicht einmal gelogen. Was jedoch schlimmer ist, dass Personen aus seinem Umfeld sowie seine Family Kontakte hatten und U.U. noch haben. Was das Reden um den heißen Brei geht, so hat der Mogul reichlich Erfahrung aus seinen reichlich gesammelten Gerichtsverfahren. Aber der Satz war gut, keine Russen im Team *rofl*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#9vegalta 05.08.2017, 16:40
3. Die Türkei-Geschichte

ist ein alter Hut. Das Thema wurde bereits erwähnt als Flynn abgetreten ist. Nur will Muller jetzt genauer hinschauen... Gut so. Selbst wenn an der Russlandsache nichts dran ist behindern Trump und Co die Ermittlungen und machen sich so strafbar. Dumm, wenn man kein reines Gewissen hat und fürchtet, wegen etwas Anderem erwischt zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ad2 05.08.2017, 16:42
4. Korrupt bis zur Hutspitze, Moral kommt bei Trump zuletzt

Trump und sein Team sind korrupt, und warum? Weil das einzige was für den "Trump first"-Präsidenten zählt Geld ist. Vor allem anderen, sogar dem Absaufen des Erdklimas…
Wen wundert es da, dass auch sein Sicherheitsberater von zwielichtigen Regierungen Geld angenommen hat… und natürlich ist spannend und für die öffentliche Aufklärung sehr relevant, einmal herauszufinden, was der "private" Trump mit seinem Geld noch so alles angestellt hat.
Allzu offensichtlich waren ja seine Geschäftspartner von seinem USA-Moslem-Bann verschont geblieben. Und Saudi-Arabien erhält aber für mehrere 100 Milliarden Waffen… was für ein Friedensstifter dieser Präsident doch ist. Einfach ohne Worte…

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hm2013_3 05.08.2017, 16:47
5. warum interessiert sich niemand um Frau Clinton ?

Hillary hat nachweislich ein mehrfaches von Spenden bekommen, da sie als Siegerin gesetzt war. Wenn irgendwelche Staaten Mr Trump unterstützt haben, haben sie ein mehrfaches an Frau Clinton überwiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shine31 05.08.2017, 16:48
6. Re: Hat nun auch Erdogan die US-Wahl beeinflußt.

Zitat von Palmstroem
Hat nun auch Erdogan die US-Wahl beeinflußt. War es am Ende gar nicht Putin. Nach Monaten der Ermittlungen sucht Sonderermittler Mueller offenbar verzweifelt neue Spuren. Es kann nicht sein, was nicht sein darf! - "Ein möglicher Grund: Das FBI könnte Sorge haben, die bislang bekannten Russland-Kontakte ließen sich nicht weiter erhärten und könnten nicht zu einer Anklage führen, so CNN. Allerdings ist - anders als bei der Frage nach Absprachen zur Wahlkampfhilfe - bislang wenig darüber bekannt, worum es bei den Finanzermittlungen gehen soll." (Der Spiegel)
Woraus leiten Sie ab, dass nicht Putin, sondern Erdoğan die Wahl beeinflusst hat? Dass jetzt bei den Ermittlungen herausgekommen ist, dass Flynn (auch) von Erdoğan Geld genommen hat? Das zeigt nur, dass Trumps Team korrupt ist und von ALLEN Geld oder Hilfen genommen hat. Dass Flynn für Erdoğan Lobbyarbeit getrieben hat ist doch schon längst bekannt. Eine seiner Firmen hatte ein Erdoğan-Propagandafilm gedreht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aysnvaust 05.08.2017, 16:48
7.

Zitat von Palmstroem
Hat nun auch Erdogan die US-Wahl beeinflußt. War es am Ende gar nicht Putin. Nach Monaten der Ermittlungen sucht Sonderermittler Mueller offenbar verzweifelt neue Spuren. Es kann nicht sein, was nicht sein darf! - "Ein möglicher Grund: Das FBI könnte Sorge haben, die bislang bekannten Russland-Kontakte ließen sich nicht weiter erhärten und könnten nicht zu einer Anklage führen, so CNN. Allerdings ist - anders als bei der Frage nach Absprachen zur Wahlkampfhilfe - bislang wenig darüber bekannt, worum es bei den Finanzermittlungen gehen soll." (Der Spiegel)
Denkbar wäre ja auch eine möglich Verschleierung von Zahlungen aus Russland über diesen Umweg. Nur mal so als Gedankenspiel, wohlgemerkt. Und "verzweifelt" sucht Mueller garantiert nicht, der zieht einfach knochentrocken seinen Job durch - und wird imho auch am Ende seiner Ermittlungen mit für den Trump-Clan nicht sehr erfreulichen Erkenntnissen aufwarten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blitzunddonner 05.08.2017, 16:52
8. putin wird ist ja nicht blöd und überweist die kohle ...

Zitat von aurichter
es gab keine Russen in unserem Team und damit hat er nicht einmal gelogen. ...
putin wird ist ja nicht blöd und überweist die kohle von seiner hausbank. die erste tranche kam doch erwiesenermaßen aus der ukraine.
am ende interessiert mich persönlich nicht der weg des geldes, sondern wie es geschafft wurde, dass das dumme team so intelligent und diskret beraten wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.diverso 05.08.2017, 16:52
9. Sie müssen was wissen!

Zitat von Palmstroem
Hat nun auch Erdogan die US-Wahl beeinflußt. War es am Ende gar nicht Putin. Nach Monaten der Ermittlungen sucht Sonderermittler Mueller offenbar verzweifelt neue Spuren. Es kann nicht sein, was nicht sein darf! - "Ein möglicher Grund: Das FBI könnte Sorge haben, die bislang bekannten Russland-Kontakte ließen sich nicht weiter erhärten und könnten nicht zu einer Anklage führen, so CNN. Allerdings ist - anders als bei der Frage nach Absprachen zur Wahlkampfhilfe - bislang wenig darüber bekannt, worum es bei den Finanzermittlungen gehen soll." (Der Spiegel)
Haben sie leicht kürzlich mit Sonderermittler Mueller Kontakt gehabt? Das muss der Fall sein, weil sonst könnte sie ja nicht wissen, dass er verzweifelt nach Spuren sucht. Wenn sie solche absoluten Insider-Infos haben, wäre es echt nett da mal die Fakten mit uns Normalbürgern zu teilen. Bei den Türkeikontakten kann ich aber weiterhelfen. Wie man zur Genüge aus den Medien weiß, ist Erdogan sehr daran interessiert, Fethullah Gülen in die Türkei zu bekommen. Da sind dann gute (bezahlte) Kontakte in die Regierungsspitze sicher recht hilfreich. Aber scheinbar ist das Auseinanderhalten von Fakten und Verschwörungstheorien nicht immer so einfach, deswegen meine Hilfe bezüglich die Türkei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5