Forum: Politik
Newsblog: USA-Wahl
AFP

Das Weiße Haus stellt sich auf den Einzug von Donald Trump ein. Barack Obama erwartet den Wahlsieger - während First Lady Michelle ihre Nachfolgerin empfängt. Alle Entwicklungen im Newsblog.

Seite 9 von 14
Atheist_Crusader 11.11.2016, 10:18
80.

Zitat von HerrmutMauer
Es wird auch langsam Zeit, dass Deutschland sich um sich selbst kümmert und die Regierung in Deutschland täte gut daran, wenn sie sich um die eigene Bevölkerung kümmern würde. Es wird höchste Zeit! Wir freuen uns also auf den neuen Mr. President!
Wenn Sie damit meinen, dass Deutschland sich nicht nach Washington verbieten sollte: Zustimmung.

Stattdessen sollten wir unsere Bemühungen dahin orientieren, die EU zum Funktionieren zu bringen. Insbesondere im militärischen Bereich - denn die NATO ist jetzt massiv existenzbedroht. Und alleine sieht man keine Sonne gegen Putin und andere seines Schlages.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 11.11.2016, 10:18
81. vielleicht ...

Zitat von peterbruells
Hoffnung für Snowden? Vor drei Jahren hat Trump noch geschrieben, Snowden sei ein Verräter, der hingerichtet gehöre. Haben Sie Quellen, nach denen Trump das revidiert hat?
... sieht Trump das jetzt anders.
Er könnte so einen hellen Kopf, wie Snowden für sich arbeiten lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 11.11.2016, 10:20
82.

Die US-Behörden werfen den Anti-Trump-Demonstranten "kriminelles Verhalten" vor. Sind diese Behörden schon gleichgeschaltet?

Erdogan macht dich vor, wie sowas geht. Warum bezeichnet man die Demonstranten in den USA nicht auch gleich als Terroristen und verurteilt sie entsprechend. Die Todesstrafe haben die USA ja schon.

Übrigens: Trump hat schon verlauten lassen, dass der im US-Exil lebende Gülen der "Osama bin Laden" der Türkei sei. An Gülens Stelle würde ich mich jetzt ganz schnell nach einem sichereren Exil umnsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
l.augenstein 11.11.2016, 10:24
83. Was haben die teils gewalttätigen

Demonstrationen jetzt mit Demokratieverständnis zu tun?
Glauben die Demonstranten, dass sie damit Trump zum Verzicht auf die Präsidentschaft bewegen können oder was...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gurkenhändler 11.11.2016, 10:26
84.

Zitat von INGXXL
Die Globalisierung hat Deutschland doch riesige wirtschaftliche Erfolge gebraucht. Selbst habe ich in einem DAX Konzern einen Betrieb geleitet des Produkte zu 80 % in den Export ging. Die Schichtarbeiter haben aufgrund der Zulagen mindesten 3000 Euro netto verdient. Ganz schlimm wird es Mexiko treffen. Wenn Trump die 11 Mio Mexican er zurück schickt wird das Mexiko ruinieren und wer soll das Obst ernten in Florida und Kalorien.? Die dicken Weissen Arbeiter aus dem Norden?
Ein vor Klischees und Rechtschreibfehler strotzender Beitrag. Und so jemand will in einer leitenden aposition gewesen sein. ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citizen01 11.11.2016, 10:32
85. Trumps Gegner auf der Straße als Antidemokraten. Das war doch zuvor Trump angekreidet worden.

Nun denn, wir haben in den Überzeugungen der Wähler und der Berichterstattung darüber schon reichlich Schwenks erlebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RenegadeOtis 11.11.2016, 10:35
86.

Zitat von frankfurtbeat
es wäre doch schön wenn Europa endlich aus den Fängen der Falken entkommt und selbständig auf dem Planeten agiert. Ein wirtschaftliches hin zu Russland wäre zielführend und für beide Seiten eine positive Entwicklung! Seit über 100 Jahren versuchen die USA dies zu verhindern - jetzt mit Trump sehe ich die Chance.
Seit über 100 Jahren - ich erinnere mich an das Handelsabkommen "Barbarossa".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RenegadeOtis 11.11.2016, 10:38
87.

Zitat von Spiegelwahr
Wir wollen ein freies souveränes Land.
1) Wer ist "wir"?
2) Deutschland ist frei und souverän. Was nur ein paar verwirrte Reichsbürger bezweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bigroyaleddi 11.11.2016, 10:44
88. Selten so eine quere Meinung gelesen,

Zitat von wernichthoert
diese Subventionen sind verfassungswidrigbevorzugen sie doch nur wieder die gut verdienenden. Klimaschutz Schwachsinn kein auf dieser Erde lebenderMensch wird einen Klimawandel aufhalten wenn es ihn denngibt DIE Energiewende werden wir noch teuer bezahlen.
demnach sollten wir überhaupt nichts unternehmen. Denn wenn wir irgendwas machen, verdienen die ohnehin Verdienenden daran? Und selbstverständlich kostet die Energiewende was. Und wenn wir sie nicht stemmen, wird alles noch viel teurer - sehr viel teurer.

Dann prophezeie ich Ihnen, dass auf dieser Erde kein vergnügliches Auskommen mehr sein wird. Dann können wir jetzt schon mal anfangen, Nordduetschland zu r#umen, weil die Deiche gar nicht so hoch gemacht werden können, wie die Fluten steigen.
Einen Vorteil hats, Köln wird dann unser internationaler Seehafen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quercusuevus 11.11.2016, 10:56
89.

Zitat von gurkenhändler
Ein vor Klischees und Rechtschreibfehler strotzender Beitrag. Und so jemand will in einer leitenden aposition gewesen sein. ?
Rechtschreibkorrektur ? Kein Muttersprachler ? Legastheniker ?

Letztere sind übrigens häufig ganz ausgezeichnete Führungskräfte:

http://berufebilder.de/2008/interessante-studie-leghasteniker-besseren-unternehmer/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 14