Forum: Politik
Niederländer stimmen klar gegen Ukraine-Abkommen - nötiges Quorum bei Referendum aber
DPA

Herber Schlag für die EU-Befürworter in den Niederlanden: Bei einem Referendum über das Assoziierungsabkommen mit der Ukraine hat eine Mehrheit ersten Befragungen zufolge mit "Nee" gestimmt. Allerdings war die Beteiligung sehr gering - das nötige Quorum wurde womöglich nicht erreicht.

Seite 5 von 9
d.selle 06.04.2016, 22:52
40. Irre , überhaupt nur über Erweiterungen nachzudenken...

Es zeigt derzeit so extrem und es war auch nicht anders zu erwarten, dass die EU im Inneren nicht mehr funktioniert, dass gerade die Staaten aus der letzten Erweiterungsrunde sich als extrem nationalistisch und egoistisch zeigen. Es ist sehr fraglich ob die derzeitige Europäische Union überhaupt noch zu einem minimalistischen „Mehr“ an Gemeinsamkeit, Einigkeit, Gleichheit und Zusammenhalt in der Lage ist oder je wieder sein wird. Dafür ist die Zahl der Querulantenstaaten inzwischen wahrscheinlich zu groß. Und in dieser Situation denken Politiker ernsthaft über eine nächste Erweiterungsrunde nach? Irre.
Eine gigantische und anschließend implodierende Union nutzt keinem Staat etwas, weder als Mitglieds- noch als Nichtmitgliedsstaat. Ich wünsche mir Volksbefragungen und ich nehme an, das jeder Bürger mit Sinn für die Realitäten gegen jegliche Erweiterungen stimmt.
Bürger der EU erstmal eine Gemeinschaft in der aktuellen EU.

Beitrag melden
mrotz 06.04.2016, 22:53
41.

Sorry, aber siet wann soll es ein herber Schlag gegen Europa sein, wenn man die Ukraine nicht dabei haben will?
Die EU ist bereits zu schnell gewachsen.

mfg

Beitrag melden
mulli3105 06.04.2016, 22:58
42. DAS macht Hoffnung

für ein Ende oder zumind. ein reformiertes Europa, am besten ohne den Brüsseler Wasserkopf

Beitrag melden
kenterziege 06.04.2016, 22:58
43. Genau so ist es...

Zitat von beutedeutsche
Man muss sich bei nicht-deutschen Quellen informieren. Schon seit 21 Uhr war bekannt, dass das Quorum erreicht wurde! Pinokio laesst gruessen.
....man kann das gut auf NCR Handelsblad verfolgen. Weshalb werden wir hier in Deutschland vom meinungsführenden Magazin nicht hautnah informiert? Passt der Redaktion das Ergebnis nicht?

Beitrag melden
braamsery 06.04.2016, 22:59
44.

Zitat von qwertmaster
Das Thema scheint wohl nur einen unzufriedenen Teil der Bevölkerung anzusprechen, ansonsten wären wohl mehr zur Wahl gegangen... Ich fände es falsch, wenn eine Minderheit in der Bevölkerung, der Regierung in der Niederlande einen neuen Kurs aufdrücken sollte. Immerhin wurde die Regierung von einer Mehrheit gewählt!
Naja, deiner Logik nach müsste man bei uns in den Bundesländern etc. einige Wahlen für ungültig erklären, weil eine Minderheit der Mehrheit an Nichtwählern eine Politik aufzwingt.

Beitrag melden
ehrlicher-bürger 06.04.2016, 23:03
45. Das Ergebnis zeigt nicht

nur die Stimmung in den Niederlanden . Wenn man in Deutschland so etwas ins Leben rufen könnte wäre das Ergebis ebenso. Hoffe das dieses Ergebnis den Brexit Befürwortern Auftrieb gibt. Wird Zeit das die EU NICHT noch übermütig wird

Beitrag melden
heinryk 06.04.2016, 23:09
46. Dann stimmen wir halt mochmals ab..

das nächste Mal wird's bestimmt auch beim Nein bleiben mit mehr als 30% Beteiligung.

Beitrag melden
heinryk 06.04.2016, 23:11
47. Supe Holland!

Gratuliere!

Beitrag melden
RenegadeOtis 06.04.2016, 23:13
48.

Zitat von Grammatikfreund
Das haben die Kaasköppe gut gemacht! Vielleicht kapiert die EU endlich mal, dass die Mehrheit der Menschen sie in der jetzigen Form (teuer und ineffektiv) nicht will.
60% von 30%, also knapp ein Fünftel. Mehrheit?

Beitrag melden
ex_Kamikaze 06.04.2016, 23:14
49. Es geht eher

um die sinnlose Osteuropa-Erweiterung der EU die im Galopp verläuft und sie eher schwächt. Aber es geht auch um die undemokratische Technokratenregierung der EU-Kommissionen die keinerlei demokratische Legitimierung besitzen und gegen deren Entscheidungen es gar keine Einspruchsmöglichkeit der europäischen Bevölkerung gibt. Und die nächste (undemokratische) Zwangsbeglückung kommt mit CETA, TTIP und TISA drohen schon am Horizont und auch Georgien (!) möchte noch in die EU....

Beitrag melden
Seite 5 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!