Forum: Politik
Niederländer stimmen klar gegen Ukraine-Abkommen - nötiges Quorum bei Referendum aber
DPA

Herber Schlag für die EU-Befürworter in den Niederlanden: Bei einem Referendum über das Assoziierungsabkommen mit der Ukraine hat eine Mehrheit ersten Befragungen zufolge mit "Nee" gestimmt. Allerdings war die Beteiligung sehr gering - das nötige Quorum wurde womöglich nicht erreicht.

Seite 9 von 9
Proggy 07.04.2016, 11:32
80.

Zitat von intensiver.forscher
Das ist wie mit einer beliebigen Statstik, jeder interpretiert hinein was er gerne hätte. Fakt ist, nicht einmal 20 Prozent der Wahlberechtigten haben 'Nee' gesagt. Der Rest hat schlicht keinen Bock gehabt. Das Thema interessiert einfach nicht.
Wenn man Ihrer Argumentation folgt, haben bei der letzten Bundestagswahl über 70% der Wahlberechtigten NICHT die CDU (Angela Merkel) gewählt.
Ferner gab es mehr Wahllokale und die BTW fand nicht an einem Werktag statt.
Man kann sich alles schön oder schlecht rechnen, je nach eigenem Standpunkt.

Beitrag melden
chardon 07.04.2016, 11:42
81. @80

Zitat von jskor
Unabhängig vom Ausgang des Referendums halte ich die Volksentscheide in den Niederlande oder der Schweiz für vorbildlich, im Gegensatz zur bei uns herrschenden Berufspolitikerklasse gibt es dort wirklich einen Einfluss des Volkes auf wichtige Entscheidungen - Demokratie eben. Auch wenn die Ergebnisse hin und wieder unbequem sind, die Politiker haben zur Aufgabe, die Entscheidung des Volkes umzusetzen, nicht dem Volk ihre eigenen Entscheidungen aufzudrücken, wie das leider bei uns der Fall ist.
Warum dann überhaupt noch Wahlen? Es würde genügen ein Lokal zu eröffnen in dem jeder seine persönlichen Wünsche kundtut. Ich will endlich Atomenergie, keine Mülltrennung, Abschaffung der 30km-zonen, keine Tempokontrollen, Steuern sowie nicht.

Beitrag melden
Seite 9 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!