Forum: Politik
Niederländischer Premier Rutte vs. Erdogan: Der markige Mark
AFP

In wenigen Tagen wählen die Niederländer, nun zerschießt die Türkei-Krise das Wahlkampffinale. Premier Rutte könnte von dem Eklat kräftig profitieren - und schwenkt nach rechts.

Seite 1 von 14
chrimirk 13.03.2017, 12:20
1. Drücke Herrn Rutte beide Daumen!

Wünsche ihm ein gutes Ergebnis. NL hat mit ihm einen wirklichen Vorzeige-Politiker.

Beitrag melden
Chefredakteur 13.03.2017, 12:22
2. Er ist der Zeit beste Wahl für Holnd.

Egal wie recht er schwenkt, er ist 1000 Mal besser als diese komische Wilder!

Beitrag melden
Butenkieler 13.03.2017, 12:24
3. Solidarität

Wir sollten uns mit den Niederländern solidarisch erklären und ihnen gegenüber der Türkei helfen. Nur ein einiges Europa hat die Macht den Sultan von Istambul in die Schranken zu verweisen.
Erdogan ist dreist mit seinen Forderungen und wird damit immer weiter machen, bis wir ihn stoppen. Er test aus, wie weit er bei uns kommt und wenn ihm keiner sagt: bis hierhin und nicht weiter, wird er weitermachen in dem Glauben das er das Recht (sein eigenes) dazu hat. Keinen türkischen Wahlkampf in ganz Europa. Keine doppelten Staatsangehörigkeiten, die darauf abzielen sich gegenüber den Anderen abzugrenzen.

Beitrag melden
frank_w._abagnale 13.03.2017, 12:25
4. Rechts wird wieder en vogue.

Rechte Ansichten werden wieder en vogue. Und das ist auch gut so. An moderaten rechten und konservativen Thesen kann ich nichts Schlechtes erkennen.

Beitrag melden
ccmehil 13.03.2017, 12:26
5. Na und?

Einer muss mal den türkischen Amoklauf durch die Hallen und Medien stoppen. Wenn er es aus wahltaktischen Motiven tut, dann ist es nicht weniger wert.

Beitrag melden
ttvtt 13.03.2017, 12:28
6. Kein rechtes Gedankengut

Ich erkenne da kein rechtes Gedankengut in Ruttes Aussagen sondern die nüchterne Erkenntnis der Realität. Und Rutte in die Nähe von Wilders zu stellen, ist eher ein typischer linker Reflex, sobald jemand etwas Negatives zur Migration sagt.

Beitrag melden
caty24 13.03.2017, 12:30
7. Islamistische Tendenzen

Nur weil man islamistische Tendenzen verhindern möchte ist man gleich Rechts ?
Was ist denn das für eine Analyse?
Danke hiermit der Niederlande für diese mutigen Handlung.

Beitrag melden
MKAchter 13.03.2017, 12:30
8. Wahrheit und Klarheit

Ist das Benennen der tatsächlichen Verhältnisse und Probleme ein "nach rechts rücken"?

Wenn es (aus eher linker Sicht) so ist - na, dann ist es eben so...

Ich würde mir ähnliches für die Christdemokraten in Deutschland wünschen. Ein echtes Profil, ruhig auch wieder in konservativem Sinne, anstatt sich endlos weiter zu "sozialdemokratisieren" und vor lauter political correctness jede Klarheit vermissen lassen. Das könnte dann auch die AfD überflüssig machen.

Genau, wie es Herr Rutte mit G. Wilders "PVV" auch vorhat.

Beitrag melden
bloub 13.03.2017, 12:31
9. win win situation für beide seiten

erdogan kann was von nazis faseln und damit zuhause punkten und rutte kann sich als "retter" darstellen und mit wilders positionen punkten.

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!