Forum: Politik
Niederlage in Niedersachsen: McAllister bleibt CDU-Landeschef
dapd

Oppositionsführer will David McAllister in Niedersachsen zwar nicht werden. Den Posten als CDU-Landeschef will der Wahlverlierer jedoch behalten. Der Landesvorstand sprach ihm das Vertrauen aus - und spendete dem Enttäuschten minutenlangen Applaus.

Seite 1 von 2
Stabhalter 21.01.2013, 18:13
1. Ja ja

Zitat von sysop
Oppositionsführer will David McAllister in Niedersachsen zwar nicht werden. Den Posten als CDU-Landeschef will der Wahlverlierer jedoch behalten. Der Landesvorstand sprach ihm das Vertrauen aus - und spendete dem Enttäuschten minutenlangen Applaus.
Typisch schwarz,mer Worte bedarf es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artusdanielhoerfeld 21.01.2013, 18:20
2. Was ist denn das...

...für eine Type? Chef bleiben wollen, aber die harte Oppositionsarbeit scheuen? Eine Null-Nummer wie Wulff...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tante_jutta 21.01.2013, 18:29
3. McAllister

Schade... ich hatte gehofft, dass dieser Langweiler nun entgültig von der Bühne verschwindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
XXYYZZ 21.01.2013, 18:30
4.

OMG, schon wieder so eine schleimige Lobhudelei auf diesen Unsympathen! Der Typ hat alles von Wulff in den Schoß gelegt bekommen. Von wegen, "Was noch fehlte in der Karriere, war ein Sieg bei dieser Wahl." - der hat noch nix sich selbst erkämpft und nun kneift der Jammerlappen. Mutti wird ihm Schavans Sessel angeboten haben, der wird demnächst frei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Theodorant 21.01.2013, 18:36
5.

..sieht anders aus !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 21.01.2013, 18:36
6. ........

Zitat von artusdanielhoerfeld
...für eine Type? Chef bleiben wollen, aber die harte Oppositionsarbeit scheuen? Eine Null-Nummer wie Wulff...
Die Parteienfinanzierung in der BRD ist inzwischen lukrativ genug, um einen quasi Angestellten - das ist ja ein Parteivorsitzender ohne gleichzeitige parlamentarische Funktion - fürstlich zu bezahlen......

Jedenfalls kann er bei Bedarf jederzeit ganz schnell 'aktiviert' werden.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beblein 21.01.2013, 18:46
7. Die ewigen Sozi's

Sie haben wieder einmal knapp gewonnen! Es ist offensichtlich, die verbogene Politik ist in Deutschland und dem Rest von Europa genau so unfaehig zu regieren wie in den USA, dem Land der unbegrenzten Unmoeglichkeiten. Also fahren wir alle gemeinsam auf dem Weg zu Allah. Die USA ist schon halb angekommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herbert1968 21.01.2013, 18:59
8. Aller Häme zum Trotz

muss man konstatieren, dass das Ergebnis ein wirklich knappes war, von einer vernichtenden Niederlage kann keine Rede sein. Wie hat nochmal die SPD nach der knappen Niederlage bei der Bundestagswahl 2005 lamentiert, man habe in den Umfragen doch so weit zurück gelegen und beinahe doch noch den Ausgleich geschafft?!

Selbst das verhältnismäßig schlechte CDU-Ergebnis ist durch die Besonderheit des als "Leihstimmen" bezeichneten Phänomens zu erklären.

Warum also sollte McAllister sich aus der Politik zurückziehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 21.01.2013, 19:39
9. Und die Entschuldigung?

Hat McAlister eigentlich schon bei den CDU-Kandidaten um Entschuldigung gebeten, die wegen seines verlorenen Lagerwahlkampfes nicht ins Parament einziehen können, weil da demnächst ie Leihstimmenfuzzis der FP sitzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2