Forum: Politik
Niederlande vor der Wahl: Wilders trumpt auf
AP

Rechtspopulist Wilders sieht sich als Donald Trump der Niederlande, die etablierten Parteien passen sich dem Hetzer an. Den Niederlanden droht eine Chaos-Wahl.

Seite 1 von 19
espet3 05.02.2017, 08:20
1. Übrigens,

findet die Wahl am 15. März 2017 statt.

Beitrag melden
dasmagazin2017 05.02.2017, 08:24
2. Make every country great again

Was für ein unglaublicher Quatsch! Kann mal jemand allen EU-Gegnern klar machen, dass nur die USA wirklich groß sind und daher unter Trump diese Größe schamlos gegen alle Kleinstaaten nutzen werden? Kleine Unternehmen schluckt man oder diktiert ihnen die Regeln, nur mit großen muss man verhandeln( Beispiel: Monsantoübernahme durch Bayer). In den Kategorien denkt Trump, deshalb will er die EU zerschlagen. Dann kann er jedem Kleinstaat seine Bedingungen diktieren und muss nicht mehr verhandeln. Dann geht es allen schlechter. Nur die EU als Ganzes ist ein genügend großes Gegengewicht. Mit make the netherlands Great again wird es außerhalb der EU rein gar nichts werden. Im Gegenteil: sie werden bedeutungslos. Ebenso wie alle anderen, die aus dem Verbund ausscheren und es dann als klitzekleiner David mit dem riesenhaften Goliath aufnehmen müssen. Ist das wirklich so schwer zu kapieren?

Beitrag melden
geboren1969 05.02.2017, 08:27
3. Der nächste Blender!

Ein Programm auf einer DIN-A4-Seite. So einfach ist die Welt nicht mal in NL. Aber es ist ja auch egal, was inhaltlich drauf steht. Hauptsache stramm rechts und populistisch. Mit Umsetzbarkeit muss es ja nix zu tun haben. Frau LePenn und Frau Petry scharren kräftig mit den Hufen. Einfach widerlich, dieser rechte Sumpf.

Beitrag melden
dallmann67 05.02.2017, 08:34
4. Etablierte passen sich an.....

Nun ja, auch Parteien lernen bekanntlich dazu, gewinnen neue Erkenntnisse, passen ihre Realitätswahrnehmung mehr und mehr der realen Fakenlage an, jenseits der grauen Theorie.........es gibt viele Fakten und Gründe sein politisches Profil zu ändern/schärfen nicht wahr?

Beitrag melden
rj45 05.02.2017, 08:37
5. Schön und gut aber...

... wie füllt eine ein-Mann-Partei die prognostizierten 24 Mandate?

Verrückte Zeiten sind das!

Beitrag melden
billigflieger 05.02.2017, 08:45
6.

Wer ein Land verachtet, sollte dort nicht leben, das ist doch nur logisch. Wer eine bestimmte Marke oder Produkt nicht mag, kauft das auch nicht.

Beitrag melden
dth1978 05.02.2017, 08:47
7. Nexit positiv sehen...

die A3 wird leerer...

Beitrag melden
Kamillo 05.02.2017, 08:56
8.

Ich glaube, nach inzwischen 72 Jahren haben die Menschen vergessen, wie es ist, rassistisch, nationalistisch zu leben. Die Menschen können nicht aus der Vergangenheit lernen. Sie müssen es erst selbst wieder erleben. Ich hoffe, wenn dann alles wieder in Kleinstaaterei zerbrochen ist, dass sie sich dann an den Luxus erinnern, den ihnen die EU bot.

Beitrag melden
gehirngebrauch 05.02.2017, 09:02
9. man kann von

ihm halten was man will, aber so richtig aus dem dornröschenschlaf hat er die vergammelte parteienlandschaft und wenigstens dafür alleine gebührt ihm schon dank.

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!