Forum: Politik
Notwehr im Nahverkehr: Bürger, fahrt schwarz!
Marco Krefting / DPA

Viele fragen sich, warum so viele Menschen im Alltag die Nerven verlieren. Als S-Bahn-Kunde stellt sich mir eine andere Frage: Weshalb geschieht es nicht viel öfter?

Seite 28 von 41
Alexander154 18.04.2019, 19:18
270. Vielsagend...

... wie offen hier das egozentrische Weltbild von Herrn Fleischhauer präsentiert wird. Verbunden mit dem obligatorischen Seitenhieb auf die Grünen, im Rahmen seiner fast fetischartigen Hassliebe zu dieser progressiv-eingestellten Partei, dreht er ein sozialmotiviertes Thema hundertprozentig zu einer Zurschaustellung seiner persönlichen gut-bürgerlichen Befindlichkeiten.

Wie kann es nur sein, dass sich niemand bei Ihnen entschuldigt, für diese schreiende gesellschaftliche Ungerechtigkeit? Was für eine Frechheit! Herr Fleischhauer, stiller Protest ist doch gewiss nicht genug! Ich erwarte, Sie zukünftig mit gelber Weste protestierend an der Stammstrecke anzutreffen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein Stein! 18.04.2019, 19:20
271. Ich weiß nicht, wie es bundesweit gehandhabt wird, aber

Zitat von RalfWenzel
[...] Ich bin als Viel-ÖPNV-Fahrer (ich habe das Auto abgeschafft) eindeutig GEGEN kostenlosen Nahverkehr für alle. Weil dann noch mehr Obdachlose Schutz vor Kälte oder Hitze in den Bahnen suchen und man sie nichtmal mehr vertreiben kann (was jetzt noch geht, weil sie keinen Fahrschein besitzen).
in Berlin benötigen Sie für das Verweilen auf den Bahnhöfen keinen Fahrausweis mehr.
Die Politik entledigt sich eines gesellschaftlichen Problems durch Abwälzung auf Fahrgäste und Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe.
Es gibt Bahnhöfe, die können nur noch durch geruchsunempfindliche Personen betreten werden.
Besuchen Sie in den Wintermonaten mal den Bhf. Südstern.
Sie sehnen sich nach dem Wohlgeruch eines Raubkatzenhauses im Zoo zur Paarungszeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helro56 18.04.2019, 19:20
272. richtig so Hr. Fleischhauer !

auch ich denke , nur dadurch könnte man ( vermutlich nicht ) diesem öffentlichen Nahverkehr eine Faust
auf's Auge drücken um diesem allgegenwärtigen Problem beizukommen ! '' Beförderungserschleichung''
ist gleichzusetzen mit NICHTERBRINGUNG von NICHT pünktlichen Leistungen seitens der ANBIETER im öffentlichen Nahverkehr ! Fahren bei Verspätungen sollte immer ohne gültigen Fahrschein durch Gesetz
möglich sein ! NUR so kann den teilweise hanebüchenen Ausreden durch die Betreiber entgegnet werden !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Little_Nemo 18.04.2019, 19:27
273. Reichsbürger-Attitüde

Nanu, Fleischhauer ruft jetzt schon öffentlich zu Straftaten auf? Wird ja immer doller mit ihm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gankuhr 18.04.2019, 19:32
274.

Herr Fleischhauer hat völlig recht. Das ist für mich einer von vielen Gründen, warum der Nahverkehr auf Jahrzehnte keine Alternative zum Auto bieten wird. Dieser völlige Auslieferung in die Willkür der Verkehrsbetriebe verweigere ich mich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein Stein! 18.04.2019, 19:32
275. Schade, Sie haben es nicht verstanden

Zitat von spon_12
Wenn Sie schon Vergleiche ziehen - ziehen Sie sie richtig. Der Forist hätte versehentlich die Karte für Film A gekauft. Film B - mit Überlänge - kostet mehr. Also holt sich der Forist noch eine Karte für Film A. Beide Karten zusammen kosten mehr als Film B. In Film B sind aber noch Sitze frei. Kulant ist man, wenn man sagt: Ist in Ordnung, ist ja noch Platz. Kontrolleur ist man, wenn man sagt: Das ist aber Film B - verlassen Sie den Saal.
Sie erwerben eine Leistung. Für diese gibt es einen vertraglich festgelegten Tarif.
Und wenn Sie 100 Belege für einen anderen Tarif vorlegen, für die von Ihnen gewünschte Leistung wurde der vereinbarte Tarif NICHT erworben.
Aber schön, dass wir darüber mal geschrieben haben.

PS: Ein irrtümlich falsch gewählter Tarif kann umgetauscht/zurückgegeben werden.
Nichts zu danken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
specialsymbol 18.04.2019, 19:39
276. Dass ich das noch erleben darf!

Fleischhauer wird zur linken Socke. Weil endlich mal ihn etwas persönlich betrifft. Ich fürchte nur, den Worten werden keine Taten folgen.

Der MVV ist übrigens nicht der schlimmste Nahverkehr in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helro56 18.04.2019, 19:39
277. das wäre doch mal interessant !

100000 tausende fahren ohne gültigen Fahrschein bei Verspätungen ! was macht die Justitz in diesem Fall ??
Vor allem , wenn die Beförderungsentgeldstrafen NICHT bezahlt werden? Solarität von allen Nutzern des ÖVPN
wäre in diesem Fall angebracht ! fadenscheinige Begründungen für Verspätungen sollten für den Nutzer nicht
mehr klaglos hingenommen werden müssen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein Stein! 18.04.2019, 19:46
278. Obwohl ich Ihnen grundsätzlich zustimme

Zitat von lauerkater
Es wär treffender den "Fahrschein" durch einen "Beförderungsvertrag" zu ersetzen. Dann wäre manches anders. Das fahren ohne BV kostet den doppelten Fahrpreis, mindestens jedoch 60€uro? OK. Dann gilt natürlich dasselbe im Umkehrschluss. Mehr als drei Minuten Verspätung. Voila, die Kasse klingelt. Ich als Verkehrsbetrieb würde alles daran setzt, pünktlich zu fahren.
Sie werden mit dieser Regelung nicht glücklich.
Die allermeisten Verspätungen haben ihre Ursache NICHT bei den Verkehrsträgern sondern sind dem "Beförderungsgut" geschuldet.
Was Ihnen das nützt, rechtliche Ansprüche gegen "unbekannt" zu haben, erschließt sich mir nicht.
Würde aber die Bürokratie päppeln, da die Verkehrsträger nunmehr minutiös dokumentieren würden, wer Schuld an einer Verspätung/einem Ausfall ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eigene_meinung 18.04.2019, 19:49
279.

Herr Fleischhauer, Sie sind mir anscheinend noch nicht im Bereich der S-Bahn begegnet. Sonst hätten Sie mich sicher schreien hören. Ich wundere mich auch immer wieder, wie friedlich die meisten Leute sich alles gefallen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 28 von 41