Forum: Politik
NRW-Finanzminister Walter-Borjans: Der Anti-Schäuble
dapd

Er wird als "selbsternannter Rächer der Steuerzahler" beschimpft - NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans empört mit seinem Ankauf von Steuer-CDs die Union. Der Rheinländer ist zur Reizfigur der schwarz-gelben Bundesregierung geworden.

Seite 4 von 27
Cortado#13 11.08.2012, 13:21
30. Wer ist eigentlich Walter-Borjans???

Zitat von sysop
Er wird als "selbsternannter Rächer der Steuerzahler" beschimpft - NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans empört mit seinem Ankauf von Steuer-CDs die Union. Der Rheinländer ist zur Reizfigur der schwarz-gelben Bundesregierung geworden.
Ein politischer Nobody? Einer der auch einmal "wer" sein möchte!? Auch wenn er sich mit aus Steuergeldern erworbenem Diebesgut ins Rampenlicht der deutschen Presse rücken möchte, arbeitet er doch bewusst gegen die Interessen der Regierung, allen voran gegen Schäuble und das Abkommen mit der Schweiz.

Die politsche Schweiz hat schnell erkannt - ich hoffe es jedenfalls - , dass hier die Deutschen kein zuverlässiger Vertragspartner mehr sind. Ist schliesslich auch völlig egal, denn der Abfluss Deutscher Gelder - aus Sicherheits-Gründen - wird dadurch nicht eingedämmt, er nimmt durch die bekannten Umstände, stets zu. Das ist der Fakt!!!

Die Deutschen, die sich selbst angezeigt haben, werden noch erkennen, in welch üble Falle der Finanzbehörde sie tatsächlich getappt sind!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ossian 11.08.2012, 13:21
31. der Mann

könnte der einzige Grund sein warum ich die SPD wähle.
Das Herr Schäuble jedem ehrlichen Arbeitnehmen und Steuerzahler mit seinem Abkommen in's Gesicht tritt ist offensichtlich. Reiche sollen immer reicher werden und auch noch straffrei davonkommen. Beim beantragen von Hilfen und Subventionen sind Sie aber die Ersten.
Schade das die CDU/CSU die Zeichen der Zeit nicht erkennt und auf Ihrem Schmusekurs gegenüber Steuerhinterziehern und Eliten besteht.
Sonst hätte ich diese gewählt denn Frau Merkel macht eigentlich eine ganz gute Politik...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cortado#13 11.08.2012, 13:25
32. Geht doch nicht, dann

Zitat von cm1
Dass die Ehrlichen die Dummen sind, ist ja bekannt, aber warum trauen sich diejenigen, die den Finanzminister von NRW kritisieren, nicht, offen für Steuerhinterziehung einzutreten. - Meines Wissens kann jeder, der nicht Deutschland leben möchte, weil ihm die Gesetze nicht gefallen, auswandern. Einige Menschen (z.B. Sportler) handeln wenigstens und verlegen ihren Wohnsitz. Warum können nicht alle Steuerhinterzieher diese Konsequenz ziehen und in die Schweiz oder nach jetzt nach Singapur umziehen.
ist Deutschland noch schneller Pleite, als zur Zeit erwartet werden muss!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dianipark 11.08.2012, 13:35
33. der schäuble..

Zitat von K_K_W
Das Geschacher um die gestohlenen Bank-Daten (Liechtenstein 2008, Schweiz 2010 und 2012) entlarvt Täter und Komplizen als tages-politische Opportunisten und notorische Lügner. 2008 waren Angela Merkel (CDU) Bundeskanzlerin, Peer Steinbrück (SPD) ihr Finanzminister und Wolfgang Schäuble (CDU) ihr Innenminister. Herr Schäuble verteidigte den Kauf beim Datendieb Heinrich Kieber über die Parteigrenzen hinweg als "rechtlich in Ordnung und sachlich erforderlich" (FTD vom 18.02.2008), heute bezeichnet er das gleiche Erwerbsgeschäft der rot-grünen NRW-Regierung als eine Zusammenarbeit mit "Kriminellen"! 2009 wurde Angela Merkel erneut ins Amt gewählt, Wolfgang Schäuble wurde ihr neuer Finanzminister. In der „Bild-Zeitung“ vom 23.07.2012 sagte Herr Schäuble, es sei „scheinheilig, wenn ein sozialdemokratischer Finanzminister [...] mit Kriminellen zusammenarbeitet“. "Es ist doch eine Schnapsidee, zu erwarten, dass sich der Bund an Zahlungen, die er rechtlich für fragwürdig hält, auch noch beteiligt", sagte der parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Steffen Kampeter (CDU), der FTD vom 10.08.2012, und er fügte hinzu: "Wer auf Datendiebstahl setzt, handelt in einer politischen und rechtlichen Grauzone." Fazit: Kriminelle, damals und heute!

...hat doch nur angst,dass seine konten auch noch entdeckt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kontraproduktiver 11.08.2012, 13:36
34. Gerechter

Da betrügen einige Mitbürger den Staat um Millionen. Bekommen mit dem avisierten Steueraufkommen, straftaeteramnestie würde es mehr treffen, auch noch eine zweite Chance ... Und ueberlegen, wie sie dem auch noch entgehen können .... Ich verstehe die Debatte nicht. Ich würde es als ungerecht empfinden, wenn diese Leute, im Gegensatz zu hartzIV Empfängern trifft auf sie der Begriff des sozialschmarotzers wohl tatsächlich zu, einfach so davonkommen. Die CDU zeigt hier meines erachten mal wieder ihr wahres Gesicht: kalt, ungerecht und klientelbedacht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
narrensyndrom 11.08.2012, 13:46
35. Robin Hood??

Zitat von sysop
Er wird als "selbsternannter Rächer der Steuerzahler" beschimpft - NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans empört mit seinem Ankauf von Steuer-CDs die Union. Der Rheinländer ist zur Reizfigur der schwarz-gelben Bundesregierung geworden.
Jetzt mal die gekürzte Version - mal sehen, ob die veröffentlicht wird.
(...) Mir fällt bei solchen Themen immer wieder folgender Sinnspruch von Friedrich von Schiller ein:
Der Pöbel, womit ich nicht allein den Gassenkehrer will verstanden wissen, der Pöbel wurzelt weit um, und er gibt zu allem Unglück den Ton an."
Das ist aus Schillers "Die Räuber" - es gibt eben die legalisierten und die krimminalisierten Räuber, doch das kann die Masse nicht unterscheiden. Für die ist der Staat in jedem Fall "EIN GUTER RÄUBER"!??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltbetrachter 11.08.2012, 13:50
36. wovor Angst - es ist eine Frage der Zeit, bis ...

Mag es sein, das da einige hochkarätige Wirtschaftsbosse oder Politiker panische Angst davor haben, irgendwann auf einer CD zu erscheinen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claudio Tiberio 11.08.2012, 13:55
37.

Zitat von fort-perfect
wenn ein der Lüge überführter Bundesminister einem Landesminister den Umgang mit Kriminellen vorwirft..... Der Herr Bundesminister wird aus eigener Erfahrung wissen, wie Kriminelle im Allgemeinen so agieren....
Wenn es Staaten, Wahnsinnige gibt, die der Schweiz schaden wollen, dann ist dieses Mini Land innerhalb von 24 Std. Geschichte! Es wird eines Tages auch so kommen, bei so einer Arroganz, kein Wunder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bankst0r 11.08.2012, 14:01
38. Robin Hood vom Rhein... :D

Zitat von sysop
Er wird als "selbsternannter Rächer der Steuerzahler" beschimpft - NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans empört mit seinem Ankauf von Steuer-CDs die Union. Der Rheinländer ist zur Reizfigur der schwarz-gelben Bundesregierung geworden.
Haha, der NoWaBo als Robin Hood vom Rhein...

NoWaBo wird immer als Erfinder der Bettensteuer gepriesen, die er in Köln als Dezernent eingeführt hat.

Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgericht ist von der Bettensteuer nur noch eine Touristensteuer übrig geblieben, die den kleinen Mann auf Reisen nicht aber Geschäftsreisende und damit Unternehmen trifft. Die Steuer wird der Stadt Köln und allen die blind gefolgt sind sicher noch eine Menge teuren Ärger einbringen.

Verbot der Bettensteuer: Kommunen wollen weiter Abgabe von Touristen - SPIEGEL ONLINE

Über die Steuer-CD-Aktionen kann man unterschiedlich denken, aber Robin Hood sah anders aus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
F.Schnetz 11.08.2012, 14:02
39.

Dieses Steuerabkommen wird doch von den Schweizer Bankberatern und ihren deutschen "Kunden" nur als Frist angesehen, bis zu welchem Zeitpunkt die Anlagegelder außer Landes geschafft werden müssen (z.B. nach Singapur).
Hut ab vor einem couragierten Menschen wie NoWaBo, der sich seines Auftrages durch das Volk bewusst ist (nämlich, Schaden vom deutschen Volk fern zu halten), nach gesundem Menschenverstand handelt und sich nicht hinter Vorschriften und Paragraphen versteckt.
Das Sperren gegenüber seinem Handeln durch CDU/CSU und FDP zeigt doch wieder deutlich, welches Klientel diese Parteien vertreten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 27