Forum: Politik
NS-Klüngel: Alt-Nazis beherrschten Justizministerium bis in die sechziger Jahre
AP

Auch lange nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Bundesjustizministerium von ehemaligen Nazis geprägt. Noch im Jahr 1966 waren laut SPIEGEL-Informationen 60 Prozent der Abteilungsleiter ehemalige Mitglieder der NSDAP.

Seite 1 von 6
geiger45 28.04.2013, 16:30
1. Altnazis ?

Das ist ja nun wirklich absolut nicht neues.
Nicht nur im justizministerium; so gab es ja auch den fall filbinger...globke und sehr, sehr viele andere mehr
Es ist nur verwunderlich( nee, eigentlich nicht), dass diese "Wahrheiten" erst heute veröffentlich werden.
Deutschland hätte ganz anders ausgesehen(auf beiden seite). aber .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kritikusus 28.04.2013, 16:47
2. Und wenn die Ideologie

nicht gestorben ist, dann lebt sie da noch heute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vox veritas 28.04.2013, 17:04
3.

Zitat von lydisch
Soll das jetzt was Neues sein? Das hat die CDU/CSU mit Absicht so gemacht. Schließlich wollten sie die Nazis schützen! Ich hatte mich schon als Jugendlicher darüber gewundert, warum so wenig Nazis gefasst und verurteilt werden. Das konnte nur was mit der Regierung zutun haben!
Ganz genau. Die CDU ist an allem schuld!!!

Oder waren es vielleicht doch die Menschen, die in den Parteien waren?

Sprache ist nicht zufällig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 28.04.2013, 17:26
4. NS-Juristen waren keine Verbrecher,

kein einziger ist je verurteilt worden, selbst die Witwe von Dr.Freisler bekam eine gute Rente, "da ihr Mann auch in der Bundesrepublik Richter geblieben wäre". Es zahlt sich eben immer aus, die herrschenden Gesetze und die Gesetze der Herrschenden zu kennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frigenium 28.04.2013, 17:37
5. Heute natürlich 'ganz anders' ,...

Zitat von sysop
Auch lange nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Bundesjustizministerium von ehemaligen Nazis geprägt. Noch im Jahr 1966 waren laut SPIEGEL-Informationen 60 Prozent der Abteilungsleiter ehemalige Mitglieder der NSDAP.
... man muß nur fest daran glauben welch 'radikale' Veränderungen stattfanden. Demografischer Wandel halt: 96,2% der Altnazis starben einfach aus, und auf Nachfolger aus qualifizierter Migration setzten die garantiert nicht ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diehavo 28.04.2013, 17:43
6. Brd !

aus dem "Osten" kommend ist für mich klar, daß die DDR ein Unrechtsstaat war. Aber ist die BR ein Rechtsstaat mit dieser Vergangenheit ??
Der ehemalige Bundesärztekammerpräsident Sewering war aktiv in das T 4 - Massaker involviert (Ermordung von lebensunwerten Menschen).
Alles erst jetzt angeklagt. Weil die Täter tod sind, wird über sie gesprochen.
Juristen, Ärzte undsoweiter ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sir.viver 28.04.2013, 17:45
7. Was ist ein Altnazi?

Zitat von sysop
Auch lange nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Bundesjustizministerium von ehemaligen Nazis geprägt. Noch im Jahr 1966 waren laut SPIEGEL-Informationen 60 Prozent der Abteilungsleiter ehemalige Mitglieder der NSDAP.
Genscher war auch bis in die 90er Jahre Außenminister und ehem. NSDAP-Mitglied. Und nun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank.w 28.04.2013, 17:45
8. Juristen führen doch NUR Gesetze aus...

...erlassen sie aber nicht!

Und machen niiiieeee Fehler...

...wie man in den letzten Monaten so gesehen hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allereber 28.04.2013, 17:55
9. Persilschein

Die katholische Kirche unterstützte diese Verbrecher.
Das Große C in der CDU half dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6