Forum: Politik
NS-Verbrechen in Griechenland: Merkels Entschädigungs-Problem
AP

Auf die Bundesregierung wächst der Druck, sich in der Entschädigungs-Frage zu bewegen. Noch hält die Kanzlerin am harten Kurs gegenüber der Regierung in Athen fest - vor allem aus Sorge vor Forderungen aus anderen Ländern.

Seite 40 von 44
kinglouis56 18.03.2015, 06:38
390. Merkels Problem?

Das ist nicht Merkels Problem, sondern das derjenigen, die wieder einmal zahlen sollen. 70 Jahre und rund 3 Generationen später für Dinge mit denen 99,99% nichts mehr zu tun haben, Mit mir nicht.
kriege sind eine schmutzige Angelegenheit. Da kommt es auch zu Massakern an der Zivilbevölkerung (Bombenkrieg?).
Für uns. Steuerzahler ist

Beitrag melden
PStafe 18.03.2015, 06:45
391. Wenn wir es schon so genau nehmen...

würde ich auf JEDEN EURO bestehen, den die Griechen an D zurück zu zahlen haben. Auf einer Seite um Schuldenschnitt betteln, auf anderer Seite Reparationen nach über 70 Jahren fordern. Widerlich diese griechische Regierung!

Beitrag melden
_demokratin_ 18.03.2015, 06:52
392.

Zitat von melea
Die Situation ist weit weniger eindeutig und "erledigt", wie wir gern denken. Griechenland muss genauso behandelt werden wie andere Länder, ist die klare griechische Position. Andere Länder wurden zufriedengestellt, aber Griechenland nicht......
Aber dann muss Griechenland in ALLEN Belangen so behandelt werden, wie alle anderen Ländern, nicht nur bei Reparationszahlungen. Ich denke da z.B. daran, dass alle anderen Länder der Eurozone nicht ausschließlich durch Steuerzahlungen anderer Länder existieren können!

Beitrag melden
jonas4711 18.03.2015, 06:53
393. man sollte

die Ansprüche der Griechen juristisch überprüfen lassen. bis dahin gilt für die Roten und Grünen : einfach mal die Klappe halten!

Beitrag melden
ja.woll.359 18.03.2015, 07:01
394. Die sind doch alle schon tot

Seit 70 Jahren ist der Krieg vorbei und die wenigen Deutschen die noch leben sind in Rente oder fast tot. Die meisten davon sind vermutlich normale Bürger, die froh sind, dass sie den Krieg, der von Verrückten geführt wurde, überhaupt überlebt haben.

Und wer muss dann wieder dafür zahlen? Leute wie du und ich, die erst Jahrzehnte später auf die Welt gekommen sind und überhaupt keinen Bezug mehr zu dieser längst vergangen Zeit haben. Sind wir hier in Nordkorea, wo man für Verbrechen seiner Vorfahren ins Gefängnis muss?

Und die Griechen lachen sich ins Fäustchen, weil ihre Erpressungsmaßnahmen bei so manchem hirnlosen deutschen Politiker, deren Stolz unters Bett gekehrt ist, Wurzel fassen.

Beitrag melden
bammy 18.03.2015, 07:05
395.

Druck von wem?
Gesine Schwan und Jürgen Trittin.
Ich würde glattweg behaupten, das der größte Teil der Bevölkerung von der Regierung erwartet da nicht nachzugeben.
Und mit Moral braucht auch keiner kommen. Deutschland ist seit Jahrzehnten Europas Zahlmeister.

Beitrag melden
bammy 18.03.2015, 07:27
396.

Zitat von Promet
Reparationsleistungen an die Griechen bewegt sich vom Niveau der Argumentation her auf der Ebene von unseriösen Klinkenputzern und Anlageberatern. In den 2+4 Verhandlungen wurde bewusst der Begriff "Friedensvertrag" vermieden. Damit wurden auch die .....
Am 2+4 Vertrag sind alle Siegermächte beteiligt gewesen und die haben da auch die Entscheidungsgewalt.
Ansonsten hat Deutschland seitdem Einiges an Geld zukommen lassen. Auch wenn die Deklaration der Transferleistungen nicht Reparation hieß.

Beitrag melden
wunni2010 18.03.2015, 07:27
397. Merkel hat kein Problem !

Frau Merkel hat kein Problem , viel mehr die Griechen die nicht in der Lage sind ihr Anliegen juristisch zu formulieren und sich mit Deutschland "Basching versuchen. Lass sie doch klagen das haben sie 70 Jahre nicht gemacht und drohen immer wieder damit . Sie können auch keinen nachvoll ziehbaren Reform Plan für ihr marodes Land erstellen und abarbeiten . Und unsere Gutmenschen von der Linken und den Grünen wollen ihnen Geld hinterher werfen das wieder auf Schweizer Schwarzgeld Konten landet .

Beitrag melden
fd2fd 18.03.2015, 07:35
398.

Und am Ende werden wir mal wieder zahlen. Wann begehrt der deutsche Michel endlich auf?!?

Beitrag melden
hikaru 18.03.2015, 07:37
399.

Allein schon die Entgleisungen der deutschen "Presse" (z.B. mit den 4 Buchstaben) im Rahmen der Schuldenkrise rechtfertigen Reparationszahlungen.

Beitrag melden
Seite 40 von 44
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!